Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

LIVETICKER British Open: Zach Johnson siegt im Playoff!

20. Jul 2015
Zach Johnson setzte sich im Stechen der British Open gehen Louis Oosthuizen und Marc Leishman durch. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach einem langen Majorturnier fällt die Entscheidung erst im Stechen. Zach Johnsons Sieg zum Nachlesen im Liveticker!

20. Juli, 21:10 Uhr: Wir verabschieden uns in den späten Montagabend und freuen uns schon jetzt auf das nächste Major mit der PGA Championship. Bis zum ersten Turniertag sind es auch nurnoch 24 Tage! Wir werden natürlich wieder rundum live dabei sein!!! Auf Wiedersehen!


20. Juli, 21:08 Uhr: Nach einer über fünf Tage erstreckten und bis in die letzte Sekunde unglaublich spannenden Open Championship gratuliert Golf Post natürlich ausdrücklich dem Sieger Zach Johnson sowie Jordan Niebrugge als bestem Amateur und freut sich über ein am Ende sehr gutes deutsches Ergebnis durch Martin Kaymer auf dem geteilten zwölften Platz!

20. Juli, 21:01 Uhr: Die Erwartungen vor dem Turnier waren groß und die Fans und Medien hofften auf den dritten Streich Jordan Spieths auf dem Weg zum Grand Slam. Am Ende eines in vielen Belangen bemerkenswerten Majorturniers auf dem Old Course in St. Andrews ist es nach dem verpassten Playoff für Spieth dann mit Zach Johnson doch ein Amerikaner, der sich den Titel und den Claret Jug sichert!

Nach dem Masterssieg 2007 ist es der zweite Majorsieg für den 39-Jährigen!!!

20. Juli, 20:59 Uhr: Der Vollständigkeit halber noch das offizielle Ergebnis des Stechens:

Zach Johnson -1
Louis Oosuhuizen Par
Marc Leishman +2

20. Juli, 20:57 Uhr: Oosthuizens Putt geht einen Zentimeter vorbei! Damit steht Zach Johnson als Sieger der Open Championship 2015 fest!!!

20. Juli, 20:56 Uhr: Jetzt muss Louis Oosthuizen das Birdie für eine Fortsetzung des Stechens machen…

20. Juli, 20:55 Uhr: Johnson zum Sieg… und vorbei!!! Nur das Par für den Amerikaner!

20. Juli, 20:53 Uhr: Hat Oosthuizen hier an der 17 den Sieg verspielt?

20. Juli, 20:52 Uhr: er Chip geht jedoch am Loch vorbei – jetzt bleibt noch eine Birdiechance, wenn Johnson jedoch locht ist die Open entschieden!

20. Juli, 20:50 Uhr: Zach Johnson gelingt eine hervorragende Annäherung mit guter Lage für ein Birdie. Jetzt kommt es auf Oosthuizen an!

20. Juli, 20:48 Uhr: Und schnell wieder zurück zum aktuellen Geschehen. Louis Oosthuizen hat nach einem wahren Monster-Drive die Chance von vor dem Grün zum Eagle zu putten!

20. Juli, 20:46 Uhr: Während das Trio im Stechen über die Swilcan Bridge schreiten, werfen wir nochmal einen kurzen Blick zurück auf die Amateure bei der diesjährigen Open Championship. Sie haben wirklich beeindruckt!

20. Juli, 20:44 Uhr: Fällt jetzt endlcih die Entscheidung? Oosthuizen braucht wieder ein Birdie, um im Rennen zu bleiben!

20. Juli, 20:42 Uhr: Große Chance vergeben von Oosthuizen! Aus eineinhalb Metern biegt der Putt vor dem Loch nach links ab. Bogey, ebenso wie bei Zach Johnson!

20. Juli, 20:40 Uhr: Tolles Turnier vom Australier Marc Leishman, er verabschiedet sich allerdings aus dem Rennen mit seinem zweiten Bogey im Stechen!

20. Juli, 20:39 Uhr: Leishmans Putt bleibt zu kurz, Oosthuizen ist etwas länger, Johnsons Chip verpasst das Loch, so dass er jetzt schon zum Bogey puttet. Die beiden anderen haben den Parputt.

20. Juli, 20:36 Uhr: Da droht jetzt wahrscheinlich mindestens ein Bogey für Zach Johnson. Sein Pitch fliegt über den Bunker, aber auch über das Grün hinaus und landet im Rough.

20. Juli, 20:35 Uhr: Eben an Loch 2 hat Johnson es deutlich besser gemacht.

20. Juli, 20:33 Uhr: Leishmam und Oosthuizen bleiben mit dem zweiten Schlag beide zu kurz, Johnson landet links vom Bunker und hat jetzt einen schwierigen Schlag Richting Fahne.

20. Juli, 20:31 Uhr: Road Hole… Jordan Spieth hat hier vorhin das Stechen verspielt. Wer patzt jetzt, wer kann punkten?

20. Juli, 20:25 Uhr: Damit dgeht es so an die 17:

Johnson -2
Oosthuizen -1
Leishman +1

20. Juli, 20:24 Uhr: Zach Johnson hat das Momentum auf seiner Seite! Zweites Birdie für den US- Amerikaner!

20. Juli, 20:23 Uhr: Auch für Oosthuizen ist es „nur“ das Par.

20. Juli, 20:22 Uhr: Er hatte die schlechteste Lage, trotzdem fehlen Marc Leishman nur Zentimeter, um mit einem Birdie wieder zurückzukommen.

20. Juli, 20:19 Uhr: Dreimal sicher auf das Grün geschlagen, wirklich gute Birdiechancen sehen jedoch anders aus.

strong>20. Juli, 20:16 Uhr: Die Spieler haben am zweiten Loch abgeschlagen und sich keine Fehlschläge geleistet… Es bleibt also äußerst spannend.

20. Juli, 20:10 Uhr: Stand nach dem ersten von vier Playoff-Löchern:

Oosthuizen, Johnson -1
Leishman +1

20. Juli, 20:05 Uhr: Louis Oosthuizen bringt sich als erster in Front mit einem langen Putt zum Birdie, Zach Johnson zieht direkt nach.

Marc Leishman setzt derweil den Parputt daneben und notiert nur Bogey!

