Aktuell. Unabhängig. Nah.

LPGA Tour: Die Cambia Portland Classic mit starker Geste der Siegerin

Stacy Lewis nutzt ihren Sieg bei der Cambia Portland Classic, um Gutes zu tun und Sandra Gal zieht ihren Hut vor so viel Sportsgeist. Das LPGA Tour Event in Portland.

Autor:

04. Sep 2017
Stacy Lewis spendet die Siegerbörse, wie angekündigt und versprochen, gleich nach ihrem Sieg an die Fluthilfe in Houston. (Foto: Getty)

Mit dem Sieg von Stacy Lewis bei der Cambia Portland Classic entrückt die LPGA Tour der sonst so festen asiatischen Hand. Wenngleich nur wenig, denn die Südkoreanerin In Gee Chun blieb der Amerikanerin Lewis mit nur einem Schlag Rückstand dicht auf den Fersen. Mit dem Sieg stieg ebenfalls die Hoffnung bei den Flutopfern in Houston, Texas.

Aus deutscher Sicht blieb das LPGA Tour Event unspektakulär. Die einzige deutsche Beteiligung, in Person von Sandra Gal, startete zwar souverän mit einer 69iger Runde, doch konnte diese Performance in den folgenden Runden nicht gehalten werden.

Cambia Portland Classic - Sieg für den guten Zweck

Stacy Lewis nutzt die Gelegenheit ihres Sieges in Portland nicht nur um sich selbst glücklich zu machen, sondern spendete die Siegerbörse in Höhe von 164.000 Euro an die Flutopfer in Houston, die Aufgrund des jüngsten Sturms aus Richtung Pazifik aktuell mit großen Problemen zu kämpfen haben:

Scheinbar hilft es, wenn man weiß, wofür man kämpft: Lewis hatte bereits im Vorfeld des Turniers versprochen, sollte sie gewinnen, die ganze Summe an die Leidtragenden der jüngsten Überschwemmungen in den USA zu spenden. Die Amerikanerin startete dann zwar etwas verhalten mit einem Doppel-Bogey am zweiten Loch, doch dominierte das Feld in Portland dafür klar nach der zweiten Runde (64). Das Bogey war der einzige Schnitzer, den sich die 32-jährige Proette leistete und so ließ sie das breite Feld weit hinter sich und sicherte sich mit 20 Schlägen unter Par den Sieg. 

Sandra Gal zieht den Hut vor Stacy Lewis

Für die deutsche Proette Sandra Gal ging die Cambia Portland Classic nicht ganz so erfolgreich zu Ende. Nach einem Doppelbogey in der dritten Runde konzentrierte sich Gal und spielte eine fehlerfreie Back Nine. Doch folgten im Verlauf des Turniers zahlreiche Bogeys und so wurde es schlussendlich nur der geteilte 55. Rang.

Gal nimmt es jedoch gewohnt sportlich und gratuliert der Gewinnerin via Twitter herzlich zu ihrem Sieg und zieht zudem den Hut vor Stacy Lewis.



Die besseren Hälften der Golfprofis

Jaime Tollens

Jaime Tollens - Autor bei Golf Post

Jaime Tollens unterstützt Golf Post seit April 2017. Im 5. Semester an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft, studiert er Journalismus und Unternehmenskommunikation und ist bereits in Genuss wie auch Frust des Golfspiels gekommen. Zu den kommenden Herausforderungen gehört es auch, den kleinen weißen Ball nicht im großen grünen Meer aus den Augen zu verlieren.

Alle Artikel von Jaime Tollens

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. es kommt noch besser: In the end, Lewis was treated to some pleasant surprises. KPMG, one of her sponsors, announced it was going to match Lewis’ winnings in the relief effort. Also, Marathon Petroleum, yet another Lewis’ sponsor, informed her that it will be adding $1 million to her donation. (Golf Channel)

    Antworten

Aktuelle Deals der Woche