Aktuell. Unabhängig. Nah.

LPGA Tour: Caro Masson in Top 25 nach erstem Tag der US Women’s Open

Caro Masson und die Schweizer Amateurin Albane Valenzuela liegen auf dem geteilten 25. Rang. Mit Sophie Hausmann ging auch eine Amateurin aus Düsseldorf mit an den Start.

Caro Masson_US Women's Open
Caro Masson spielte sich mit einer konstanten Leistung in der ersten Runde der US Women's Open in die Top 25. (Foto: Getty)

Das zweite Major des Jahres auf der LPGA Tour hat am Donnerstag begonnen. Obwohl das Wetter in den Tagen vor Beginn der US Women's Open verrückt spielte und der Shoal Creek Golf Club unter Wasser stand, begann das Spiel pünktlich. Caro Masson und Albane Valenzuela sind nach den ersten 18 Löchern in der Top 25 und gehören zum Verfolgerfeld, das dem Spitzentrio auf den Fersen liegt. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Düsseldorfer Amateurin Sophie Hausmann.

Caro Masson kämpft sich in die Top 25

Unspektakulär aber effizient. Weder Birdie noch Bogey konnte Caro Masson auf ihrer Scorekarte des ersten Tages notieren. Die 29-Jährige belegt mit einer 72er Auftaktrunde bei der US Women's Open einen geteilten 25. Platz. Damit befindet sie sich, mit fünf Schlägen Rückstand, in Schlagdistanz zu den Führenden und wird versuchen diesen am zweiten Tag zu verkleinern, um sich in eine aussichtsreiche Position für das Wochenende zu bringen.

Sandra Gal musste sich am ersten Tag des Majors durchbeißen. Zwei Birdies und sieben Bogeys reichten leider nur für eine Runde von fünf Schlägen über Par. Auf dem geteilten 121. Rang liegt die Düsseldorferin vor Beginn der zweite Runde drei Schläge hinter der Cut-Linie und hat am zweiten Tag noch viel Arbeit vor sich.

Sophie Hausmann aus Düsseldorf schnuppert Major-Luft

Sophie Hausmann kommt aus Düsseldorf, studiert an der Universität von Idaho und spielt nun ihre erste US Women's Open. Mit einem Ergebnis von sechs Schlägen über Par konnte die Düsseldorferin am ersten Tag zwar kein Spitzenergebnis erzielen, aber wichtige Erfahrung sammeln. "Ich bin enttäuscht von meinem Ergebnis, konnte aber auch Positives aus meiner ersten US Open Runde mitnehmen" gab die Amateurin nach ihrer Runde zu Protokoll.

Amateurin Albane Valenzuela mischt die Profis auf

Für Überraschung konnte die Schweizerin Albane Valenzuela sorgen. Trotz Doppelbogey auf ihrem zweiten gespielten Loch konnte die Amateurin eine Runde von Even-Par spielen und liegt damit zusammen mit Caro Masson auf dem geteilten 25. Rang. Während sogar die Titelverteidigerin Sung Hyun Park strauchelte und auf einen geteilten 96. Platz zurückfiel, ließ sich die junge Schweizerin nicht verunsichern und zeigte über weite Strecken gutes Golf.

Ein Spitzentrio wird gejagt

In geteilter Führung liegen Ariya Jutanugarn, Jeongeun Lee und Sarah Jane Smith bei fünf Schlägen unter Par. Ihre Auftaktrunden von 67 Schlägen verhalfen ihnen zu einem zwei Schläge Vorsprung vor den nächsten Verfolgerinnen. Das Trio wird am zweiten Tag versuchen den Vorsprung weiter auszubauen, um mit der Führung ins Wochenende zu starten.

(Hinweis: Aus technischen Gründen werden die Ergebnisse von einigen Amateuren beim Leaderboard nicht angezeigt)

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Gewinnen Sie die perfekte Auszeit inkl. unlimited Golf im DAS LUDWIG

Gewinnen Sie zwei Übernachtungen im DAS LUDWIG Fit.Vital.Aktiv.Hotel für zwei Erwachsene inkl. Halbpension und einmal Golf-unlimited-Greenfee pro Person. Jetzt Gewinnspielfrage beantworten und Urlaub machen.

Gaming, Burger & Fun - Dein Golf-Erlebnis in der Golf Lounge Hamburg

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg. Jetzt mitmachen!

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Aktuelle Deals der Woche