Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Lotte Championship: Gal in den Top Ten, Kim siegt im Playoff

19. Apr 2015
Sei Young Kim bezwang Inbee Park mit einem Eagle im Playoff. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Sei Young Kim triumphiert über Inbee Park im Playoff und gewinnt die Lotte Championship. Sandra Gal landet auf dem geteilten sechsten Platz.

Die Lotte Championship endete in spektakulärer Manier, als Sei Young Kim ihre Landsfrau Inbee Park mit einen Eagle im Playoff bezwang und damit den Sieg errang. Die Top 3 blieben mit I.K. Kim auf dem dritten und Hyo Joo Kim und Chella Choi auf dem geteilten vierten Platz wie schon am Vortag südkoreanisch, unmittelbar dahinter folgt jedoch eine Deutsche: Sandra Gal schaffte es mit einer 69er Abschlussrunde und somit insgesamt sechs Schlägen unter Par auf den geteilten sechsten Platz. Für Caroline Masson endete das Turnier auf dem geteilten 48. Rang, für Sophia Popov auf T55.

Sei Young Kim siegt mit Eagle

Die Südkoreanerin Sei Young Kim ware bereits als Führende in den Finaltag eingezogen. Dort allerdings ließ sie nach, mit einer 73er Runde spielte sie ihr erstes Ergebnis über Par und ließ so der Konkurrenz eine Chance, zu ihre aufzuschließen. Dies gelang ausgerechnet der Weltranglistendritten Inbee Park, die zuvor schon vom dritten Platz aus auf ihre Chance gewartet hatte, um den Sieg mitzuspielen. Das folgende Playoff schließlich konnte Kim jedoch auf besonders erstaunliche Weise für sich entscheiden, als sie schon am ersten Playoff-Loch zum Eagle einlochte. Damit ließ die 22-Jährige der fünffachen Majorsiegerin Park keine Chance und sicherte sich ihren zweiten LPGA-Tour-Sieg sowie 270.000 US-Dollar Preisgeld. „Ich kann gar nicht glauben, was heute passiert ist“, sagte die Siegerin nach dem Playoff.


Sandra Gal wird geteilte Sechste

Grund zur Freude hat auch Sandra Gal, denn ihre gelang es zum zweiten Mal in der laufenden Saison, ein Turnier in den Top Ten abzuschließen. Nachdem sie sich mit Runden von 70, 72 und 71 vor dem Finale bereits auf den geteilten 14. Rang gespielt hatte, gab sie am Samstag noch einmal Gas und schloss mit einer 69 und insgesamt sechs Schlägen unter Par auf dem geteilten sechsten Platz. Besonders erfreulich gerieten ihre dabei die Löcher 4 bis 6, an denen sie ein Eagle mit zwei Birdies umrahmte. Die 29-Jährige mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten nimmt dank ihrer bisher besten Platzierung in diesem Jahr mehr als 60.000 US-Dollar mit nach Hause.

Caroline Masson und Sophia Popov mit Luft nach oben

Die beiden anderen deutschen Damen hingegen beendeten das Turnier in etwa den Positionen, von denen aus sie bereits in den finalen Samstag gestartet waren. Sowohl Caroline Masson als auch Sophia Popov notierten eine 75er Runde (+3), doch während die Gladbeckerin Masson bei sechs Schlägen über Par auf dem geteilten 48. Rang landete, endete das Turnier für Popov mit acht Schlägen über Par auf T55. Da es sich aber für den Rookie erst um das vierte LPGA-Turnier seit dem Erspielen der Tourkarte für 2015 handelt, stellt dieser geteielte 55. Rang nichtsdestotrotz die bisher beste Platzierung der 22-Jährigen. Für die kommenden Wochen ist aber bei beiden Deutschen noch Luft nach oben.

Hier geht’s zum vollständigen Leaderboard der Lotte Championship!

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News