Aktuell. Unabhängig. Nah.

Martin Kaymer ist zufrieden mit Auftakt bei PGA Championship

08. Aug 2014
Martin Kaymer bei der British Open 2014. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Martin Kaymer hat seine Auftaktrunde in Valhalla genossen – auch weil eine Verletzung überstanden sei, die ihn zuletzt einschränkte.

Martin Kaymer lässt sich nicht gern in die Karten gucken. Zu seiner zuletzt auffallenden Formschwäche äußerte sich Martin Kaymer erst gestern im Rahmen der PGA Championship, wo er erklärte, während der letzten Turniere Schulterprobleme gehabt zu haben. Bis dato war nichts dergleichen bekannt gewesen, auch wenn seine letzten Turnierergebnisse große Fragezeichen bei seinen Fans hinterlassen hatten.

Martin Kaymer: „Ich konnte keinen normalen Golfschlag machen“

Kurz vor der British Open sei er eines Morgens mit Schulterproblemen aufgewacht, so Kaymer: „Das kam sehr überraschend, ich konnte nicht einmal einen normalen Golfschlag machen bis zum Beginn des Turniers“, erläuterte der 29-Jährige. Sowohl die British Open als auch das WGC Bridgestone Invitational schloss Kaymer in der Folge – im krassen Gegensatz zu seinem überlegenen Spiel und den Siegen bei PLAYERS Championship und US Open – mit acht über Par jenseits des Mittelfeldes ab.

Kaymer zufrieden mit seinem Auftakt bei der PGA Championship 2014

An die große Glocke hängen wollte der Deutsche die gesundheitlichen Probleme nicht, solange sie akut waren. Inzwischen gehe es der Schulter aber wieder einwandfrei: „Ich fühle mich wieder richtig gut“, berichtete Kaymer vor seiner ersten Runde bei der PGA Championship 2014, die er am Donnerstag offenbar sehr genossen hat.

„Die erste Runde hat Spaß gemacht“, sagte Kaymer nach seiner 70er Auftaktrunde (-1) im Valhalla Golf Club, die er zusammen mit den beiden anderen Majorsiegern des Jahres, Rory McIlroy und Bubba Watson, absolvierte. Das Zuschaueraufkommen rund um den Flight war entsprechend groß.

Es sei toll gewesen, mit McIlroy über den Ryder Cup zu reden und auch mal Dinge auszutauschen, die nichts mit Golf zu tun haben. Mit seinem Spiel war Kaymer ebenfalls zufrieden. Er habe ein paar Probleme gehabt, die Putts richtig zu lesen, aber zwei Birdies und ein Bogey lassen den Deutschen von einer Position mit Potenzial (T35) in die zweite Runde starten. Ab 14:35 Uhr geht es für Martin Kaymer los und für alle Spieler um den Cut, der am Ende des zweiten Tages das Teilnehmerfeld halbieren wird.

Martin Kaymers Startzeit in Runde 2

14:35 Uhr (MESZ) Bubba WATSON, Bagdad, Florida (USA)
Martin KAYMER, Mettmann, Deutschland
Rory MCILROY, Holywood, Nordirland

Alle Tee Times der PGA Championship –>

Zum Liveticker der PGA Championship

Verfolgen Sie das komplette Geschehen im Valhalla Golf Club im Golf Post Liveticker und verpassen Sie nichts –> zum Liveticker.

Pos Spieler Runde 1 Gesamt
T1 Lee Westwood -6 -6
T1 Kevin Chappell -6 -6
T1 Ryan Palmer -6 -6
T4 Jim Furyk -5 -5
T4 Edoardo Molinari -5 -5
T36 Martin Kaymer -1 -1
T112 Tiger Woods 3 3
T4 Rory McIlroy -5 -5
WD Jason Dufner 0 0

Der erste Tag der PGA Championship in Bildern


PGA Championship 2014 in Valhalla

Mehr zum Thema Martin Kaymer:

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer