Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Hana Bank Championship: Caroline Masson startet im Mittelfeld

13. Okt 2016
Caroline Masson rangiert nach der ersten Runde im Mittelfeld. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Caroline Masson und Sandra Gal starten verhalten in die Hana Bank Championship. Eine südkoreanische Legende feiert ihren Abschied.

Der Asian Swing auf der LPGA Tour führte die Proetten in dieser Woche nach Südkorea zur Hana Bank Championship. Nach der ersten Runde führt dort die US-Amerikanerin Alison Lee mit sieben unter Par. Damit hat sie bereits jetzt einen komfortablen Vorsprung von drei Schlägen auf die Zweitplatzierten Anna Nordqvist, JeongMin Cho, Karine Icher, In-Kyung Kim und Lizette Salas. Titelverteidigerin Lexi Thompson, die im vergangenen Jahr mit insgesamt 15 unter Par siegte, rangiert derzeit auf dem geteilten zwölften Platz.

Deutsche wieder Mittelmaß

Eher mittelmäßig fiel der Start in die Hana Bank Championship von deutscher Seite aus. Im Mittelfeld auf dem geteilten 43. Rang liegt Caroline Masson. Sie begann das Turnier schon mit zwei Bogeys auf der Eins und Zwei. Zwar glich sie diese auf der Vier und Fünf mit zwei Schlaggewinnen wieder aus. Doch auf der Back Nine blieb Masson dann ohne Erfolgserlebnis und musste dazu noch ein Bogey hinnehmen. Somit notierte die Gladbeckerin einen Score von +1.


Bei Sandra Gal lief es hingegen überhaupt nicht. Auch sie startete ihre Runde mit einem Bogey. Insgesamt spielte sie davon sechs, alle auf Par-4- oder Par-5-Löchern. Immerhin gelangen Gal auf zwei Par-5-Bahnen noch jeweils ein Birdies. Mit vier über Par und damit T68 ging es schließlich zurück ins Clubhaus.

Südkoreanerinnen dominieren das Feld

Mit 34 Spielerinnen stellt Südkorea die meisten Proetten auf der LPGA Tour. Da ist es nicht verwundlich, dass auch bei der Hana Bank Championship 32 südkoreanische Flaggen das Leaderboard dominieren. Und auch zu Beginn setzten sich gleich drei Südkoreanerinnen in den Top 10 fest.

Die bisher erfolgreichste Südkoreanerin Se Ri Pak (25 LPGA-Tour-Siege, fünfmalige Majorsiegerin) war ebenfalls am Start und kam auf den geteilten 76. Rang. Doch ihr Abschneiden ist wohl nur Nebensache, denn die erste Runde der Hana Bank Championship war ihre letzte im Profigeschäft. Danach zieht sie sich von der höchsten Golfdamentour der Welt zurück – und das erst mit 33 Jahren. Sie will sich mehr auf ihr Privatleben und ihre Familie konzentrieren. Caroline Masson gehörte zu einer der vielen Abschiednehmenden.

Zwischenstand bei der Hana Bank Championship

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News