Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Masson und Gal hoffen bei Major auf Knalleffekt

04. Jun 2013
Sandra Gal und Caroline Masson bei der Wegmans LPGA Championship (Foto: Golf Post).
Artikel teilen:

Sandra Gal und Caroline Masson halten die deutsche Fahne bei der Wegmans LPGA Championship hoch.

Für die beiden deutschen Proetten auf der LPGA Tour steht in dieser Woche ein Major auf dem Turnierplan. Sandra Gal und Caroline Masson treten bei der Wegmans LPGA Championship an. Im Locust Hill Country Club in Pittsford sind 2,25 Millionen Dollar Preisgeld im Topf. Dorthin kommt die LPGA Tour übrigens besonders gerne – schon seit 37 Jahren findet in jedem Jahr ein Turnier in Pittsford statt.


Caroline Masson reist aus Deutschland an

Dabei reist Sandra Gal mit einer Enttäuschung im Gepäck an. Bei der ShopRite LPGA Classic verpasste die 28-Jährige den Cut. Sie beendet das Turnier mit insgesamt sieben Schlägen über Par auf dem geteilten 76. Rang. Der Grund dafür war ihre schwache Auftaktrunde mit sieben Schlägen über Par.

Für Caroline Masson stand in dieser Woche ein langer Übersee-Flug von Deutschland aus an. Sie hatte einen Abstecher zur Ladies German Open gemacht. Von dort nahm sie allerdings keine allzu großen Erkenntnisse mit. Wegen Dauerregens konnte das Turnier nur über 27 Löcher ausgetragen werden. Die 24-Jährige landete am Ende auf dem geteilten 22. Platz. Sie dürfte deswegen vor allem auf bessere Wetterverhältnisse beim zweitältesten Turnier der LPGA Tour hoffen. Erstmals fand die LPGA Championship 1955 statt.


Wegmans LPGA Championship

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Neues Duell Shanshan Feng gegen Karrie Webb?

Als Titelverteidigerin geht Shanshan Feng an den Start. Im Vorjahr sicherte sich die 23-Jährige als erste Chinesin den Sieg bei einem Major. Zuvor hatte sie bereits mehrfach die Japanische Tour gewonnen. Und auch in diesem Jahr reist Feng in guter Form an. Bei der ShopRite LPGA Classic wurde sie Zweite, verspielte allerdings auf der Schlussrunde noch den Turniersieg. Dort lieferte sie sich ein Duell mit Karrie Webb. Am Ende hatte die Australierin das bessere Ende für sich. Nach dem insgesamt 39. Sieg ihrer Karriere dürfte sie zuversichtlich zur Wegmans LPGA Championship reisen. Zumal die 38-Jährige den Sieg am vergangenen Wochenende ihrer kranken Oma widmen konnte. Diese hatte gefordert, Webb solle das anstehende Turnier gewinnen. Das tat die Enkelin dann auch – Auftrag ausgeführt.

Die Golffans in den USA dürften allerdings wenig Interesse an einem Sieg von Feng oder Webb haben. Der letzte amerikanische Heimsieg liegt schon drei Jahre zurück: Christie Kerr gewann das Turnier 2010. Auch in diesem Jahr schlägt sie wieder Pittsford ab.

-> Alle Artikel zu LPGA Tour Golf 

Steffen Jüngst

Steffen Jüngst - Freier Autor für Golf Post

ist erst als Student an der Deutschen Sporthochschule Köln zum ersten Mal mit Golf in Kontakt gekommen. Vorher nur begeisterter Minigolfer, zieht es ihn jetzt auch auf die weitläufigen Grüns.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Steffen Jüngst

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News