Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Marcel Siem mit gutem Start bei BMW Masters

Autor:

30. Okt 2014
Marcel Siem hat sich zum Auftakt der BMW Masters eine gute Ausgangsposition erspielt und zeigt eine sehr kontrollierte erste Runde in Shanghai, China. (Foto: Getty Images)
Artikel teilen:

Mit einer starken Auftaktrunde startet Marcel Siem in die BMW Masters. Kieffer schwächelt am letzten Loch und Alexander Levy führt.

Die Saison neigt sich dem Ende zu und die letzten Punkte im Race to Dubai werden vergeben. Die BMW Masters ist eines von vier noch ausstehenden Turnieren auf der European Tour und es geht noch einmal um fünf Millionen Dollar Preisgeld. Die ganz großen Namen fehlen in Shanghai, China und Spieler wie Rory McIlroy und Martin Kaymer fehlen, doch spannend verspricht es trotzdem zu werden.

Marcel Siem mit starkem Auftakt

Eine starke Leistung zum Auftakt der BMW Masters zeigte Marcel Siem, der Deutsche darf sich über einen geteilten sechsten Platz freuen. Zwischenzeitlich war Siem sogar geteilter zweiter und lag bogeyfrei fünf Schläge unter Par. Ein Bogey am 17. Loch verhinderte jedoch einen Auftakt nach Maß für den Deutschen. Für Maximilian Kieffer sah es zunächst ebenfalls nach einem guten Auftakt ins Turnier aus und er spielte eine kontrollierte erste Runde. Wie schon so oft spielte Kieffer seine Runde jedoch nicht kontrolliert zu Ende und am letzten Loch musste der Gladbacher noch ein Bogey hinnehmen. Damit liegt der 24-jährige einen Schlag unter Par und vorerst auf einem geteilten 33. Platz.


Alexander Levy kontrolliert das Feld

Den ersten Tag der BMW Masters konnte Alexander Levy am besten nutzen und der Franzose spielte sich mit sieben Schlägen unter Par an die Spitze des Feldes. Für den Franzosen ging es auf der Back Nine los und lange ließ sich Levy nicht bitten: Fünf Birdies auf den ersten neun Löchern und davon vier aufeinanderfolgend zum Auftakt auf den ersten vier Bahnen. Über eine bogeyfreie Auftaktrunde und Rang eins durfte Alexander Levy sich am Ende freuen. Am nächsten kamen dem Franzosen am ersten Tag der Argentinier Emiliano Grillo, der Belgier Nicolas Colsaerts und der Franzose Romain Wattel, die drei liegen bei sechs Schlägen unter Par und teilen sich den zweiten Platz. Eine bogeyfreie Runde gelang dabei auch Emiliano Grillo und Romain Wattel. Zum Auftakt bogeyfrei blieb Nicolas Colsaerts hingegen nicht, doch seine zwei Bogies auf der Front Nine konnte der Belgier mit einem Eagle auf der 15 ausgleichen.

Titelverteidiger Fdez-Castano mit schwachem Start

Der Sieger aus dem Vorjahr, Gonzalo Fdez-Castano, erwischte zum Auftakt der BMW Masters keine gute erste Runde und spielte sich mit einer Even-Par-Runde auf einen geteilten 42. Platz. Zu Beginn sah es noch danach aus als würde der Spanier seiner Rolle als Titelverteidiger mehr als nur gerecht werden, er spielte vier Birdies auf den ersten sieben Bahnen. Auf der Front Nine verspielte sich Castano seinen guten Start bereits mit zwei Bogies auf den ersten drei Löchern und ein Doppelbogey am letzten Loch warf den Spanier noch weiter zurück im Tableau. Eine neue Situation ist dies für Castano jedoch nicht, bereits bei seinem Sieg im letzten Jahr musste er zum Auftakt drei Schlagverluste hinnehmen und blieb lediglich eins unter Par. Das Turnier gewann der 34-jährige damals mit einem Schlag Vorsprung und machte es mit einem Doppelbogey am letzten Loch noch einmal spannend.

Bobo Camara

Bobo Camara - Freier Autor für Golf Post

Bobo ist seit Jahren Leistungssportler und wenn er nicht gerade selber im Wettkampfgeschehen steckt, verfolgt er das Geschehen auf dem Golfplatz. Die Ruhe im Golfsport ist für ihn eine willkommene Abwechslung und ein guter Kontrast zum 400m Hürdenlauf.

Alle Artikel von Bobo Camara

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News