20. Juli, 20:05 Uhr: Alle drei Pros erspielen sich am ersten Extra-Loch eine Birdiechance.

20. Juli, 20:02 Uhr: Die letzte Entscheidung bei einer Open Championship im Stechen datiert übrigens aus dem Jahr 2009, als Stewart Cink sich gegen die Konkurrenz durchsetzte und sich den Claret Jug sicherte…

Die letzte „Verlängerung“ bei einer Open in St. Andrews liegt noch läneger zurück. 1995 siegte John Daly auf dem Old Course in den schottischen Lowlands.

BRITISH OPEN DALY

20. Juli, 19:59 Uhr: „On the tee…“ -> „Game on“ für die letzte Entscheidung!!!

20. Juli, 19:57 Uhr: Und wir erleben die vielleicht schnellste Rückkehr aus dem Ruhestand in der Golf-Geschichte… Ivor Robson darf nochmal die Spieler an Loch 1 ansagen!!!

20. Juli, 19:55 Uhr: Wie hätte es bei dieser Open anders kommen können… Natürlich ist auch am Montag noch nicht nach regulärer Runde Schluss…

20. Juli, 19:53 Uhr: Zach Johnson, der sich bereits seit einiger Zeit wieder auf der Driving Range warmgehalten hat, Marc Leishman und Louis Oosthuizen, Sieger von 2010, duellieren sich jetzt im direkten Kopf-an-Kopf-Rennen!

20. Juli, 19:50 Uhr: Und Louis Oosthuizen macht das Stechen perfekt! Birdie an der 18 und damit haben wir drei Mann im Playoff!!!

20. Juli, 19:48 Uhr: Vor großer Kulisse müht sich derweil der irische Amateur Paul Dunne, wird aber trotzdem nur mit Bogey aus der Open Championship 2015 gehen. Vom Spitzenplatz nach dem Moving Day ging es heute für den Youngster mit einer 78er Runde auf -6 und T30 zurück.

20. Juli, 19:47 Uhr: Und dem Südafrikaner gelingt das, was vor ihm auch Spieth und Day gebraucht hätten… Sein Ball bleibt perfekt neben der Fahne liegen. Damit hat er die Birdiechance!!!

20. Juli, 19:45 Uhr: Der letzte Flight entscheidet jetzt über ein Zwei- oder Drei-Mann-Stechen. Louis oosthuizen braucht aber ebenfalls ein Birdie.

20. Juli, 19:43 Uhr: Es sollte auch nicht Jasons Day sein! Sein Putt bleibt einige Zentimeter zu kurz. Damit wartet auch der Australier weiter auf seinen ersten Majorsieg.

20. Juli, 19:40 Uhr: Drei Zentimeter fehlen Jordan Spieth zum Birdie… Damit ist auch die Serie Richtung Grand Slam beendet! Trotzdem, alle Achtung für diese erneut beeindruckende Majorleistung!!!

20. Juli, 19:37 Uhr: Puh… Jordan Spieth Ball landet neben der Fahne rollt mit zu viel Spin aber wieder vom Grün an der 18 runter… Jetzt ist das dritte Major für den Moment in ganz weite Ferne gerückt!

20. Juli, 19:36 Uhr: Hier schonmal die Regeln für ein Playoff… Vier Löcher mit 1, 2, 17 und 18 würden gespielt!

20. Juli, 19:34 Uhr: Als hätte Jason Day es gestern schon gewusst, wie spannend es heute werden würde…

20. Juli, 19:31 Uhr: War es das jetzt für Jordan Spieth? der Abschlag an der 18 geht nach links weg und landet auf dem Fairway von Bahn 1. Jetzt braucht er einen überragenden zweiten Schlag, um die Birdiechance zu erhalten.

20. Juli, 19:28 Uhr: Jetzt leistet sich auch Jordan Spieth an der 17 ein Bogey… Ein Birdie am letzten Loch ist jetzt Pflicht, um ins Stechen zu kommen!

20. Juli, 19:26 Uhr: Wie verrückt ist das denn? Jetzt puttet Jason Day am Road Hole Bunker vorbei… und locht anschließend sicher zum Par.

20. Juli, 19:24 Uhr: Jordan, Jordan Jordan an der 16.

20. Juli, 19:20 Uhr: Marc Leishman ist bedient! Er locht an der 18 zwar zum Par und liegt damit im Clubhaus gleichauf mit Zach Johnson, doch die Chance auf den direkten Sieg hatte er mit seinem Bogey verspielt.

20. Juli, 19:18 Uhr: Entscheidet jetzt doch das Wetter mit stärkerem Regen die Open Championship? Jordan Spieth rutscht vor seinem zweiten Schlag an der 17 fast weg und kann den Fehlschlag gerade verhindern. Anschließend landet sein Ball im Rough…

20. Juli, 19:15 Uhr: Geht noch mehr Spannung? … Wohl kaum!

20. Juli, 19:12 Uhr: Wieder kein Majorsieg für Sergio Garcia! Ein super Turnier für den Spanier, wieder eine Top-Ten-Platzierung aber eben nicht ganz oben…

20. Juli, 19:08 Uhr: Joooooooooorrrrrrrddddddaaaaaaaaannnnnnnn is back!!!!!!!!
Die Tribüne tobt und Spieth ballt die Faust! ein Wahnsinnsputt fällt an der 16 und der Amerikaner ist wieder vorne!!!

20. Juli, 19:06 Uhr: Hinter den Kulissen ist alles bereit für die große Siegerehrung. Nur die Namen zum Eingravieren fehlen noch…

20. Juli, 19:02 Uhr: Jetzt bestätigt sich auch unsere Prognose von vor einer halben Stunde… Den Sieg können nurnoch fünf Spieler erreichen. Zweischen T3 und T6 klafft jetzt eine Lücke von drei Schlägen!

20. Juli, 18:58 Uhr: Justin Rose verbucht derweil sein bestes Open-Ergebnis als Profi, nur als Amateur landete der Engländer damls in den Top Five.

20. Juli, 18:52 Uhr: Jordan Spieth bleiben jetzt nach einem weiteren Par noch drei Löcher, um zumindest das Stechen um den möglichen dritten Majorsieg zu erreichen.

