Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Inbee Park holt ersten Saisonsieg in Kanada

08. Jun 2014
Inbee Park sicherte sich nach einer ganz starken 61er Schlussrunde ihren ersten Sieg 2014 bei der MAnulife Financial LPGA Classic. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Südkoreanerin Inbee Park ist zurück und gewinnt die Manulife Financial Classic 2014. Caroline Masson beendet das Turnier auf T10.

Die Trophäe der Manulife Financial LPGA Classic ging verdientermaßen an Inbee Park. Eine 63er Schlussrunde sicherte ihr den lang ersehnten ersten Saisonsieg vor Cristie Kerr, die mit 20 unter Par auf dem zweiten Platz landete und Shanshan Feng, die das Event nach 68 Schlägen am Finaltag bei 18 unter auf dem dritten Rang beschloss. Caroline Masson kam nach einer staren Schlussrunde unter die Top Ten.


Verdienter Sieg für Inbee Park

Inbee Park konnte nach ihrer letzten Runde eine 61 auf ihrer Scorekarte unterschreiben und ließ damit die Konkurrenz hinter sich. Begonnen hatte sie das Turnier mit einer 69er Auftaktrunde, gefolgt von einer 66 und einer 65 am gestrigen Moving Day. Damit lag sie heute bei insgesamt 23 unter Par. Die unglaublich souveräne Leistung mit zehn Birdies am Finaltag war ausschlaggebend, dass es keine der anderen Spielerinnen mehr an sie heran schaffte.

Masson sammelt Selbstvertrauen vor der US Women’s Open

Der Alptraum der verpassten Cuts hat für Caroline Masson nach drei Turnierwochen infolge endlich ein Ende. Eine 69 und eine 74er Runde hatten gereicht, um die Gladbeckerin ins Wochenende zu bringen. Sie beendete das Event schließlich nach 70 Schlägen am Samstag und einer Abschlussrunde von 68 bei insgesamt 13 unter auf dem geteilten zehnten Rang. Sandra Gal, die einzige andere deutsche Teilnehmerin im Feld, war bereits früh am Cut gescheitert und hatte es nicht bis ins Wochenende geschafft.

Titelverteidigerin Hee Young Park letztendlich auf T10

Hee Young Park, die die Manulife Financial LPGA Classic im letzten Jahr im Playoff gewonnen hatte, welches trotz 26 Schlägen unter Par damals noch fällig geworden war, landete in diesem Jahr schlaggleich mit Caroline Masson auf T10. Sie war mit 65 Schlägen am ersten Tag in das Turnier gestartet, darauf waren eine 66er und eine 72er Runde gefolgt. Am letzten Tag schließlich notierte sie eine 63 und verbuchte damit ein Gesamtergebnis von 13 unter.

Stacy Lewis weiter zuverlässig in den Top Ten

An diesem Wochenende war es an der frischgebackenen Weltranglistenersten Stacy Lewis, ihre Position durch ein weiteres gutes Ergebnis in ihrer Chronik zu untermauern. Mit ihrer finalen 63er Runde ergänzte sie ihre vorausgegangenen drei von 69, 69 und 68 und platzierte sich so letztendlich mit 15 unter Par auf dem geteilten sechsten Platz.

Für die Damen der LPGA Tour war die Manulife Financial Classic die letzte Chance, sich mit einem Turnier auf die anstehende US Women’s Open in zwei Wochen vorzubereiten. Während ihre männlichen Kollegen am kommenden Wochenende die US Open austragen, wird die Damentour eine Pause einlegen. Auf dem Par-71 Grey Silo Golf Course im kanadischen Waterloo ging es um 500 Punkte im Race to CME Globe und insgesamt 1,5 Millionen US-Dollar.

Das Leaderboard

Hier geht es zum Endergebnis.

Fotostrecke zur LPGA Tour

Im Playoff konnte sich Hee Young Park im letzten Jahr den Sieg über Angela Stanford feiern, nachdem beide Spielerinnen am Ende der finalen Runde ein Rekordergebnis erzielt hatten. Bilder vom letzten Jahr und Impressionen vom aktuellen Turniergeschehen.


Manulife Financial LPGA Classic mit Sandra Gal und Caroline Masson

Der Endstand bei der Manulife Financial LPGA Classic

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Inbee Park -10 -23
2 Cristie Kerr -8 -20
3 Shanshan Feng -3 -18
T4 Belen Mozo -6 -16
T4 Lydia Ko -5 -16
T6 Stacy Lewis -8 -15
T10 Caroline Masson -6 -13
T10 Hee Young Park -3 -13

Stand vom 2014-06-08 21:24:07

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News