Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Martin Kaymer schwach auf dem Grün – Putts wollen nicht fallen

12. Mai 2012
Artikel teilen:

Martin Kaymer startet mäßig im TPC Sawgrass. Poulter und Laird (beide 65) führen das Feld an. Woods (74) muss um den Cut bangen.

Schwierigkeiten beim Putten: Martin Kaymer Foto: Getty


Die dreiwöchige Turnierpause von Martin Kaymer hat bisher keine Früchte getragen. Mit einer 73 am ersten Turniertag wird es schwer für den deutschen Golfprofi den Cut auf dem Stadium Course im TPC Sawgrass zu erreichen. Von dem geteilten 78. Platz ist es ein weiter Weg bis zur Führung der Players Championship, das auch dieses Jahr mit einem erlesenen Feld besetzt ist.

Schlechtes Putten von Martin Kaymer am Wochenende

Besonders auf dem Grün hat Kaymer etliche Chancen liegen gelassen. So verputtet sich Kaymer regelrecht die eigentlich solide Auftakrunde (71% getroffene Fairways, 67%  Greens in Regulation). 31 Putts stehen auf dem Konto von Kaymer, darunter auch zwei 3-Putts auf der 10 und der legendären 17. Ohne einen heißen Putter wird Martin Kaymer bei einem der besten Felder der Tour nicht ohne Probleme den Cut erreichen.

Nicht umsonst wird das Turnier in Florida auf der PGA-Tour auch als das 5. Major angepriesen. Alle momentanen Golfgrößen sind mit von der Partie. Ebenso Tiger Woods, der allerdings mit erheblichen Schwierigkeiten auf dem Stadium Course zu kämpfen hatte. Eine 74 steht am Ende des Tages für den früheren Klassenprimus auf der Scorekarte.

Die Führenden

Im Gegensatz dazu stehen Ian Poulter und Martin Laird, die beiden Führenden starteten furios in den Kampf um den Siegercheck von 1,7 Mio Dollar. Poulter stufte seine 65 als eine seiner zehn besten jemals gespielten Runden ein – kein Wunder mit 26 Putts und acht Birdies. Laut Poulter könne er sich nach der Fertigstellung seines neuen Heims nun voll und ganz auf den Golfsport konzentrieren. Das kann wohl auch der Schotte Martin Laird, er notierte die einzige bogeyfreie Runde am Donnerstag.

Schlusstag am Sonntag

Der morgige 2. Turniertag wird nicht nur für Kaymer und Woods spannend. Auch andere Golfstars wie Rory McIlroy (72), Lee Westwood (71) und Luke Donald (72) haben den Cut noch nicht sicher in der Tasche. Wir freuen uns auf die kommenden drei Tage auf grandios präparierten TPC Sawgrass, vielleicht sehen wir noch mehr Bälle im Wasser an der 17 als am ersten Tag (18)?

Matthias Kiesinger

Matthias Kiesinger - Freier Autor für Golf Post

Matthias ist diplomierter Sportwissenschaftler. Er hat Schwächen bei Annäherungen, dafür kommt das Eisen 3 (teilweise) überraschend gut. Mit Bogey-Handicap ist noch viel Luft nach oben. Ziel: Single Handicap und einmal im Leben eine Par-Runde. Sein Golfvorbild ist Ivan Lendl.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Matthias Kiesinger

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News