20. Juli, 18:52 Uhr: Auch Leishman zeigt jetzt Nerven und verschiebt einen Parputt aus einem Meter. Damit haben wir jetzt unsere fünf Spieler an der Spitze mit nur einem Schlag getrennt bei -14 oder -15!

20. Juli, 18:48 Uhr: Hier jetzt auch der Bildbeweis für das Birdie, das Zach Johnson am letzten Loch vielleicht den Sieg bringt?

20. Juli, 18:48 Uhr: Richtig eingebrochen ist derweil Adam Scott. vor einer guten halben Stunde noch mitten im Kreis der Titelanwärter, spielte der Australier auf den letzten fünf Löchern fünf über Par und beendet die Open Championship 2015 „nur“ bei -10 auf T9.

20. Juli, 18:45 Uhr: Warum wir uns so sicher sind? Das Quintett hat jetzt schon mehrere Schläge Vorsprung vor der Konkurrenz um Garcia und Niebrugge (jeweils -12), die allerding nur noch zwei Löcher zu spielen haben.

20. Juli, 18:43 Uhr: Wir wagen jetzt mal eine Prognose und sagen, der Sieger ist entweder Marc Leishman, Zach Johnson, Jordan Spieth, Jason Day oder Louis Oosthuizen…

20. Juli, 18:40 Uhr: Sie wollten schon immer einmal wissen, wie es dort im Clubhaus des legendären St. Andrews Links aussieht? Lassen Sie sich auf eine kleine Führung mitnehmen.

20. Juli, 18:36 Uhr: Was für ein letzter Putt von Zach Johnson. Der Amerikaner nutzt seine letzte Chance und wartet nach Birdie an der 18 mit insgesamt -15 als Clubhaus-Führender nun darauf, was die anderen machen.

20. Juli, 18:36 Uhr: War das die Vorentscheidung? Louis Oosthuizen fällt mit Bogey ebenfalls auf -14 zurück und überlässt Marc Leishman damit für den Moment eine Zwei-Schläge-Führung.

20. Juli, 18:32 Uhr: Jordan Spieth hätte eben an der 13 die Spannung nochmal auf den Höhepunkt bringen können… Es fehlten aber Millimeter.

20. Juli, 18:29 Uhr: Im Moment spielen alle für Marc Leishman. Der muss eigentlich nur seine Runde mit Par durchbringen und hätte dann gute Chancen Champion Golfer of the year zu werden.

20. Juli, 18:23 Uhr: Sehr unglücklich läuft es hingegen für Paul Dunne. Aktuell liegt der Führende des Moving Days bei +2 für den Tag und droht damit auch die Silver Medal als bester Amateur an Jordan Niebrugge zu verlieren. Der liegt souverän bei -13!

20. Juli, 18:23 Uhr: War es das bereits auch für Zach Johnson? Der Amerikaner fällt dem Road Hole zum Opfer und notiert ein Bogey für -14. Marc Leishman spielt derweil sicher das nächste Par.

20. Juli, 18:19 Uhr: Eine gute Open Championship ist natürlich ein guter Grund ins Profilager zu wechseln. Olli Schniederjans startet sogar in drei Tagen bei der RBC Canadian Open auf der PGA Tour bereits in sein erstes Turnier als Profi.

20. Juli, 18:16 Uhr: Der Südafrikaner scheint heute auch verdammt viel Spaß zu haben.

20. Juli, 18:12 Uhr: Louis Oosthuizen hält sich übrigens mit einem beeindruckenden Putt die Aussicht auf den zweiten Old-Course-Sieg in Folge…

20. Juli, 18:08 Uhr: Damit reduziert sich die Zahl derer im Rennen um den Sieg auf fünf:

20. Juli, 18:05 Uhr: Adam Scott hat sich in diesem Moment mit seinem zweiten Bogey in Folge wohlmöglich aus dem Rennen um den Claret Jug genommen!

20. Juli, 17:59 Uhr: Paul Dunne notiert zu Beginn seiner Back Nine ein weiteres Bogey. Er fällt auf -11 und ist geteilter Zehnter, während Jordan Niebrugge seine Position als bester Amateur halten kann.

20. Juli, 17:56 Uhr: Ein traumhafter Sommertag in Schottland:

20. Juli, 17:53 Uhr: Adam Scott verliert einen Schlag und liegt nun bei -14 hinter Zach Johnson mit zwei Schlägen Abstand zum Führenden Leishman. 2012 hatte Scott bereits einmal die sichere Führung der British Open innegehabt, in der Finalrunde dann fiel aber ab der 15 an jedem Loch ein Bogey, sodass Ernie Els schließlich auch Führender im Clubhaus das Turnier noch gewann.

20. Juli, 17:50 Uhr: Leishman puttet zur Führung und…versenkt! Er liegt jetzt bei -7 für den Tag und -16 für’s Turnier.

20. Juli, 17:46 Uhr: Für den letzten Flight geht es nun auf die Back Nine und es beginnt wieder kräftig zu regnen.

20. Juli, 17:44 Uhr: Auch für Jordan Spieth geht’s zurück in die Hacken der Konkurrenz. Nach einem Birdie an der 10 ist er zurück bei -14 und auf T4 hinter der Dreierspitze.

20. Juli, 17:42 Uhr: Da puttet Oosthuizen mal ganz entspannt über neun Meter bringt sich zurück in Schlagdistanz zum Führungstrio.

20. Juli, 17:39 Uhr: 😉

20. Juli, 17:35 Uhr: Jordan Spieth beweist wie so oft Nerven aus Stahl und lässt auf das Doppelbogey gleich wieder ein Birdie folgen, mit dem er seine Front Nine abschließt. Nun liegt er wieder bei -13 auf T6.

20. Juli, 17:31 Uhr: Louis Oosthuizen fällt mit einem Bogey an der 8 zurück auf -13. Marc Leishman indes gelingt ein Birdie – und damit die geteilte Führung neben Adam Scott und Zach Johnson.

20. Juli, 17:24 Uhr: Sergio Garcia hingegen zieht unter regem Beifall mit einem Birdie an der 10 auf den geteilten dritten Platz vor.

