Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

Marcel Siem startet gut in die Irish Open

28. Jun 2012
Artikel teilen:

Mit einer 69er Runde startet Marcel Siem in das Turnier. Die beste Runde spielen Jeev Milkha Singh und Grégory Bourdy (-7).

Seine gute Form hat Marcel Siem trotz der schlaflosen Nächte nach dem unglücklichen letzten Tag der BMW International Open behalten. Der deutsche Golfprofi spielte lediglich ein Bogey auf der Runde (3. Loch, Par 3). Seine Runde schloss er mit seinem vierten Birdie (16, 17, 2) auf seinem letzten Loch, der 9, ab.

Siem vor ausverkauftem Haus

Besonders erfreulich sind die Zuschauerzahlen der Irish Open – als erstes reguläres Tourevent ist das Turnier komplett ausverkauft. Das zeigt die immense Begeisterung der irischen Bevölkerung. Die Zugpferde des Turniers sind selbstverständlich Nord-Iren: Graeme McDowell (71), Rory McIlroy (70), Darren Clarke (71) und Michael Hoey (70).


Eine erstaunliche Anzahl an Top-Spielern hat dieses vergleichsweise kleine Land (ca. 1.710.300 Einwohner) hervorgebracht. Durch die Teilnahme von allen erfolgreichen Landsleuten widerfährt dem Turnier ein regelrechter Boom. Trotz widriger Bedingungen am Auftakt der Irish Open strömen laut Veranstalter täglich 27,000 Zuschauer in den Royal Portrush Golf Club.

Auch Marcel Siem durfte sich auf rege Begleitung seines Flights freuen: Seine Flightpartner Damien McGrane (71/Irland) und Alan Dunbar (71/Nordirland) sind beide Publikumslieblinge.

Schwierige Bedingungen in Nordirland

Die Umstände für niedrige Scores sind alles andere als optimal im Royal Portrush GC. Viel Wind und ein aufkommendes Gewitter machten den Spielern zu schaffen. Die erste Runde musste gegen 16:05 Uhr unterbrochen werden. Trotzdem wurden gute Ergebnisse erzielt. Führend nach der ersten Runde sind Grégory Bourdy aus Frankreich und Jeev Milkha Singh aus Indien (beide 65).
Die Highlights der Runde können unter European Tour angeschaut werden.

 

Matthias Kiesinger

Matthias Kiesinger - Freier Autor für Golf Post

Matthias ist diplomierter Sportwissenschaftler. Er hat Schwächen bei Annäherungen, dafür kommt das Eisen 3 (teilweise) überraschend gut. Mit Bogey-Handicap ist noch viel Luft nach oben. Ziel: Single Handicap und einmal im Leben eine Par-Runde. Sein Golfvorbild ist Ivan Lendl.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Matthias Kiesinger

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News