Aktuell. Unabhängig. Nah.

Martin Kaymer schließt Runde drei mit 74 ab

13. Apr 2013
Martin Kaymer enttäuscht in Augusta. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

75, 72, 74: Martin Kaymer kommt beim Masters weiter nicht Schwung. Der 28-Jährige tummelt sich im hinteren Mittelfeld.

Wer vor dem Turnier größere Summen auf Martin Kaymer als Masters-Sieger gesetzt hatte, der wird bitter enttäuscht sein: Nach seiner 75 (+3) und 72 (E) notierte der Deutsche am Moving Day auf dem Augusta National nur eine 74 (+2). Mit einem Gesamtscore von +5 ist der 28-Jährige aus Düsseldorf von seiner Topform doch ein gutes Stück entfernt. Aktuell liegt er nur auf dem geteilten 51. Rang.

Auf den zweiten Neun verspielt

Auf den ersten Neun kam Kaymer noch einigermaßen zurecht und lag auf Even-Par-Kurs. Am berüchtigten Amen Corner konnte sich der Düsseldorfer problemlos bewähren, doch Bogeys an der 16 und 17 unterzeichneten am Ende die 74.

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer