Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 11: Straighter Putter inkl. Fitting gewinnen! Mehr Informationen

Martin Kaymer kritisiert Terminplanung für Wentworth

Autor:

21. Mai 2015
Martin Kaymer teet 2015, bei der BMW PGA Championship zum ersten Mal in Europa auf. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

„Zu früh für das größte European-Tour-Event“: Martin Kaymer kritisiert die Terminplanung für die BMW PGA Championship.

Martin Kaymer ist in dieser Woche erstmals 2015 zu einem Turnier in Europa gelandet und hat prompt in einem Interview für Aufmerksamkeit gesorgt. Im Vorfeld der BMW PGA Championship äußerte sich der Deutsche über seine Form sowie seine bisherigen Ergebnisse. Überraschend deutliche ‚Anregungen‘ hatte Kaymer für die Organisatoren des europäischen Flaggschiff-Turniers mitgebracht.

Martin Kaymer: „Erfolg ist unvermeidlich“

Die BMW PGA Championship, die diese Woche im Londoner Vorort Surrey stattfindet, gibt Martin Kaymer zum ersten Mal in diesem Jahr eine Bühne auf europäischem Boden. An das Turnier in Wentworth hat der 30-Jährige, der Rang 18 der Weltrangliste belegt, gute Erinnerungen. In den letzten sieben Jahren spielte er sich hier viermal unter die Top 20. Jetzt will der Deutsche, der seit seinem Sieg bei der U.S. Open 2014 keinen großen Wurf mehr landen konnte, es trotz zuletzt anhaltener Formkrise nach oben aufs Leaderbord schaffen.


In der Pressekonferenz im Vorfeld des Turniers sprach Martin Kaymer über sein bisheriges Spiel und den nächsten Erfolg: „In den letzten Wochen war mein Spiel meistens gut, obwohl ich kleinere Ausflüge nach oben und unten hatte, aber das ist normal“, so der zweifache Majorsieger. Außerdem sei er überzeugt, dass Erfolg nach hartem Training „unvermeidlich“ sei: „Das Problem dabei ist nur, die Geduld zu behalten, denn als Profi will man immer mehr“, so Kaymer.

Kritik an Terminierung der BMW PGA Championship

Die Freude über die Station auf seinem Heimatkontinent hielt Kaymer jedoch nicht davon ab, zur Terminplanung des Events einige kritisierende Worte zu verlieren: „Es ist schwer den Turnierkalender um die U.S. Open im Juni und die Open Championship im Juli zu planen. Für ein solches Turnier sollte ein geeignetes Datum gewählt werden“, sagte Kaymer.

Auch den Zustand des Platzes nahm er in die Mangel. Da die Grüns für die Tourspieler noch nicht die richtige Härte und Schnelligkeit erreicht hätten, sei es Ende Mai einfach noch zu früh, um das größte European-Tour-Event außerhalb der Majors auszutragen.

Martin Kaymer startet am Donnerstag um 9:35 Uhr (MESZ) zusammen mit dem Weltranglistenersten Rory McIlroy und Jamie Donaldson ins Turnier.


Martin Kaymers Golfschwung im Detail

Mehr zum Thema Martin Kaymer:

Julian Zeeb

Julian Zeeb - Freier Autor für Golf Post

Julian spielt seit 16 Jahren Golf. Sein aktuelles Handicap liegt bei 14,7. Auf dem Platz liebt er besonders die schwierigen Lagen, die komplexe Schläge erfordern. Neben den Trickschlägen ist der Putter sein stärkster, der ihm schon viele Schläge erspart hat.

Alle Artikel von Julian Zeeb

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Alfred Borden

    „mimimimimi“

    Keiner zwingt ihn anzutreten

    Antworten

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News