Aktuell. Unabhängig. Nah.

Bahamas: Lexi Thompson mit Rekordrunde, Sandra Gal im Cut

Die Proetten der LPGA Tour geizen gleich zum Beginn der neuen Saison nicht mit Spannung, auch Sandra Gal ist im Wochenende.

28. Jan 2017
Lexi Thompson kam auf den Bahamas recht nah an eine 59er Runde. (Foto: Getty)

Die Pure Silk Bahamas LPGA Classic läutet bei den Damen auf der LPGA Tour den Saisonbeginn ein. Gleich die zweite Runde des Turniers blieb keine Highlights von namhaften Spielerinnen schuldig - allerdings wurde keines davon Sandra Gal zuteil, die als einzige Deutsche beim Eröffnungsturnier am Start ist, aber noch mit einigen Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen hat.

Ganz anders ergeht es da Brittany Lincicome, die unter anderem dank eines Hole-in-One das Feld mit 17 Schlägen unter Par anführt. Auch Lexi Thompson, die zwischenzeitlich einer potentiellen 59 auf dem Par-73-Platz erstaunlich nahe kam und in Schlagdistanz zu Lincicome den zweiten Platz innehat, kann sich wahrlich nicht über einen mittelprächtigen ersten Saisonstart beschweren.

Anzeige

Sandra Gal bei Eröffnungsevent im Wochenende

Zwar lief nach ihrer soliden 69er Runde zum Auftakt der zweite Tag von Sandra Gal nicht ganz so, wie die Düsseldorferin ihn sich vorgestellte hatte, am Wochenende bekommt sie aber die Möglichkeit, verlorene Plätze wieder reinzuholen. Dabei hatte sie ihre Runde recht vielversprechend begonnen, bis an Loch 11 war noch kein einziges Bogey, dafür aber drei Birdies gefallen.

Im Laufe ihrer Back Nine bekam sie zusehends Schwierigkeiten - drei Bogeys, die alle ihre zuvor erzielten Schlaggewinne wieder egalisierten, waren die Folge. So muss sie sich mit vier Schlägen unter Par vom geteilten 45. Platz möglichst in den kommenden beiden Runden noch im Tableau hinaufkämpfen, um ausreichend Rückenwind für die kommenden Turniere aus ihrem ersten Saisonstart mitnehmen zu können.

Lexi Thompson liebäugelt mit der 59

Nachdem in den vergangenen Wochen bereits auf der PGA Tour und der Champions Tour drei 59er Runden gespielt worden waren, fühlen sich nun die Damen offenbar beflügelt, mit ihren männlichen Kollegen nachzuziehen. Zumindest eine setzte am zweiten Turniertag unter Palmen alles daran, sich gleich zu Beginn des neuen Jahres in die Geschichtsbücher zu schreiben - und das auf einem Par-73-Platz! Lexi Thompson nämlich notierte eine fehlerfreie 61, ihre Scorekarte geziert mit zehn Birdies und einem Eagle.

Die 21-Jährige Amerikanerin spielte damit die zweitniedrigste Runde in der Geschichte der LPGA Tour, nur Annika Sorenstams legendäre 59 von 2001 - die einzige, die auf der LPGA Tour jemals gelang - kann diese Leistung nach wie vor toppen. In Führung liegt sie allerdings trotz ihrer 61er Runde und der 69, die dieser vorausgegangen war, nicht.

Brittany Lincicome mit Ass in Führung

Die hat nämlich Brittany Lincicome inne, deren zweite Runde auch nicht eben unspektakulär geriet. Trotz eines Doppelbogeys an der 14 spielte sie sich mit acht Birdies an die Spitze. Dort würde sie aber nicht thronen, wäre ihr nicht zudem noch dieses spektakuläre Hole-in-One gelungen:

Anzeige

Aktuelles Gewinnspiel

Im Gewinnspiel mit Mytee gibt es diese Woche 50 Preise zu gewinnen: darunter unzerbrechliche Golftees und Fahrten mit dem Fiat Abarth. Jetzt mitmachen!

Aktuelle Artikel
Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab