Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Handverletzung: Kieffer sagt Turnier in Dänemark ab

Autor:

14. Aug 2014
Kieffer tritt verletzungsbedingt kurzfristig nicht bei der Made in Denmark an. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Kein Auftritt von Max und Moritz: Während Lampert in Dänemark erstmals wieder auf der European Tour spielt, reist Kieffer verletzt ab.

Zum ersten Mal seit mehr als zehn Jahren stattet die European Tour Dänemark einen Besuch ab. Das Debüt des Turniers „Made in Denmark“ im Himmerland Golf & Spa Resort im Norden von Dänemark steht unter einem königlichen Stern: Kronprinz Frederik von Dänemark ist Schirmherr des Turniers. Als leidenschaftlicher Golfer und Mitglied im Internationalen Olympischen Komitee lässt er es sich natürlich nicht nehmen, selber beim Pro-Am am Mittwoch dabei zu sein, bevor die echten Könner dran sind. Von ihnen sind mit dabei: Thomas Björn und Thorbjörn Olesen als aussichtsreiche Lokalmatadoren und Moritz Lampert als deutscher Hoffnungsträger.

Made in Denmark – endlich zurück

Mit 1,5 Millionen Euro Preisgeld ist das Made in Denmark eher eine kleinere Nummer im Turnierkalender der European Tour, daher auch das Fehlen der ganz großen Namen. Hinzu kommt, dass in der kommenden Woche die FedExCup-Playoffs beginnen. Zwischen PGA Champonship und FedExCup-Finals, als krönendem Saisonabschluss, nehmen sich die aktuell Besten meist ein paar Tage frei. Doch nichtsdestotrotz erwartet die Zuschauer hochklassiges Golf und tolle Stimmung. Die 15.000 Badges für alle vier Tage sind im Vorfeld bereits ausverkauft, die Veranstalter rechnen mit rund 70.000 Besuchern.


„Back to the Roots“ für Thomas Björn

Thomas Björn bei der Challenge Tour 1996. (Foto: Getty)

Thomas Björn bei der Challenge Tour 1995. (Foto: Getty)

Besonders für Thomas Björn wird es ein ganz besonderes Turnier werden. Der 43-Jährige konnte 1995, vor fast 20 Jahren, seinen ersten professionellen Sieg im Himmerland Golf & Spa Resort feiern. Er gewann damals das Challenge-Tour-Event und kehrt in diesem Jahr voller Vorfreude zurück. Den Kollegen der European Tour sagte Björn, es sei in vielerlei Hinsicht der Ort für ihn, an dem alles began. „Es wäre toll, wieder Zuhause zu gewinnen, fast 20 Jahre später, aber am meisten hoffe ich einfach, das Turnier wird ein großer Erfolg.“

Moritz Lampert zurück – Kieffer verletzt

Moritz Lampert wird die deutschen Farben vertreten – leider ohne seinen Kumpel Max Kieffer, der akut an einer Entzündung im Handgelenk leidet. Mittwochabend warnte der Deutsche seine Fans bereits vor: „Ich habe seit Montag eine Entzündung im Handgelenk, die von Tag zu Tag schlimmer wird. Ich muss Donnerstag in der Früh schauen, ob ich überhaupt spielen kann.“ Donnerstagmorgen hat er seine Turnierteilnahme dann tatsächlich abgesagt und sich auf den Heimweg begeben, um einen Arzt zu konsultieren.

Moritz Lampert hingegen hat sich den Start bei diesem European-Tour-Turnier nicht nehmen lassen. Konnte er die Klasse noch 2013 nicht halten, spielte er sich jüngst durch seinen dritten Saisonsieg auf der Challenge Tour zurück auf die größte Golf-Bühne Europas und spielt in Dänemark ein kleines ‚Comeback‘.

Der 6751 Meter lange Par 72 des New Backtee Course verpricht einiges an Spannung. Viel Wasser kommt zwar nicht ins Spiel, aber Länge und Bunker des Platzes machen die herausfordernde Atmosphäre aus. Björn, Olesen, und Lampert schlaggleich auf der 18, was wäre das für ein Stechen! Vielleicht werden wir es am Sonntag erleben.

Hier geht’s zur Turnierseite der Made in Denmark

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News