20. Juli, 17:20 Uhr: Die Birdie-Maschine Zach Johnson wird ausgebremst. Ein Bogey an der 13 kostet ihn die alleinige Führung, er rutscht zurück auf -15 und teilte die Spitzenposition erneut mit Adam Scott. Auch Jordan Spieth muss wegen eines ärgerlichen Vierputts auf der Par-3 8 ein Doppelbogey verschmerzen und leistet den beiden Amateuren Paul Dunne und Jordan Niebrugge bei -12 Gesellschaft.

20. Juli, 17:15 Uhr: Marc Leishman zieht mit einem Birdie am Ende seiner ersten Neun in die Top 3. Damit sind die ersten drei Positionen von drei Australiern, zwei US-Amerikanern und einem Südafrikaner besetzt.

20. Juli, 17:09 Uhr: Für Dustin Johnson, den Führenden nach Runde zwei, hingegen sieht es aus, als würde er die British Open gänzlich unspektakulär abschließen. Ein Doppelbogey an der 17 krönt eine mäßige Runde – mit vier Schlägen über Par für den Tag liegt er bei insgesamt -3 derzeit auf T50.

20. Juli, 17:06 Uhr: Jordan Spieth, Jason Day und Louis Oosthuizen sitzen Adam Scott im Nacken, während Zach Johnson sich erneut absetzt. 16 Schläge unter Par bedeuten die alleinige Führung für den US-Amerikaner.

20. Juli, 17:03 Uhr: Der englische Amateur Ashley Chesters kommt mit einer 69er Runde zurück ins Clubhaus. Derzeit sieht es zwar so aus, als wäre die Silver Medal nicht drin, aber auf den derzeit geteilten 15. Platz kann der 26-Jährige verdammt stolz sein.

20. Juli, 16:58 Uhr: Jordan Spieth beißt sich im Verfolgerfeld fest. Mit einem Birdie an der sechs positioniert er sich wieder in Schlagdistanz zu den beiden Führenden.

20. Juli, 16:56 Uhr: Wieder zieht Adam Scott nach und mit einem Birdie zu Zach Johnson an die Spitze.

20. Juli, 16:55 Uhr: Das Amateur-Duo Paul Dunne und Jordan Niebrugge bleibt für die Profis weiter gefährlich. Beide liegen inzwischen bei -12 auf T8.

20. Juli, 16:50 Uhr: Vom Umbau des Old Course zur Verhinderung allzu vieler Birdies zeigen sich die Profis sichtlich unbeeindruckt. Nur sieben Spieler liegen für das Turnier nicht unter Par.

20. Juli, 16:47 Uhr: Kaum geschrieben, schon wieder revidiert: Zach Johnson macht mit einem Birdie an der 10 erneut einen Schlag gut und geht mit -15 in Führung.

20. Juli, 16:45 Uhr: Adam Scott beendet seine Front Nine mit einem Birdie und kuschelt sich neben Zach Johnson auf Platz eins.

20. Juli, 16:43 Uhr: Sergio Garcia mischt sich mit einem Birdie an der 7 ins Verfolgerfeld, den ersten Majortitel seiner Karriere im Sinn.

20. Juli, 16:40 Uhr: Paul Dunne ist heute übrigens obenrum in auffälligem Neongrün unterwegs. Wer da wohl das Vorbild war?

165ddccde893423236b6cc2d4d18ddb3e3afdf8641845196a9e2f51e08dde2e4-2

20. Juli, 16:39 Uhr: Wie rekapitulieren kurz: Zach Johnson führt bei -14 und ihm im Nacken sitzen ganze sechs Spieler.

20. Juli, 16:37 Uhr: Auch Jordan Spieth nimmt Fahrt auf. Mit einem Birdie an der 5 rückt auch er in Schlagdistanz Zach Johnson auf die Pelle.

20. Juli, 16:35 Uhr: Zach Johnson zieht als erster Spieler bei -14 in Führung. Auf der Front Nine allein notierte er fünf Birdies.

20. Juli, 16:34 Uhr: Fast 19.000 Spieler. Noch einmal von Herzen: Chapeau, Ivor Robson!

20. Juli, 16:32 Uhr: Da bringt sich einer der Amateure wieder zurück ins direkte Verfolgerfeld: Jordan Niebrugges drittes Birdie in Folge bringt ihn auf -12 und den geteilten sechsten Platz – in Schlagdistanz zu Spitze!

20. Juli, 16:28 Uhr: Auch Padraig Harrington und Marc Leishman haben es auf den Sieg abgesehen, sodass die Führung inzwischen fünfgeteilt ist. Es wird eng da oben!

20. Juli, 16:25 Uhr: Ein Birdie auch für Paul Dunne! Nun liegen mit ihm, Jordan Niebrugge und Ashley Chesters wieder drei Amateure gleichauf in den Top Ten.

20. Juli, 16:24 Uhr: Jordan Niebrugge haut gleich noch ein zweites Birdie hinterher! Der Amateur ist nun geteilter Zehnter.

20. Juli, 16:23 Uhr: Grau als neue Trendfarbe des (schottischen) Sommers! Und damit meinen wir nicht etwa den Himmel…

20. Juli, 16:21 Uhr: Adam Scott leistet mit dem dritten Birdie in Folge zu Zach Johnson und Louis Oosthuizen an der Spitze Gesellschaft.

20. Juli, 16:19 Uhr: Paul Dunnes kleiner Ausflug im Video:

20. Juli, 16:12 Uhr: Mit seinem vierten Birdie an Loch 7 spielt sich Zach Johnson neben Oosthuizen an die Spitze.

20. Juli, 16:08 Uhr: Martin Kaymer beendet seine Runde unspektakulär mit seinem achten Par in Folge. Seine vier Birdies heute sichern ihm aber zumindest vorerst bei -9 die Top-25-Platzierung.

20. Juli, 16:05 Uhr: Der nervöse Youngster Dunne kassiert das zweite Bogey und rutscht auf -10 und T11.

20. Juli, 16:04 Uhr: Anthony Wall hat ein Doppelbogey zu verschmerzen.

99653A8D04D8EA7FC2B043F6DAF2062AB66ABF0522A2DF58D6pimgpsh_fullsize_distr

20. Juli, 16:01 Uhr: Auch am Road Hole ist für Martin Kaymer „nur“ das Par drin. Ein finales Bogey wäre schön!

20. Juli, 15:58 Uhr: Auch Amateur Jordan Niebrugge kann an Loch 4 nach einem sauberen Putt das erste Birdie notieren. Damit liegt er nun bei -10 auf dem geteilten 13. Platz.

