Aktuell. Unabhängig. Nah.

LPGA: Sandra Gal und Caroline Masson ausbaufähig

26. Aug 2016
Sandra Gals Leistung bei der Canadian Pacific Women's Open ist noch ausbaufähig. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Vor Abbruch wegen Dunkelheit schaffte Sandra Gal es noch ins Clubhaus. Caroline Masson hatte weniger Glück, wie 54 weitere Proetten.

Die Canadian Pacific Womens Open begann zwar früh am morgen, musste jedoch recht zeitig aufgrund des unbeständigen Wetters unterbrochen werden. Durch die Verzögerung wurde der erste Durchgang abends wegen Dunkelheit abgebrochen. Dies traf vor allem Caroline Masson, die nur noch ein Loch zu spielen hat oder die derzeit Führende Chella Choi, der noch vier Löcher auf der Scorekarte fehlen. Insgesamt müssen in Calgary noch 54 Proetten den ersten Durchgang beenden.

Sandra Gal mit reichlich Luft nach oben

Sandra Gal war eine der Glücklichen, die es mit einer absolvierten ersten Runde ins Clubhaus schaffte. Weit weniger glücklich wird die deutsche Olympionikin jedoch über ihren Rundenverlauf gewesen sein. Zwei Birdies und ein Bogey stellen zwar eine relativ ausgeglichene Scorekarte da, eine eins unter Par ist derzeit im Vergleich zum Teilnehmerfeld zu wenig, um direkten Blickkontakt zu halten. Dennoch ist es für Gal eine solide Ausgangslage, die auf weitere erfolgreiche Runden bei der Canadian Pacific Women’s Open hoffen lassen.

Caroline Masson verlässt das Glück auf der Runde

Caroline Masson hatte weniger Glück auf der Runde. Vor ihrem letzten Loch ertönte das Signal zum Abbruch wegen Dunkelheit und auch so lief es für die Deutsche mehr schlecht als recht. Nach drei Löchern mit einem Birdie gestartet, gelangen ihr keine weiteren positiven Ausreißer. Drei Bogeys sorgte dafür, dass sie derzeit bei zwei über Par liegt und sich somit derzeit recht weit hinten im Feld einsortiert.

Stephanie Meadow überzeugt, Chella Choi vorne

Chella Choi liegt derzeit bei -7 und führt das Feld an. Die Südkoreanerin hielt sich bisher fehlerfrei, hat aber noch vier Löcher zu spielen. Die Runde abgeschlossen haben dagegen Stephanie Meadow aus England. Sie schoss eine 66er Runde und liegt damit gleichauf mit der Französin Kaine Icher. Icher muss aber wie Choi noch vier weitere Löcher absolvieren.

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Aktuelle Artikel
Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz