Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Taiwan Championship: Caroline Masson nur Mittelfeld

08. Okt 2016
Sowohl Caroline Masson als auch Sandra Gal kommen bei der Taiwan Championship nicht in Fahrt. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Südkoreanerin Ha Na Jang nimmt bei der Taiwan Championship den Platz auseinander. Caroline Masson und Sandra Gal ohne Durchschlagskraft.

Nach dem Moving Day bei der LPGA Taiwan Championship liegt Ha Na Jang mit einem deutlichen Schlagabstand zu ihren Verfolgerinnen in Front. Die Südkoreanerin spielte wie schon zum Turnierauftakt eine fehlerfreie Runde. Zudem erzielte sie zehn (!) Birdies allein während der dritten Runde. Mit einem Score von 16 unter Par scheint sie in dieser Form im Finale schwer einholbar. Und dennoch: Auf den Fersen sind ihr die olympische Bronzemedaillengewinnerin Shanshan Feng mit sechs Schlag Rückstand sowie Hee Young Park mit neun unter Par.

Deutsche stolpern in Taiwan

Deutlich abgeschlagen rangieren die beiden deutschen Proetten bei der Taiwan Championship. Beide erwischten keinen guten Tag. Caroline Masson, die ja noch so stark ins Turnier gestartet war, sah sich gleich zwei Doppelbogeys und zwei Bogeys gegenüber. Immerhin konnte die Gladbeckerin ihren Score mit drei Birdies auf eins über Par drücken. Doch damit landet sie vor dem Finale auf Position T44.


Auf dem 71. Platz und damit weit außer Reichweite einer Topplatzierung liegt Sandra Gal. Nach der katastrophalen 80er Runde zum Beginn der Taiwan Championship stabilisierte sich die Düsseldorferin im Laufe der Runden. Doch auch in der dritten wollte es nicht klappen. Dabei sah der Start mit einem Birdie auf dem zweiten Loch so gut aus. Doch darauf folgte eine Serie von drei Bogeys. Auf der Back Nine blieb Gal dann ebenfalls erfolglos und handelte sich ebenfalls noch drei Schlagverluste ein. Am Ende notierte sie einen Gesamtscore von zwölf über Par.

Amateurin schießt Hole-in-One

Ein besonderes Highlight am Moving Day war das Hole-in-One von Yu-Chiang Hou. Die Amateurin aus Taiwan ging mit einem Schlagverlust auf die zweiten Neun. Auf Loch 12 fiel dann das ausgleichende Birdie, bevor auf Bahn 14 ein Schlag genügte, um den Ball im Loch zu versenken. Darauf folgte sogar noch ein Birdie, sodass sie ihren Gesamtscore auf drei über Par verbesserte.

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News