20. Juli, 15:56 Uhr: Ist das aufregend!

biting

20. Juli, 15:52 Uhr: Am Finaltag wollte der führende Amateur „einfach nur den Ball gut treffen“. Das klappt bis jetzt nicht so wirklich – der Youngster liegt aktuell mitten im Trainingsgelände. Nun gilt es die Nerven zu behalten.

20. Juli, 15:50 Uhr: Paul Dunne wird auch in seinem Heimatclub tatkräftig angefeuert:

public viewing im heimatclub von paul dunne:

20. Juli, 15:46 Uhr: Martin Kaymer mag das Par ein bisschen zu sehr – seit sechs Löchern fiel für ihn kein Birdie mehr. Zeit für den Endspurt!

20. Juli, 15:44 Uhr: Nach einer ganzen Nacht des Realisierens zeigt Paul Dunne erstmals wirklich Nerven. Der Par-Putt erreicht das erste Loch nicht, Bogey an der eins. Nun liegt der 22-Jährige gemeinsam mit Amateur-Kollege Ashley Chesters auf T5.

20. Juli, 15:42 Uhr: Bis jetzt! Louis Oosthuizen geht nach einem Birdie an der 1 als erster Spieler bei -13 in Führung!

20. Juli, 15:40 Uhr: Die Spitze verdichtet sich. Paul Dunne, Jason Day, Padraig Harrington und Jordan Spieth stehen sich im Tableau gegenseitig auf den Füßen.

20. Juli, 15:32 Uhr: Arbeit getan! 1975 hat er bei der Open Championship in Carnoustie seine erste Ansage gemacht, seinen Abgang feiert der Schotte 40 Jahre später in St. Andrews. Könnte es passender sein?
Ein wirklich emotionaler Moment, aber ganz der Schotte lässt er es sich (kaum) anmerken.

20. Juli, 15:30 Uhr: Der zweite Amateur, Ashley Chesters, hat sich soeben mit einem weiteren Birdie auf -11 gespielt und entert die Top 4.

20. Juli, 15:25 Uhr: Gleich sagt Ivor Robson, die „Stimme der European Tour“, den letzten Open-Championship-Spieler seiner Karriere an. Was er wohl selbst nicht geglaubt hätte: Es wird nicht der eines Profis sein. Stattdessen wird Amateur Paul Dunne diese letzte Ehre haben.

20. Juli, 15:23 Uhr: #OntheTee: Jordan Spieth (T4 / -11) und Jason Day (T1 / -12)! Der Finaltag geht jetzt in seine wirklich spannenden, alles entscheidenden letzten Stunden!

20. Juli, 15:15 Uhr: Zwischenstand bei Martin Kaymer: Noch immer -4 an Loch 14, T16 und ganz gut bei der Sache; er hat bisher 82 Prozent Fairways getroffen und fast alle Greens in Regulation erreicht (92 Prozent).

20. Juli, 15:10 Uhr: Rickie Fowler mit zwei Bogeys in Folge – und das erst am dritten Loch. +1 für den Tag, -6 insgesamt damit T43.

fd893d13b173130b020e3fd18b74def8471416160b99eff34eb138117598cfc3

20. Juli, 15:06 Uhr: Bogey an der 17 und trotzdem eine stolze 67er Finalrunde bei der Open Championship – Amateur Ollie Schniederjans ist fertig und im Clubhaus. Mit seinem Gesamtscore von neun unter Par wird er am Ende möglicherweise zu den Top 20 der Open gehören und kann bombenstolz auf sich sein.
144th Open Championship - Final Round

20. Juli, 15:02 Uhr: Endlich! Für alle, die Phils Superpech an der 17 nicht gesehen haben, hier das Video zu seiner „Road Hölle“ mit dem daraus resultierenden Triplebogey:

20. Juli, 14:58 Uhr: Und da waren’s nur noch zwei: Oliver Schniederjans hat sich gerade mit einem Bogey an der 17 aus den Top Ten gefeuert. Damit sind von den Amateuren nur noch Paul Dunne und Ashley Chesters in den Top Ten. Jordan Niebrugge geht gleich erst auf die Runde.

20. Juli, 14:54 Uhr: Phil Mickelson und die Terrassen, sie ziehen sich quasi an. Wir erinnern uns: Bei der Barclys 2014 hat sich sein Ball zweimal auf die gleiche VIP-Tribüne verirrt – und einmal hat er sogar das Par gerettet:


Phil was here: Ein Golfer auf Weltreise!

20. Juli, 14:47 Uhr: Das Wetter bleibt übrigens weiterhin Wackelkandidat Nummer eins. Bisher hält sich’s noch ganz gut, es kann aber jede Minute noch einiges runterkommen, sagt zumindest das Wetterradar:

20. Juli, 14:45 Uhr: Tröstend für Mickelson: Am Road Hole wurden diese Woche mehr Triplebogeys oder schlechter (11) gespielt als Birdies (09).

20. Juli, 14:37 Uhr: Scott Arnold muss inzwischen übrigens die beste Runde des Tages mit Brendon Todd teilen. Beide kehrten heute mit einer 66 (-6) zurück.

20. Juli, 14:34 Uhr: Da geht der Putt zum Doppelbogey nach der Balkon-Landung glatt daneben. Triple-Bogey für Phil Mickelson, mit unsanfter Landung auf T33.

20. Juli, 14:31 Uhr: Dustin Johnson will seine Scorekarte heute bunt gestalten, wie’s aussieht: Birdie-Bogey-Bogey-Bogey-Birdie… Was ist da los, DJ?

20. Juli, 14:26 Uhr: Auch Phil Mickelson kostet das Road Hole eine Chance. Der Ball landet auf dem Balkon des Hotels. Um es mit der berühmten Balkonszene aus Shakespeares Romeo und Julia zu halten: Es ist der Osten und die kleine weiße Kugel ist die Sonne…

20. Juli, 14:20 Uhr: Martin Kaymer beginnt die Back Nine stilecht mit einem Birdie – und landet in den Top Ten!

20. Juli, 14:16 Uhr: Prompt zieht auch Luke Donald nach. Es wird langsam verdammt voll an den Hacken der Führenden!

20. Juli, 14:13 Uhr: Phil will’s wissen! Ein weiters Birdie fällt an der 15 und katapultiert ihn bei -6 für den Tag auf den geteilten fünften Rang. Wir erinnern uns: Mickelson war geteilter 45ster, als der Turniertag begann.

