Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Kaymers Achterbahnfahrt und Cañizares‘ Gipfelsturm

25. Mai 2013
Alejandro Cañizares geht als Führender in den Finaltag. Ist er auf dem Weg zu seinem zweiten European-Tour-Sieg? (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Kaymer spielt sich nach zwei Triplebogeys bei der BMW PGA Championship zurück ins Mittelfeld. Alejandro Cañizares führt.

Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle für Martin Kaymer am Moving Day in Wentworth. Von Platz 27 war er in den Tag gestartet in der Mission, die Top Ten des Leaderborads anzugreifen. Als ihm an der 3 das Bogey unterlief, begann jedoch die ganze Gefühlsduselei: Nach einem Schlag ins Wasser muss Kaymer an der 8 ein Triplebogey notieren, ein weiteres an der 16. Immerhin konnte er auf den letzten zwei Löchern nochmal bestes Golf auspacken und sich auf der 17 und 18 mit einem Birdie-Eagle-Finish belohnen.


Marcel Siem bangt um seine US-Open-Qualifikation

Auch Marcel Siem kann sich über ein Eagle freuen. Nachdem sich der Ratinger am Freitag mit zwei über Par gerade so über die Cutlinie gerettet hatte, schaffte er am Moving Day einen Sprung von zehn Plätzen nach oben auf den 46. Rang (+1). Trotzdem ist Siem mit seiner Runde nicht zufrieden und macht sich Sorgen um seine US-Open-Qualifikation: „Zur Zeit ist leider bisschen der Wurm drin. Drückt mir die Daumen für eine gute Runde morgen, damit ich in der Top 60 in der Weltrangliste bleibe“, so der Deutsche via Facebook. Die US-Open-Deadline ist am Sonntag. Siem rangiert momentan auf dem 56. Platz der Weltrangliste.

Alejandro Cañizares geht als Führender in den Finaltag

Als Führender geht Alejandro Cañizares in den Finaltag. Der Spanier hat sich am Moving Day ein enges Gefecht mit dem Engländer und Ryder-Cup-Spieler Lee Westwood geliefert, der ins Clubhaus ging, als Cañizares auf der 17 war. Letzterer nutzte daraufhin seine letzte Chance auf der 18, schlug präzise vom Tee, platzierte die Annäherung direkt neben der Fahne und konnte so – anders als sein Vorgänger Westwood – am letzten Loch das Birdie notieren, das ihn mit -9 in Führung brachte.

Am Finaltag ist noch alles möglich

Wer tatsächlich nach dem Finaltag als Führender von der 18 geht und sich die Trophäe erspielt, wird sich morgen im Finale zeigen. Die Spitzenspieler sind nah beieinander, sodass noch alles möglich ist: Cañizares liegt mit -9 nur einen Schlag vor Lee Westwood (-8), der 20-jährige Matteo Manassero und der Schott Marc Warren mit (-7) auf T3. Auch der Führende vom Freitag, Francesco Molinari, ist mit -5 noch in Reichweite.

Einige der Wentworth-Starter, darunter auch Marcel Siem („Jetzt geht es ins Stadion mit meinem Vater! Ich bin mal gespannt,ob die Bayern das durchziehen.“) und Martin Kaymer, werden ihren Abend vor dem Finaltag im Wembley-Stadion verbringen und sich das Champions-League-Spiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund live vor Ort anschauen. Emotionen, Fußball und am Ende die Übergabe des Henkelpotts – wenn das keine Motivationsspritze für den Finaltag bei der BMW PGA Championship ist!

Das Leaderboard.


Kaymer, Siem und Kieffer bei der BMW PGA Championship

Juliane Bender

Juliane Bender - Leitende Redakteurin bei Golf Post von Juli 2012 bis Februar 2016

Juliane ist Diplom-Sportwissenschaftlerin. Für sie ist das Faszinierende an Golf: Der Sport ist ein guter Lehrmeister, nicht nur, wenn man gerade den Schläger schwingt. Sie finden Juliane Bender auch unter Google+
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Juliane Bender

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News