Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Marcel Siem schafft die Quali für die US Open 2015

Autor:

26. Mai 2015
Jawoll! - Marcel Siem ist bei der US Open 2015 dabei! (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Ein schwerer Weg zur US Open: Marcel Siem bezwingt ihn und ist somit im Juni in Chambers Bay dabei.

Marcel Siem hat sich frühzeitig die Teilnahme an der US Open 2015 in Chambers Bay, Washington, USA gesichert. Der Deutsche erspielte sich die Qualifikation wie im letzten Jahr über den sogenannten „Monday Qualifier“, der gleich im Anschluss an die BMW PGA Championship in England stattfand. Damit ist Marcel Siem neben Titelverteidiger Martin Kaymer der zweite Deutsche, der an der US Open 2015 teilnehmen wird.

Marcel Siem qualifiziert sich in Walton Heath

Die Monday Qualifier finden in den Vorwochen der US Open in mehreren Ländern statt. Am 25. Mai 2015 hatten Spieler in Surrey bei London die Chance, einen Platz im Teilnehmerfeld des zweiten Majors des Jahres zu ergattern.


Gespielt wurden zwei Runden; die Top Ten sollten die US-Open-Quali schaffen. Bei der BMW PGA Championship, die im Vorfeld des Qualifikationsturniers ebenfalls in Surrey stattgefunden hatte, hatte Marcel Siem den Cut verpasst. Eigentlich kein gutes Omen für die so wichtige US-Open-Quali, aber immerhin hatte er dadurch zwei Tage vor dem wichtigen Qualifikationsturnier eine Ruhepause gehabt.

Zunächst hatte es so ausgesehen, als würde es schwer für Siem, sich auf die Qualifikationsplätze zu spielen: Ein Bogey auf der fünften Bahn war die einzige Ausbeute auf der ersten Front Nine. Dann steigerte sich der Deutsche jedoch und feuerte auf der Back Nine und den noch folgenden 18 Löchern der zweiten Runde ganze neun Birdies. Mit einem Score von -6 wurde Siem Siebter.

US-Open-Quali in Surrey: Max Kieffer gibt auf

Neben Marcel Siem hat auch Max Kieffer versucht, einen Startplatz für Chambers Bay zu erspielen. Mit einer 77er (+5) Auftaktrunde sah der 24-Jährige seine Felle jedoch davonschwimmen und gab nach der ersten Runde auf.

Weitere Qualifikanten für die US Open

Die Qualifikation zur US Open folgt ihren eigenen Regeln: Automatisch dabei sind beispielsweise die letzten fünf Gewinner der Open Championship oder die drei vorangegangenen Sieger bei der PLAYERS Championship (weitere Qualifikationskriterien hier). Die restlichen Plätze werden innerhalb von Qualifikationsturnieren vergeben, die auf verschiedenen Plätzen in den USA, Europa und Japan stattfinden. Einen dieser Plätze hat sich nun Marcel Siem gesichert, der somit im Juni in Chambers Bay an der Seite von Martin Kaymer um insgesamt neun Millionen US-Dollar spielen wird.

Freuen kann sich außerdem der Franzose Alexander Levy, der dank eines Gesamtergebnisses von 11 unter Par als Bester in Walton Heath ebenfalls an der US Open 2015 teilnehmen darf. Gleiches gilt für alle Spieler, die es beim Qualifier in Surrey unter die Top Ten schafften. Dazu zählt neben Marcel Siem und Alexander Levy, der Inder Shiv Kapur, John Parry aus England sowie dessen Landsmann Jason Palmer, die Skandinavier Alex Noren und Lucas Bjerregaard, Garth Mulroy, Tjaart van der Walt und Thomas Aiken aus Südafrika, der Waliser Oliver Farr und Marcus Fraser aus Australien.

Rückblick auf die US Open 2014 in Bildern


US Open 2014: Ein Rückblick auf das Major

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News