20. Juli, 14:11 Uhr: Versichern Sie sich ruhig mit einem zweiten oder dritten Blick ins Leaderboard: Drei Amateure mit realistischen Siegchancen in den Top 8. Bei der British Open.

gape1362349596488

20. Juli, 14:07 Uhr: Martin Kaymers Front Nine geht bogeyfrei und mit drei gewonnenen Schlägen zuende. Jetzt bitte die Back Nine noch einmal genauso, Martin!

20. Juli, 14:05 Uhr: Auch Luke Donald lässt es am Finaltag nochmal krachen. Mit seinem vierten Birdie in Folge springt auch er in die Top Ten.

20. Juli, 14:02 Uhr: Oliver Schniederjans‘ Birdiesträhne scheint vorerst vorbei. Mit drei Pars in Folge hat er es sich bei -10 als geteilter Fünfter bequem gemacht.

20. Juli, 13:59 Uhr: Zweites Par in Folge für Martin Kaymer. Noch kein einziger Fauxpas für den Mettmanner. Mit -8 ist er kurz vor Ende seiner Front Nine geteilter 17ter.

20. Juli, 13:57 Uhr: Auch Phil Mickelson lässt endlich einmal wieder von sich hören! „Lefty“ liegt nach 14 Löchern fünf unter und bei -9 auf dem geteilten siebten Platz.

20. Juli, 13:54 Uhr: Mark O’Meara gesellt sich mit einer 74er Runde neben Bernhard Langer und damit unter die einzigen drei Spieler, die über Par liegen. Bei Even Par liegt noch einsam Paul Casey, alle anderen scheinen sich heute gegenseitig unterbieten zu wollen.

20. Juli, 13:45 Uhr: Nur, um es sich nochmal auf der Zunge zergehen zu lassen: Wenn ein Amateur die British Open gewinnt, bekommt er zwar den Claret Jug, aber nicht die über 1,5 MILLIONEN EURO!

20. Juli, 13:42 Uhr: Dustin Johnson (-8/T16) startet mit dem Willen, sich die Führung zurückzuerobern. Birdie gleich am ersten Loch.

20. Juli, 13:38 Uhr: Falls ein Amateur die British Open 2015 gewinnt, fällt die Siegesprämie übrigens nicht wie üblich dem Zweitplatzierten zu, sondern wird proportional zur Platzierung auf alle anderen Spieler verteilt.

20. Juli, 13:37 Uhr: Während Martin Kaymers Beginn der vierten Runde Hoffnung auf eine Topplatzierung am Ende des Tages weckt, ließ Bernhard Langers und Bernd Wiesbergers Leistung heute zu wünschen übrig.

20. Juli, 13:33 Uhr: Zweites Birdie in Folge für Martin Kaymer! Mit -8 ist er jetzt geteilter 17ter – es winkt die Topplatzierung!

20. Juli, 13:30 Uhr: Schon zwei Stunden, bevor der letzte Flight startet, ist ordentlich Bewegung vorne im Leaderboard. Meine Damen und Herren, machen Sie das Popcorn klar – das wird spannend!

20. Juli, 13:25 Uhr: So schnell kann’s gehen! 😉

20. Juli, 13:23 Uhr: Sieht aus, als wolle Martin Kaymer heute doch beim Birdiefest mitmischen! Sein zweites Birdie auf den ersten fünf Löchern bringt ihn auf -2 und T22.

20. Juli, 13:20 Uhr: Und noch ein Birdie für Schneiderjans! Mit -10 liegt er jetzt auf T5. Ganze drei Amateure liegen nun in den Top Ten.

20. Juli, 13:15 Uhr: Was für eine Open der Amateure! Oliver Schniederjans, der bereits bei der US Open den Cut heil überstand, liegt schon nach den ersten neun Löchern fünf unter für die Runde und spielt sich damit bei -9 vorerst in die Top Ten!

20. Juli, 13:10 Uhr: Das Par scheint heute der Freund aller deutschsprachigen Spieler. Bis auf sein anfängliches Birdie scheint auch Martin Kaymer davon nicht abweichen zu wollen.

20. Juli, 13:05 Uhr: Par am letzten Loch, Even Par für die Runde bei Bernd Wiesberger. Der Österreicher beendet die British Open bei einem Schlag unter Par und liegt damit derzeit auf dem geteilten 75. Platz.

20. Juli, 12:59 Uhr: Der Australier Scott Arnold ist der derzeitige Clubhaus-Führende – mit einer bogeyfreien 6, die ihm derzeit aber aufgrund seiner vergangenen Runden nur den geteilten 48. Platz einbringt.

20. Juli, 12:55 Uhr: Korrigiere: Bei Wiesberger fällt pflichtschuldigst das ärgerliche Bogey an der 17. Er liegt nun bei -1 auf T75.

20. Juli, 12:53 Uhr: Nach seinem starken Rundenbeginn liefert Martin Kaymer zwei Pars, während Bernd Wiesberger heute weiterhin nichts anderes zu spielen scheinen will.

20. Juli, 12:49 Uhr: Alle Golffans heute auf dem Weg von der Arbeit zur heimischen Couch…

flee-620x250

20. Juli, 12:40 Uhr: Auch für Thomas Aiken war das Road Hole das Verhängnis. Ein weiteres Bogey dort lässt ihn mit zwei Schlägen über Par für das Turnier hart auf dem letzten Platz hinter Bernhard Langer landen.

20. Juli, 12:36 Uhr: In der Tat eine Wahnsinns-Konstellation – Zeit für ein wenig Vorfreude!

20. Juli, 12:33 Uhr: Francesco Molinari hat’s wirklich nicht mit dem Road Hole. In jeder der drei vorangegangenen Runden notierte er hier ein Bogey und auch heute blieb er sich treu. Für ihn geht’s zurück auf -5.

