Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Martin Kaymer auf Kingsbarns on fire

27. Sep 2013
Erfolgreiche Familienbande: Martin Kaymer fühlt sich im Kreise seiner Lieben sichtlich wohl (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Alfred Dunhill Links Championship: Martin Kaymer spielt sich am zweiten Tag auf Kingsbarns entscheidend nach vorne.

Es war ein bisschen diesig am zweiten Tag der Alfred Dunhill Links Championship, als Martin Kaymer gegen 10.30 Uhr Ortszeit mit Bruder Philip, Vater Horst und Caddie Craig Connelly auf den Kingsbarns-Kurs gingen. Doch der wolkenverhangende Himmel im schottischen St. Andrews hinderte das Düsseldorfer Gespann nicht daran, sich entscheidend nach vorne zu spielen. Nach der 69er Auftaktrunde (-3) auf dem wohl anspruchsvollsten Kurs, dem Carnoustie, hatte sich Martin Kaymer besonders heute vorgenommen auf Kingsbarns einige Plätze gutzumachen. Und das sollte gelingen.


Martin Kaymer in starker Ausgangsposition

Auf der 10 gestartet gelangen dem 28-Jährigen früh Birdies auf der 11 und 12. Seine Birdiereihe von der 16 bis 18 katapultierte den Düsseldorfer endgültig nach vorne. Mit weiteren Schlaggewinnen an der 3 und 9 steht Kaymer gar mit einem Gesamtscore von -9 auf T20. Der Familienauftritt in der „Heimat des Golfsports“ scheint dem heimatverbundenen Deutschen richtig gut zu tun. Der Cut sollte an diesem Wochenende wohl kein Hindernis sein. Der vermeindlich einfachste Kurs, der Old Course könnte den Sieger von 2010 am Samstag noch weiter im Leaderboard nach vorne spülen.

Kieffer hält sich vor Carnoustie-Auftritt schadlos

Auch der zweite Deutsche im Feld hält sich vor seinem morgigen Carnoustie-Auftritt unter Par. Maximilian Kieffer durfte am zweiten Tag mit seinem Flightpartner, dem Wiener Geschäftsmann Rolf Braunegg den altehrwürdigen Old Course von St. Andrews bespielen. Ein Birdiefestival wurde es zwar nicht, dennoch lenkte der 23-jährige Rookie nach einem frühen Bogey an der 2  seine Runde mit Birdies an der 3, 9, 13, 14 und 18 frühzeitig in die richtige Bahn. Mit einem Gesamtscore von -6 (T46) geht der junge Düsseldorfer am Samstag hoffnungsfroh auf den Carnoustie. Nach der Runde sagte Kieffer: „Heute habe ich wieder gut gespielt und erneut keinen Putt gelocht, das ist schon frustrierend. Ohne Wind war es wieder eine Putting-Competition. Insgesamt sechs unter Par nach zwei Tagen ist zwar okay, doch zusammengefasst war mehr drin. Ich bin gespannt, wie es morgen in Carnoustie läuft.“

Hier geht es zum Livescoring!

Lewis führt

Die Führung hat inzwischen der Brite Tom Lewis (-15) übernommen. Seiner 64 vom Vortrag ließ Lewis am zweiten Tag auf dem Old Course eine 65 (-7) folgen. Einen weiteren Schlag dahinter folgt der KLM-Open-Gewinner Joost Luiten aus den Niederlanden. In der ProAm-Wertung führen dagegen weiterhin Richard McEvoy und Michael Zamkow (-23) vor Hennie Otto und Wayne Quasha (-22).


Alfred Dunhill

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke


Mehr zum Thema European Tour:

Malte van Oven

Malte van Oven - Freier Autor für Golf Post

ist Diplom-Sportwissenschaftler, Journalist, Holland-Experte und begeisterter Golfer. Im Team ist er der Trainingsweltmeister und träumt noch heimlich von der Senior Tour.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Malte van Oven

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News