Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Premiere: Gal und Masson bei der Reignwood LPGA Classic

01. Okt 2013
Bewegt sich langsam wieder zurück zu ihrer Top-Form: Sandra Gal. (Foto: Getty Images)
Artikel teilen:

Bei der Reignwood LPGA Classic macht die LPGA-Tour erstmalig Halt in Peking. Sandra Gal und Caroline Masson sind dabei.

Zuletzt ging es für die Spielerinnen der LPGA-Tour in Frankreich bei der Evian Championship aufs Grün. Beim fünften Damen-Major siegte Suzann Pettersen nach einem regelrechten Durchmarsch. In dieser Woche verschlägt es die Proetten erstmalig nach Peking: Bei der Reignwood LPGA Classic wird vom 03. bis 06. Oktober auf chinesischem Boden die Siegerin der nächsten LPGA-Etappe ausgespielt. Für Deutschland gehen Sandra Gal und Caroline Masson auf den von Jack Nicklaus entworfenen Kurs des Reignwood Pine Valley Golf Club.

Starke Konkurrenz für Inbee Park und Co

Beim erstmalig stattfindenden Turnier werden 81 Spielerinnen auf den 73-Par Kurs gehen und versuchen sich als Erste den Titel zu holen. Bei dem mit 1.8 Millionen Dollar dotierten Turnier wird unter anderem auch Inbee Park ihr Talent zum Besten geben. Hatte sie zuletzt bei der Evian Championship noch ihre Chance auf den vierten Major-Titel in einem Jahr vergeben, wird sie sich von diesem Rückschlag bis jetzt längst erholt haben. Zu ihr gesellt sich noch die Siegerin der Lacoste Ladies Open de France: Azahara Munoz konnte vergangenes Wochenende in Paris die Konkurrenz ausspielen und sicherte sich so ihren zweiten Titel auf der Ladies European Tour. Zudem werden weitere Proetten wie die Weltranglistendritte Stacy Lewis und die Nummer sieben der Rolex Rankings Karrie Webb auf den Kurs des Reignwood Pine Valley GC gehen.


Sandra Gal und Caroline Masson für Deutschland

Nach ihrem fantastischen Start bei der Evian Championship in Frankreich, bewies Sandra Gal, dass sie von ihrer Top-Form nicht mehr weit entfernt ist. Auch wenn die 28-Jährige das Turnier eher durchwachsen abschloss, war der Formanstieg in Frankreich unverkennbar. Für Caroline Masson hingegen, lief es bei den Evian Championships eher verhalten: Hatte die Gladbeckerin zunächst noch einen guten Start erwischt, spielte sie jedoch von Runde zu Runde unkonstanter und musste letztendlich das Turnier unter ihren Erwartungen beenden. Auch sie wird ab Donnerstag in Peking aufteen.

Jannes Giessel

Jannes Giessel - Freier Autor für Golf Post

Beobachtete bisher beim Gassi gehen das Grün aus sicherer Entfernung. Seit Golf Post hat der Student der Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Sportjournalismus das Grün lieben gelernt. Jetzt hat er Hundeleine gegen Golfschläger getauscht und begeistert sich nicht mehr fürs Bälle werfen, sondern Bälle schlagen - natürlich ohne Hund, der ihm den Ball holt.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Jannes Giessel

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News