20. Juli, 12:31 Uhr: Martin Kaymer mit Birdie am ersten Loch – so kann’s ruhig weitergehen! -6 und T32.

20. Juli, 12:28 Uhr: Bernd Wiesberger lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und notiert weiter ein Par nach dem anderen. Drei Löcher bleiben ihm noch zu spielen – bleibt zu hoffen, dass dort zum Abschluss noch ein oder zwei Birdies fallen.

20. Juli, 12:23 Uhr: Das berühmt-berüchtigte Road Hole, das im Laufe der vergangenen vier Tage so viele Spieler zur Verzweiflung gebracht hat, haben sich auch die Bryan Brothers zu Ehren der British Open einmal vorgenommen:

20. Juli, 12:20 Uhr: Fließender Übergang bei den deutschen Spielern: Kaum hat Bernhard Langer das Clubhaus erreicht, startet Martin Kaymer auf seine Finalrunde.

20. Juli, 12:13 Uhr: Mit einem Par an der 18 beendet Bernhard Langer die diesjährige British Open bei einem Schläg über Par. Damit liegt ist er derzeit geteilter Letzter.

20. Juli, 12:10 Uhr: Die Tickets zum Montagsfinale sind mit umgerechnet weniger als 15 Euro unschlagbar günstig. Die Erfrischungen…eher nicht.

20. Juli, 12:04 Uhr: Es scheint, als führe kein Weg daran vorbei, dass Bernhard Langer die diesjährige British Open als Schlusslicht des Feldes abschließt. Am vorletzten Loch fällt ein Bogey für den Anhäuser. in drei der vier Runden hat ihn die berüchtigte 17 einen Schlag gekostet.

20. Juli, 12:01 Uhr: Es können halt nicht immernur Birdies fallen. Francesco Molinari fällt mit seinem ersten Bogey auf -6 zurück.

20. Juli, 11:56 Uhr: Nicht mehr lange, dann geben sich Bernhard Langer und Martin Kaymer die Klinke in die Hand. Noch 20 Minuten, dann geht der Mettmanner auf den Platz und beteiligt sich hoffentlich am allgemeinen Birdiefeuerwerk.

20. Juli, 11:54 Uhr: Auch bei Bernd Wiesberger tut sich nichts. Anders bei Molinari, der inzwischen bei -7 für Tag und Turnier liegt!

20. Juli, 11:49 Uhr: Nur noch zwei Löcher zu spielen für Bernhard Langer. Bisher bleibt’s bei -1 für den Tag und dem vorletzten Platz vor Thomas Aiken, der momentan als einer der Wenigen das Pech hat, über Par zu liegen.

20. Juli, 11:45 Uhr: So ging es vermutlich vielen heute früh:

20. Juli, 11:42 Uhr: Mit Jamie Donaldson, Branden Grace, Francesco Molinari und Scott Arnold liegen nun schon vier Spieler bei -6 für die finale Runde. Bernd Wiesberger und Bernhard Langer allerding kochen weiter auf Birdie-Sparflamme.

20. Juli, 11:39 Uhr: Noch keine Übertragung vom British-Open-Finale? Der Aufschrei unter den Fans ist groß:

20. Juli, 11:34 Uhr: Bernd Wiesbergers erste Abweichung vom Par heute ist erfreulicherweise ein Birdie! Dieses fällt auch noch an Loch 11. Auf dem Par 3 hatte der Österreicher zuvor zweimal ein Bogey notiert. Mit insgesamt zwei Schlägen unter Par ist er allerdings trotzdem nur geteilter 74ster.

20. Juli, 11:31 Uhr: Zumindest liegt Bernhard Langer nun nicht mehr alleine auf dem letzten Platz. Der Südafrikaner Thomas Aiken leistet ihm nach zwei Bogeys wieder bei Even Par Gesellschaft.

20. Juli, 11:27 Uhr: Selbst Ryan Fox – gestern noch gemeinsam mit Bernhard Langer das Schlusslicht des Feldes – nutzt den Finaltag für einen Endspurt. Mit fünf Birdies auf einer blitzsauberen Runde klettert er im Tableau nach oben.

20. Juli, 11:22 Uhr: Bernd Wiesberger indes scheint es auf eine möglichst eintönige Runde anzulegen. Sein zehntes Par infolge bringt ihn bei den rundherum erzielten Schlaggewinnen keine zusätzlichen Ränge ein.

20. Juli, 11:16 Uhr: Das Birdiefest 2.0 geht weiter in die Vollen. Francesco Molinari und Scott Arnold liegen bereits bei sechs Schlägen unter Par für heute.

20. Juli, 11:13 Uhr: Bernd Wiesberger bleibt bei eintönigem Grau in Grau. Wie am zweiten Tag beendet er die Back Nine ohne eine Abweichung vom Par.

20. Juli, 11:10 Uhr: Wer kann sich heute einreihen als neuer „Champion Golfer of the Year“? Hier erklären diejenigen, denen die Ehre schon zuteil wurde, wie es sich anfühlt:

20. Juli, 11:05 Uhr: Schon jetzt riecht es erneut nach Birdiefest in St. Andrews. Ganze vier Spieler liegen bereits bei -5 für den Tag!

20. Juli, 10:56 Uhr: Trotzdem sind Bernhard Langer (Par) und Bernd Wiesberger (-1) jetzt leider die alleinigen Schlusslichter bei der Open Championship. Alle anderen Spieler im Feld liegen bei -2 oder besser!

20. Juli, 10:53 Uhr: Hurra, hurra, der Langer der ist wieder da…! Nächstes Birdie an Loch 12 und er ist zurück auf Even Par für das Turnier.

20. Juli, 10:45 Uhr: Auch heute sind wieder niedrige Scores möglich. Gleich eine ganze Reihe von Spielern liegt bereits bei -4 für den Tag.

Spitzenreiter der Spieler auf der Runde ist derzeit der Südafrikaner Branden Grace (-6), mit vier Birdies nach sechs Löchern.

20. Juli, 10:39 Uhr: Endlich die erhoffte Erfolgsmeldung! Bernhard Langer beginnt die Back Nine mit einem Birdie!

20. Juli, 10:31 Uhr: Zeit, mal wieder einen Blick auf das aktuelle Geschehen auf dem Platz zu werfen und es gibt… nichts neues :-(

Langer beendet seine Front Nine mit einem Birdies, sechs Pars und zwei Bogeys – bei Bernd Wiesberger hat sich nach fünf Löcher weder in die eine, noch in die andere Richtung etwas getan.

