Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Lokalmatador Thomas Björn in Dänemark an der Spitze

Autor:

14. Aug 2014
Lokalmatador Thomas Björn nutzte am ersten Tag der "Made in Denmark" seinen Heimvorteil und spielte eine 66er Auftaktrunde (T1). (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Am ersten Tag des Made in Denmark kann sich Thomas Björn an die Spitze setzen. Moritz Lampert auf T62.

Es sind mehr als zehn Jahre vergangen, seit die European Tour das letzte Mal auf dänischem Boden war. Das Debüt von Made in Denmark unter der Schirmherrschaft Kronprinz Frederiks von Dänemark war schon lange vorher ausverkauft, die Dänen freuen sich auf ihr erstes Top-Turnier nach mehr als einer Dekade. Am ersten Tag machten Thomas Björn, Bradley Dredge und Felipe Aguilar die beste Figur. Die drei führen bei -5.

Thomas Björn nutzt Heimvorteil

Lokalmatador Thomas Björn verbindet ein besonderes Band mit dem Himmerland Golf & Spa Resort im Norden von Dänemark. Vor fast 20 Jahren gewann er sein erstes professionelles Turnier auf der Challenge Tour hier, im eigenen Land, und freute sich daher sehr auf seine Wiederkehr. Umso erfreulicher für ihn und seine Fans, dass es am ersten Tag des Turniers für den 43-Jährigen so gut lief. Mit 66 Schlägen liegt er nach Tag eins auf dem geteilten Rang eins.


Maximilian Kieffer sagt verletzt ab

Nach durchweg mäßigen Resultaten bei seinen Auftritten auf der European Tour seit der US Open, machte sein letztes Ergebnis wieder Hoffnung. Bei der M2M Russian Open konnte Kieffer lange mithalten und seine zweite Top-Ten-Platzierung in dieser Saison einfahren, vielleicht ein „Hallo wach“-Effekt für den Endspurt? Leider nein. Denn Kieffer gab noch vor Turnierstart bekannt, dass er an einer Entzündung im Handgelenk leide. Am Donnerstag sagte er Made in Denmark schließlich ab.

Moritz Lampert startet mit 74er Runde

Die vergangenen Tage hatte sich Moritz Lampert redlich verdient: Zwischen Kolosseum und Petersdom genoss der 22-Jährige den Urlaub nach seinem dritten Challenge-Tour-Sieg. Jetzt heißt es allerdings wieder: Totaler Fokus auf Golf, schließlich soll es diesmal möglichst länger als für eine Saison auf der European Tour reichen. Bei Made in Denmark ging es für Lampert nach einer 74 in Runde eins auf Position T62.

Thorbjorn Olesen auf geteiltem vierten Rang

Nach einem super Start in das Jahr 2014, mit einem geteilten dritten und einem geteilten fünften Rang beim Desert Swing im nahen Osten, kam Thorbjorn Olesen über mittelmäßige Platzierungen bei den großen Turnieren der Saison nicht hinaus. Das große dänische Golftalent hat bisher nur einen Sieg auf der European Tour erringen können, 2012 auf Sizilien. Beim Heimspiel startete Olesen mit einer 69er Runde auf Platz 4.

Das Leaderbord des Made in Denmark

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.

Zwischenstand des Made in Denmark

Pos Spieler Runde 1 Gesamt
T1 Felipe Aguilar -5 -5
T1 Thomas Bjorn -5 -5
T1 Bradley Dredge -5 -5
4 Thorbjorn Olesen -2 -2
T5 Peter Lawrie -1 -1
T1 Thomas Bjorn -5 -5
T62 Moritz Lampert 3 3

 

Stand vom 2014-08-14 19:56:03

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News