Aktuell. Unabhängig. Nah.

Verletzung ernster als gedacht! – Martin Kaymer sagt Major ab

Martin Kaymer beugt sich den Ärzten und sagt nach anhaltender Schulterreizung WGC-Event und PGA Championship verletzungsbedingt ab.

27. Jul 2017
Martin Kaymer muss sich seiner Verletzung in der Schulter beugen und sagt WGC- und Major-Turnier ab. (Foto: Getty)


Aufgrund einer Verletzung, die ihn bereits seit mehreren Wochen beeinträchtigt hat, muss Martin Kaymer sowohl auf einen Start beim in der kommenden Woche stattfindenden World Golf Championship Event des Bridgestone Invitational als auch beim letzten Major des Jahres, der PGA Championship in der darauffolgenden Woche, verzichten.

Martin Kaymer folgt Rat seiner Ärzte

„Ich habe bereits seit geraumer Zeit eine Entzündung in der Bizepssehne und im Bereich der linken Schulter, die beim Spielen zu größeren Schmerzen geführt hat", gibt Kaymer in einem Statement bekannt. "Ich habe versucht, diese Entzündung durch Medikamenteneinnahme, Behandlungen und ständigen Austausch mit meinen Physiotherapeuten und Ärzten in den Griff zu bekommen."

"Ein neuerliches MRT hat jetzt aber ergeben, dass keine signifikante Besserung eingetreten ist", lautet die unerfreuliche Diagnose. "Ich werde deshalb den Rat meiner Ärzte befolgen und sowohl Arm als auch Schulter ruhigstellen, um in ein paar Wochen in Dänemark wieder in guter Verfassung aktiv ins Turniergeschehen eingreifen zu können.“

Optimismus wird nicht bestätigt

Während der British Open hatte Martin Kaymer überraschend von der seit Ende Mai und dem Turnier in Wentworth schmerzenden linken Schulter im Interview berichtet und in Royal Birkdale nur eine halbe Proberunde vor Majorbeginn absolviert. An den Wettbewerbstagen hielt der Deutsche die Beschwerden dank wirksamer Tabletten im Griff. Noch nach der Finalrunde äußerte er sich optimistisch, dass die Pause bis zum WGC - Bridgestone Invitational zur Regeneration reichen würde.

Nach der Absage der kommenden zwei hochdotierten Topturniere, soll es nun planmäßig auf der European Tour weitergehen. Die Made in Denmark findet vom 24. bis 27. August 2017 in Aalborg statt, bevor es für Martin Kaymer im direkten Anschluss in Prag beim D+D Real Czech Masters weitergeht.

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Aktuelle Deals der Woche