Aktuell. Unabhängig. Nah.

Sime Darby LPGA Malaysia: Shanshan Feng siegt erneut in Malaysia

30. Okt 2016
Schon zum zweiten Mal gelang Shanshan Feng in Malaysia der Sieg. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Zum wiederholten Mal spielt sich Shanshan Feng zum Sieg bei der Sime Darby LPGA Malaysia, während die deutschen Damen im Mittelfeld landen.

Der Asian Swing der LPGA Tour neigt sich dem Ende. In der kommenden Woche geht es für die Damen noch nach Japan, danach jedoch zurück über den großen Teich nach Mexiko. Für Shanshan Feng brachten die Asien-Turniere ausschließlich Top-Ergebnisse mit sich – inklusive ihres ersten Saisonsieges. Mit 17 Schlägen unter Par nämlich und drei Schlägen Vorsprung vor der zweitplatzierten Norwegerin Suzann Pettersen sicherte sich die Chinesin in Malaysia den Sieg. Den dritten Platz teilen sich die Südkoreanerin Amy Yang und die Schwedin Anna Nordqvist.

Bevor die finale Runde aber überhaupt begonnen werden konnte, hatte am Finaltag zunächst die dritte Runde beendet werden müssen, wegen Wetterunterbrechungen und einbrechender Dunkelheit war dies am Moving Day nicht mehr möglich gewesen. Die deutschen Damen waren davon allerdings nicht betroffen.

Caro Masson stolpert zu Beginn und Ende der Runde

Betrachtet man nur den mittleren Teil von Caroline Massons Finalrunde, sah diese ausgesprochen vielversprechend aus. Vier Birides gelangen ihr auf den Löchern 7 bis 11. Allerdings startete sie nicht nur mit einem Bogey in den Turniertag, sondern beendete diese auch mit einem Doppelbogey und machte damit jegliche Hoffnung auf ein Finish jenseits des Mittelfeldes zunichte. Die deutsche Nummer eins, die in den vergangenen zwei Monaten ihren ersten LPGA-Tour-Sieg und eine Top-5-Platzierung eingefahren hatte, musste sich mit zwei Schlägen unter Par und dem geteilten 33. Platz begnügen.

Sandra Gals Finish lässt zu wünschen übrig

Auch Sandra Gal blieb letztlich im Mittelfeld stecken. Sie hatte das Turnier bereits mit einer Runde über Par begonnen, hatte sich über den zweiten und dritten Turniertag aber ein wenig stabilisert. In der finalen Runde aber rutschte dann die Schlagzahl erneut zu einem Ergebnis über Par aus, denn der Düsseldorferin mit Wahlheimat in den Vereinigten Staaten gelangen zwar drei Birdies, diesen aber standen drei Bogeys und ein Doppelbogey an der 9 gegenüber. Diese 73er Runde brachte ihr ein Gesamtergebnis von vier Schlägen über Par und den geteilten 53. Rang ein.

Zwischenstand bei der Sime Darby LPGA Malaysia

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer