Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 2: Jahresvorrat Titleist Pro V1 gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Masson und Gal auf Linkskurs bei der Women’s British Open

08. Jul 2014
Queen-Double Mary Reynolds mit einem "Quiet Please"-Schild während der Women's British Open 2013. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Das einzige Major auf einem Linkskurs steht vor der Tür. Caroline Masson und Sandra Gal sind mittendrin statt nur dabei.

Vom 10. bis zum 13. Juli findet in England, genauer im Royal Birkdale Golf Club bei Liverpool, die 38. Women’s British Open statt. Das Turnier ist das dritte Major in 2014, zwei weitere folgen im August (Wegmans LPGA Championship) und September (Evian Championship). Neben der US-amerikanischen Vorjahressiegerin Stacy Lewis werden auch zwei deutsche Teilnehmerinnen um den Titel der Women’s British Open und ein Preisgeld in Millionenhöhe kämpfen. Für Caroline Masson und Sandra Gal geht damit ein jetzt schon turbulentes Golfjahr in die zweite Runde.

Stacy Lewis bricht Siegesserie bei Women’s British Open

Seit Stacy Lewis im Jahre 2009 die große Bühne der LPGA Tour betrat, hat die Profigolferin 13 Titel gesammelt; darunter auch zwei Major-Titel. 2011 gewann sie die Kraft Nabisco Championship in den USA und im letzten Jahr gelang ihr dann der Sieg bei der Women’s British Open mit einem furiosen Schlussspurt.


Nach zwei Jahren Abstinenz von der Women’s British Open will auch die Taiwanesin Yani Tseng 2014 wieder angreifen. Aber Stacy Lewis, die aktuell auf der ersten Position des Rolex Rankings steht, wird nicht leicht zu schlagen sein: Bei der US Women’s Open vor drei Wochen hat die Golferin aus Ohio den zweiten Platz erreicht, die Walmart NW Arkansas Championship eine Woche später hat sie sogar gewonnen. Grund genug für Stacy Lewis an eine Wiederholung ihres Vorjahressieges zu glauben.


Women's British Open - Stacy Lewis will den dritten Major-Titel

Chancen für Masson und Gal

Etwas weniger rosig sieht die bisherige Vergangenheit der deutschen Teilnehmerinnen Caroline Masson und Sandra Gal bei der Women’s British Open aus. 2013 erreichte Gal ihre bisher beste Platzierung in sieben Teilnahmen an der Women’s British Open: einen geteilten 25. Platz. Ihre Mitstreiterin Caroline Masson verpasste 2013 bei ihrer ersten Teilnahme am britischen Major den Cut und landete auf einem geteilten 104. Platz.

Dieses Jahr ist Masson bereits in ihrer zweiten Saison auf der LPGA Tour unterwegs und durch Erfolge vorbereitet: Bei der US Women’s Open erreichte sie einen passablen 28. Rang, beim Ladies European Masters wurde sie im Vorfeld des Majors sogar Dritte.

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News