Aktuell. Unabhängig. Nah.

Evian Championship: Caroline Masson mit unglücklichem Finish beim Major

Bei der Evian Championship sieht es lange Zeit nach einer sehr starken Runde von Caroline Masson aus, doch die letzten drei Löcher werden ihr zum Verhängnis.

Caroline Masson mit undankbarem Finish beim Moving Day der Evian Championship. (Foto: Getty)
Caroline Masson mit undankbarem Finish beim Moving Day der Evian Championship. (Foto: Getty)

Beim Moving Day der Evian Championship, dem 5. Major der Damen, hatten zwei Spielerinnen mit Sandra Gal und Caroline Masson das Wochenende in Evian-les-Baines erreicht. Masson hatte dabei eine gute Chance von einem aussichtsreichen Rang in die Finalrunde in Frankreich zu starten. Ihre Back Nine sahen dabei lange Zeit richtig gut aus, doch ihr Finish machte ihr schlussendlich einen Strich durch die Rechnung. Ihrer deutschen Kollegin Sandra Gal erging es in Runde 3 auch nich sonderlich gut, sie brachte ein +2 ins Clubhaus.

Eine aufregende Back Nine für Caroline Masson bei der Evian Championship

Aufregender hätten die zweiten Neun von Caroline Masson nicht sein können. Nach dem sie die Front Nine mit ein über Par eher mäßig beendete, legte sie ab Loch 12 den Turbo ein und spielte vier Birdies hintereinander. Doch an Loch 15 kam dann zunächst ein Birdie und am vorletzten Loch folgte schließlich das Doppelbogey, was Masson um eine Platzierung unter den ersten 11 Spielerinnen brachte. Sie wird als 21. in das Geschehen des Finaltags der Evian Championship starten. Sie selbst wird sich vermutlich am meisten über das Finish ärgern und morgen versuchen es besser enden zu lassen.

Ihre deutsche Mitstreiterin Sandra Gal spielte sich mit zwei über Par auf den geteilten 52. Rang und konnte somit keine Plätzen am Moving Day gut machen.

Amy Olson führt das Feld beim letzten Damenmajor 2018 an

An der Spitze konnte sich Amy Olson von Sei Young Kim abspalten und die Führung mit zwei Schlägen Vorsprung bei -14 übernehmen. Sie spielte eine "Bogeyfreie" Runde, dabei gelang ihr an Loch 9 das Eagle. Am Ende wurde es eine sechs unter Par.




Auf die Frage hin ob sie morgen nervös sei, antwortete sie der LPGA Tour folgendes: "Oh, ich bin mir sicher, dass ich es sein werde. Ja und ich denke erneut, dass es eine gute Sache ist [nervös zu sein; Anm. d. Red.]. Man muss es nur leiten können und den Fokus halten."

Die nach drei Runden auf Platz 2 stehende Kim, spielte eine sehr starke sieben unter Par. Kann sie morgen erneut solch eine Leistung abrufen, muss sich Olson warm anziehen. Es ist also noch nichts entschieden, um den 5. Majortitel der Damen-Golfwelt.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab