Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Masters-Generalprobe 2.0: Martin Kaymer bleibt in Texas

Autor:

29. Mrz 2015
Schnell die schwarzen Schatten der Valero Texas Open vergessen! Für Martin Kaymer geht's auf zur Shell Houston Open. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Kurz vor Ende der Deadline: Martin Kaymer entscheidet sich kurzfristig für eine Teilnahme bei der Shell Houston Open.

Nachdem die geplante Generalprobe für das Masters im April gründlich in die Hose ging, hat sich Martin Kaymer nun kurzfristig entschlossen, an der Shell Houston Open in der nächsten Woche teilzunehmen. Das texanische Turnier, welches den letzten Wettkampf vor dem ersten Major des Jahres darstellt, stand eigentlich nicht auf dem Tourplan des 30-Jährigen.

Tiger raus, Martin Kaymer rein

Während Martin Kaymer sich kurz vor Ende der Deadline für die Shell Houston Open einschrieb, ließ eine andere Größe im Golfgeschäft diese verstreichen. Tiger Woods müsste somit ohne ein weiteres Turnier in diesem Jahr gespielt zu haben – zuletzt verpasste er bei der Phoenix Open im Januar den Cut – beim Masters antreten. Woods Teilnahme in Augusta steht jedoch weiterhin in den Sternen.


Dafür möchte Martin Kaymer liebend gern eine gute Figur beim ersten Major 2015 machen. Nach seinem missglückten start bei der Valero Texas Open, der deutsche Pro überstand bei +18 den Cut nicht, will der gebürtige Düsseldorfer in Houston sein bestes Golf zeigen, um mit einem positiven Gefühl in Augusta auftreten zu können. Es bleibt abzuwarten, ob diese Eingebung richtig war: im letzten Jahr verpasste Martin Kaymer bei der Shell Houston Open den Cut. Andererseits heißt es ja, dass es ein gutes Zeichen ist, wenn die Generalprobe schlecht ausfällt.

Teilnehmerfeld mit großen Namen

Neben Martin Kaymer werden noch einige weitere namenhafte Golfer in Houston aufspielen. Mit Henrik Stenson, Jordan Spieth, Sergio Garcia und Justin Rose nehmen gleich vier Top-Ten-Spieler ihre letzte Chance auf eine Wettkampfsituation vor dem Masters 2015 wahr.

Mehr zum Thema Golf-Stars:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News