Aktuell. Unabhängig. Nah.

Martin Kaymer spielt sich bei der British Open nach oben

Autor:

20. Jul 2015
Martin Kaymer spielt am Montag seine beste Runde auf dem Old Course. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bei der Open Championship 2015 hat Martin Kaymer zum Abschluss eine 68er Runde gespielt. Er spielte sich damit noch unter die Top-20.

Am Montag dem abschließenden Finaltag der 144. Open Championship spielte Martin Kaymer eine 68er Runde und verbesserte sich so um 15 Plätze.

Martin Kaymer mit versöhnlichem Abschluss

Zum Abschluss der Open Championship auf dem Old Course von St. Andrews zeigte Martin Kaymer seine beste Runde des Turniers. Mit vier Birdies und 14 Pars zeigte er im Vergleich der anderen Tag wieder eine ansteigende Form. Mit 88 Prozent aller getroffen Fairways und 89 Prozent der Grüntreffer war dies mitverantwortlich für seine beste Performance in dieser Woche. Im Moment liegt der Deutsche unter den Top-20 und liegt bei einem Gesamtscore von -9. Neben dem präzisen Spiel vom Abschlag und Fairway war auch die Leistung auf den Grüns deutlich besser als in den Tagen zuvor. Mit 31 Putts bewies er auch auf den Grüns seine Stärke. Schon jetzt ist klar, dass Martin Kaymer bei seiner achten Open-Championship-Teilnahme sein drittbestes Ergebnis erreichen wird. Nach seiner Runde sagte Kaymer: „Ich habe heute viele Fairways und Grüns getroffen und konnte auf den ersten Neun die Chancen besser nutzen. Auf den zweiten Neun war es sehr schwer Birdies zu spielen. Insgesamt bin ich aber zufrieden mit dem Trend der letzten Wochen.“

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers