Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Martin Kaymer macht Kurs auf WGC Accenture

20. Feb 2013
Martin Kaymer: Sein erster Gegner bei der Accenture Mach Play Championship ist George Coetzee. (Foto: Golf Post)
Artikel teilen:

Zum sechsten Mal ist Martin Kaymer bei der Accenture Match Play dabei und freut sich auf seinen ersten Gegner George Coetzee.

Martin Kaymer freut sich auf die Accenture Match Play Championship, die am Mittwoch in Arizona beginnt. Das Turnier ist eines der wenigen im Jahreskalender, das im Lochspiel-Modus ausgetragen wird.


Martin Kaymer: „Match-Play ist super“

Seit seinem Erfolg beim Ryder Cup 2012, bei dem Martin Kaymer den entscheidenden Putt zum Sieg der Europäer einlochte, hat der Deutsche guten Grund, sich auf das Spielformat Mann gegen Mann zu freuen: „Match-Play ist super. Ich habe schon das eine oder andere Mal beweisen können, dass mir dieses Format liegt“, sagte Kaymer zur Nachrichtenagentur dpa vor seinem Start am Mittwoch bei der Match Play Championship über das alternative Spielsystem. „Auf der einen Seite kannst du deinen Gegner mit tollen Schlägen oder Putts extrem unter Druck setzen. Gleichzeitig ruiniert man sich durch ein Doppel- oder Triplebogey nicht direkt den ganzen Score, sondern man gibt nur ein Loch ab“ – ein Fakt, den Bubba Watson erst kürzlich kritisierte.

Martin Kaymer muss, anders als viele der Teilnehmer, keine lange Anreise in Kauf nehmen. Er wohnt ganz in der Nähe der Spielstätte in seiner Wahlheimat Scottsdale (Arizona). Scottsdale liegt nur eineinhalb Autostunden vom Dove Mountain Golf Club entfernt, auf dem sich am Wochenende 64 der weltbesten Golfprofis 8,75 Millionen Dollar unter sich aufteilen. Allein der Siegerscheck ist 1,4 Millionen Dollar Wert.

Mögliches Wiedersehen mit Luke Donald im Halbfinale

Seit 2008 startet Martin Kaymer jedes Jahr bei der Accenture Match Play Championship. 2011 kam der Deutsche bis ins Finale und unterlag dort dem Engländer Luke Donald, dem er dieses Jahr frühestens im Halbfinale begegnen kann. „Natürlich ist es das große Ziel, wie vor zwei Jahren im Finale am Sonntag mitzuspielen. Aber ich denke erst einmal von Tag zu Tag, das ist das einzig Richtige im Match-Play. Zunächst wartet mit George Coetzee ein formstarker Gegner“, so der aktuell Weltranglisten-28.

Das Training vor dem wichtigen Turnier sei vielversprechend verlaufen, so Kaymer: „Die letzten beiden Wochen waren gut. Ich konnte intensiv trainieren und mich auf die kommenden Wochen mit einigen wichtigen Turnieren vorbereiten. Ich fühle mich gut.“

Marcel Siem zum ersten Mal bei der Accenture Match Play

Auch sein Landsmann Marcel Siem ist guter Dinge. Der Ratinger ist schon vergangene Woche angereist, um dem schlechten Wetter in Deutschland zu entkommen und sich auf dem Wettkampfplatz einzuspielen: „Hier ist es absolut Weltklasse, ich kenne den Platz jetzt schon ein bisschen“, sagte Siem.“Ich bin gut drauf und freue mich auf das Match gegen Luke. Zu Amateurzeiten habe ich ihn geschlagen, warum jetzt nicht?“

Einen Tag vor dem Start bestätigte Marcel Siem in seinem Facebook-Profil die Wichtigkeit seines ersten Spiels: „Gerade noch mit Martin die Backnine gespielt. Jetzt geht es endlich los. Freue mich wie ein kleines Kind auf morgen. Hoffentlich wird das Wetter nicht so schlecht, wie vorher gesagt ist. Aber auch egal, ist ja für alle gleich. Drückt mir die Daumen, das ich das Mizuno Duell gegen Mr. Ich-mache-keine-Fehler (Luke Donald; Anm. d. Red.) gewinne.“ Für Marcel Siem geht es zum ersten Mal zur Accenture Match Play Championship.

Juliane Bender

Juliane Bender - Leitende Redakteurin bei Golf Post von Juli 2012 bis Februar 2016

Juliane ist Diplom-Sportwissenschaftlerin. Für sie ist das Faszinierende an Golf: Der Sport ist ein guter Lehrmeister, nicht nur, wenn man gerade den Schläger schwingt. Sie finden Juliane Bender auch unter Google+
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Juliane Bender

2 LESER-KOMMENTARE

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Liebe Redaktion, in ihrem Artikel ist ein Fehler enthalten… Martin Kaymer spielte das WGC Match Play Championship seit 2008 jedes Jahr. Er ist somit in diesem Jahr zum sechsten Mal dabei.

    Antworten

    • Malte van Oven

      Lieber Leser,

      vielen Dank für den wichtigen Hinweis. Wir haben es sofort korrigiert. Viele Grüße,
      Malte van Oven

      Antworten

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News