Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Dritte Asienstation bei LPGA KEB HanaBank Championship

14. Okt 2014
Die LPGA KEB HanaBank Championship setzt den Asian Swing fort. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Sandra Gal und Caroline Masson teen in dieser Woche bei der LPGA KEB HanaBank Championship im südkoreanischen Incheon auf.

Südkorea markiert die dritte Station des Asian Swing der LPGA Tour. Lange ist es nicht mehr hin bis zum Saisonfinale, der CME Group Tour Championship im November. Vorher gilt es für die Proetten noch fleißig Punkte im Race to the CME Globe zu sammeln. Dieses Mal bietet sich hierfür die Gelegenheit auf der Anlage des Sky 72 Golf Club in Incheon. 500 Punkte und 2 Millionen US-Dollar gilt es am finalen Sonntag auf dem Par-72 Ocean Course zu verteilen. Mit dabei im Rennen um die Punkte sind die beiden Deutschen Sandra Gal und Caroline Masson.

Ehemalige Siegerinnen sinnen auf erneuten Triumph

Für die Lokalmatadorin Amy Yang gilt es an diesem Wochenende, den im letzten Jahr gewonnenen Titel erfolgreich zu verteidigen. Damals bezwang sie ihre Landsfrau Hee Kyung Seo im Playoff und sicherte sich damit ihren ersten Sieg auf der amerikanischen Damentour. Viermal landete Yang während der laufenden Saison bereits in den Top Ten, ein Sieg fehlt in ihrer Bilanz für 2014 allerdings bis dato noch.


Doch Yang ist nicht die einzige der ehemaligen Titelträgerinnen, die sich gute Chancen für die kommenden Tage ausrechnet: Die Norwegerin Suzann Pettersen konnte das Turnier im Laufe ihrer Karriere bereits zweimal für sich entscheiden, Südkoreanerin Na Yeong Choi verzeichnete in den Jahren 2009 und 2010 in ihrem Heimatland sogar zwei aufeinanderfolgenden Titel.

Caroline Masson will ihren Lauf fortsetzen

Sowohl für Sandra Gal als auch für Caroline Masson hatte das Event im letzten Jahr nach überstandenem Cut außerhalb der Top Ten geendet. Während Sandra Gal den geteilten 22. Rang belegt hatte, war Masson geteilte 44. geworden. Die Chancen, dass es für Masson dieses Mal auf ein besseres Ergebnis als einen Platz im Mittelfeld hinausläuft, ist allerdings groß: derzeit zeigt sich die 25-jährige Deutsche in Höchstform. Erst am letzten Wochenende belegte die Proette bei der Sime Darby LPGA Malaysia in Kuala Lumpur den geteilten achten Platz.

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News