Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

LPGA Tour feiert Saisonauftakt in Florida

28. Jan 2015
Bei der Golden Ocala Golf and Equestrian Club fällt der Startschuss für die neue LPGA-Tour-Saison. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die neue Coates Golf Championship markiert den Beginn der neuen LPGA-Tour-Saison, die so manch ein Highlight verspricht.

Der Startschuss für den Saisonbeginn der LPGA Tour fällt am Mittwoch, wenn die Damen der amerikanischen Tour beim Auftakt der Coates Golf Championship auf die Runde gehen. Im Feld befinden sich zwei von inzwischen drei deutschen Damen.

Coates Golf Championship mit Gal und Masson

Als erstes Turnier der neuen Saison feiert die Coates Golf Championship Premiere. Das Event ist neu, zuvor begann das Turnierjahr der Damen mit der Pure Silk Bahamas LPGA Classic, die nun das zweite Turnier der Saison ist. Auf dem Par-72-Platz des Golden Ocala Golf and Equestrian Club in Ocala im US-Bundesstaat Florida treten in einem hochkarätigen Feld auch die beiden Deutschen Sandra Gal und Caroline Masson an. Aufnehmen müssen sie es unter anderem mit acht der weltweiten Top Ten, so befinden sich Inbee Park, Lydia Ko und Stacy Lewis unter den Teilnehmerinnen. Immerhin geht es auf dem besonderen Kurs, von dessen 18 Löchern sechs Nachbauten von berühmten Kollegen wie St. Andrews und Augusta National sind, um insgesamt 1,5 Millionen US-Dollar.


In dieser Woche noch nicht dabei ist der deutsche LPGA-Tour-Neuzugang Sophia Popov. Die 22-Jährige erspielte sich im Dezember vergangenen Jahres die Tourkarte über die Qualifying School. Zwar sitzt sie beim Saisonauftakt noch auf der „Ersatzbank“, wo sie den sechsten Platz in der Liste der Ersatzspieler besetzt, im Laufe des Jahres wird sie aber häufiger neben Sandra Gal und Caroline Masson auf den Plätzen dieser Welt zu sehen sein.

Afroamerikanisches Duo erstmals seit 1971

Ebenfalls über die Q-School hat sich Tiger Woods‘ Nichte Cheyenne die volle Spielberechtigung für die Saison 2015 erspielt. Für sie ist es allerdings nichts Neues, auf der amerikanischen Damentour aufzuteen: Über Einladungen und Qualifikationsturniere hat sie schon vorher so manches Event spielen können und wird auch diese Woche schon dabei sein. Mit ihr und Sadena Parks, die sich ihre Spielberechtigung für 2015 über die Symetra Tour verdiente, sind übrigens erstmals seit 1971 zwei afroamerikanische Spielerinnen gleichzeitig auf der LPGA Tour vertreten. Überhaupt sind die erst die fünfte und sechste Afroamerikanerin in der Geschichte der Tour.

Race to the CME Globe geht in die zweite Runde

In dieser Woche geht es nicht nur um Geld, sondern außerdem um 500 Punkte im Race to the CME Globe. Das Rennen ist das Pendant der Ladies zum FedExCup, bei dem über die gesamte Saison hinweg mit guten Platzierungen neue Punkte gesammelt werden. Wie auch bei den Männern gibt es bei den fünf Damen-Majors mehr Punkte zu gewinnen – statt der üblichen 500 geht es hier um 625 Punkte – und beim Saisonfinale, der CME Group Tour Championship, winken ganze 3.500 Punkte. Das Race to the CME Globe wird in diesem Jahr erst zum zweiten Mal veranstaltet, im letzten Jahr gewann die 17-jährige Lydia Ko sowohl das finale Turnier als auch das Race und erspielte sich so die höchste Siegprämie in der Geschichte des Damengolf.

Die deutschen Damen beim Solheim Cup?

Wie schon im letzten Jahr sind die beiden Deutschen Sandra Gal und Caroline Masson fester Bestandteil der Teilnehmerfelder auf der LPGA Tour. Besonders spannend wird für sie die Aussicht, sich in die Mannschaft für den diesjährigen Solheim Cup zu spielen, der erstmals auf heimischem Boden stattfindet. Dafür werden Gal und Masson allerdings neben den Events in Übersee besonders viele LET-Turniere spielen müssen, oder aber sie versuchen sich über die Weltrangliste zu qualifizieren. In beiderlei Hinsicht lohnenswert sind vor allem die Majors, denn sie garantieren nicht nur eine respektable Anzahl an Weltranglistenpunkten, sondern auch die meisten Punkte in der Solheim-Cup-Rangliste. Nach aktuellem Stand würde eine Qualifikation der Deutschen von den Captain’s Picks abhängen – das gilt es bis September zu ändern.

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News