Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Team USA holt sich die UL International Crown

Autor:

25. Jul 2016
Lexi Thompson, Cristie Kerr, Stacy Lewis und Gerina Piller setzen sich die Krone auf und gewinnen die UL International Crown. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Das Team USA holt sich die UL International Crown und verweist England und die asiatischen Teams auf die hinteren Plätze.

Der besondere Team-Wettbewerb der LPGA Tour endete mit einem Sieg für die amerikanische Mannschaft. Nachdem die Entscheidungsrunde der Gruppe A am Sonntag zuerst noch zu Ende gespielt werden musste, fand das Finale mit den fünf qualifizierten Mannschaften in Single-Plays statt. Korea konnte sich nach einem Sieg gegen Australien als letztes Team für die Endrunde qualifizieren, nachdem das Duell am Sonntagmorgen nachgeholt wurde. Die Partie wurde aufgrund von Regen am Samstagabend unterbrochen. Im Finale der UL International Crown standen also England, Japan, Korea, Taipei und die USA.

Team USA triumphiert bei UL International Crown

Am Ende jubelte die Mannschaft um Stacy Lewis, Lexi Thompson, Gerina Piller und Cristie Kerr, nachdem Kerr das entscheidende Duell gegen Melissa Reid aus England 3&2 gewann. Auch ein Sieg von Sei Young Kim im letzten Single Play des Turniers gegen Charley Hull konnte den Amerikanerinnen den Sieg nicht mehr streitig machen. Bereits vor dem Finaltag hatte die Mannschaft aus den USA die meisten Punkte auf dem Konto und ging als führende in die Schlussspiele, obwohl sie am Donnerstag mit null Punkten in das Turnier starteten.



Stacy Lewis gewann das erste Spiel deutlich mit drei Schlägen Vorsprung gegen die Japanerin Mika Miyazato. Dadurch legte sie nicht nur den Grundstein für den amerikanischen Sieg sondern holte auch ihren ersten Sieg im Single Play für die USA. Die nächsten zwei Punkte holte Gerina Piller, die gegen Yani Tseng aus Taipei nichts anbrennen ließ. Nach dem dritten Duell der USA wurde es noch einmal spannend, da Lexi Thompson der Koreanerin So Yeon Ryu knapp unterlegen war.

Doch Cristie Kerr machte letztendlich alles klar. „Ich hatte dieses Gefühl letzte Nacht, dass wenn wir alle gut spielen und alles passt, dass mein Spiel entscheidend sein könnte“, sagt Kerr nach dem Turnier. Mit 3-1-0 Punkten hat sie außerdem die meisten Punkte für das Team USA geholt.

Korea holt sich den zweiten Platz

Auf dem zweiten Platz landete eines der fünf asiatischen Teams des Turniers. Korea holte zwölf Punkte und landete damit vor England und Taipei, die beide elf Punkte erreichten. Nach dem Sieg gegen Thompson durfte Korea kurz von der Trophäe träumen, doch auch der Sieg von Sei Young Kim über Charley Hull im letzten Duell des Turniers konnte nichts mehr am Leaderboard verändern.

Auch im Finale musste das Turnier kurz unterbrochen werden, als Gewitterwolken um kurz vor 15 Uhr Ortszeit über den Platz zogen, eine Stunde später konnten die Single Plays jedoch fortgesetzt werden. China, Thailand und Australien waren bereits vor der Finalrunde ausgeschieden. Die nächste UL International Crown findet 2018 im Jack Nicklaus Golf Club in Korea und damit das erste Mal außerhalb der Vereinigten Staaten statt.

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Sina Engler

Sina Engler - Freie Autorin für Golf Post

Sina zeigt den Kollegen regelmäßig, wer auf den Grüns das Sagen hat. Mit ihrer lockeren, sorglosen Art hat sie keinerlei sichtbaren Respekt vor dem viel zu kleinen Loch und stopft einen Cup nach dem anderen. Überhaupt beeindruckt sie so schnell nichts, weshalb sie unsere wertvolle Feuerprobe für jeden Gag ist.

Alle Artikel von Sina Engler

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News