20. Juli, 10:23 Uhr: Immer wieder schön und lustig anzuschauen ist in diesem Zusammenhang die Hommage einiger wirklicher Golfgrößen an Ivor Robson und seine legendäre Stimme.

20. Juli, 10:21 Uhr: Noch sind es gute fünf Stunden bis eine große Karriere endet. Trotzdem… Nach Open-Championship-Legenden wie Sir Nick Faldo oder Tom Watson, die nach verpasstem Cut beide schon frühzeitig ihre Open-Rente angetreten haben, folgt nun heute um kurz nach halb vier deutscher Zeit die Stimme der Open Championship.

Nach 41 Jahren nimmt Announcer Ivor Robson seinen Hut und ausgerechnet der junge irische Amateur an der Spitze des Leaderboard wird der Letzte sein, den Robson in seiner langen Karriere ansagen wird, wenn es heißt: „On the Tee from Irland… Paul Dunne.“

20. Juli, 10:17 Uhr: Weiterhin gibt es noch nicht sonderlich viel Spannung auf dem Platz in St. Andrews. Der Australier Scott Arnold ist bislang der Beste. Er liegt nach sechs gespielten Löchern mit schon drei Birdies bei -3 für den Tag.

20. Juli, 10:08 Uhr: Bernhard Langer nähert sich dem Ende der Front Nine und findet momentan keinen Weg sich gute Birdiechancen zu erspielen, um seinen Score zu verbessern. Weiterhin fallen „nur“ solide Pars.

20. Juli, 10:01 Uhr: Aus gegebenem Anlass ein kurzer Blick ans Ende des Leaderboards. Wiesbergers -1 reicht für den Moment tatsächlich nur zum geteilten 70. Platz, nur noch überboten von Thomas Aiken (Par) und leider Bernhard Langer (+2).

20. Juli, 09:54 Uhr: Ein Major-Finale an einem Montag ist schon verdammt hart… Wie bekommt man die Arbeit und das Verfolgen der Entscheidung unter einen Hut? Die Open Championship bietet Abhilfe und hat rein prophylaktisch mal eine Krankmeldung aufgesetzt!

Es muss nur der Name eingetragen werden 😉

CKSo2O2WUAA66Sw.png_large

20. Juli, 09:47 Uhr: Das deutsch-österreichische Duo Langer/Wiesberger scheint sich für den Moment auf Pars eingeschossen zu haben.

20. Juli, 09:43 Uhr: Manches ändert sich bei der Open Championship und allen anderen Turnieren einfach nicht – egal ob 1946 oder 2015! Alle Augen sind auf’s Leaderboard gerichtet, wenn es ins Finale geht!

20. Juli, 09:39 Uhr: Bernd Wiesberger startet derweil übrigens solide mit Par.

20. Juli, 09:37 Uhr: Oh oh Langer… Da hatten wir schon die Hoffnung, mit dem Birdie an der 1 sein die verdammte Runde von gestern abgehakt und jetzt folgt bereits das zweite Bogey des Tages und er ist leider wieder Letzter im Leaderboard…

20. Juli, 09:30 Uhr: Für alle super Spontanen da draußen hier nochmal der Hinweis: Wer heute irgendwie noch live in St. Andrews die Entscheidung erleben will – das Ticket kostet tatsächlich nur 10 £ 😉

CKRwIKMWoAA0MOs.png_large

20. Juli, 09:21 Uhr: Bernhard Langer hat derweil nach drei Löchern alle drei Farben einmal auf seiner Scorekarte notiert: Birdie – Bogey – Par

20. Juli, 09:18 Uhr: Noch ist es relativ ruhig auf dem Old Course, da erst wenige Spieler gestartet sind. Auf dem Weg zum ersten Abschlag befindet sich jetzt allerdings auch der Österreicher Bernd Wiesberger, der in wenigen Minuten zusammen mit Mark O’Meara abschlagen wird.

20. Juli, 09:11 Uhr: Da haben wir uns eben wohl schon etwas zu sehr gefreut… Bernhard Langer büßt den Schlaggewinn mit einem Bogey am zweiten Loch direkt wieder ein. Sein Partner Ryan Fox legt hingegen das zweite Birdie nach.

20. Juli, 09:00 Uhr: Für alle die sich fragen, ob und wenn ja wann es denn in Deutschland vom Finale Fernsehbilder zu sehen gibt, sei gesagt: Sky Sport überträgt heute erst ab 14:30 Uhr live aus St. Andrews.

20. Juli, 08:56 Uhr: So, das ist jetzt doch mal ein Auftakt, der uns sehr gut gefällt! Bernhard Langer locht an der 1 zum Birdie! Weiter so!!!

20. Juli, 08:53 Uhr: Während Ryan Fox an der Seite Bernhard Langers den ersten Abschlag des Tages gemacht hat, versorgen wir Sie mit wichtigen Informationen, damit sie die Runde noch besser verfolgen können… Hier sind die Pinpositionen des Finals:

20. Juli, 08:45 Uhr: Bernhard Langer tritt im Übrigen nach seiner unglücklich verlaufenen Runde am Sonntag leider schon im ersten Flight des Tages an den Abschlag. Wiesberger folgt ihm um 9:25 Uhr, Martin Kaymer startet um 12:15 Uhr ins Finale.

Hier gibt es den Überblick über alle Tee Times aus St. Andrews.

20. Juli, 08:30 Uhr: Aller guten Dinge sind bekantlich… fünf!? Herzlich Willkommen zum fünften und – davon gehen wir jetzt einfach mal aus – letzten, entscheidenden Tag der Open Championship 2015!

Mit unserem Liveticker begleiten wir die Stunden bis der neue Sieger feststeht und den Claret Jug in den Himmel hält. Viel Spaß dabei und ordentlich Daumen drücken für Bernhard Langer, Bernd Wiesberger und Martin Kaymer!

19. Juli, 16:30 Uhr: Wir haben eine lange Open Championship 2015 hinter uns, die mit der Finalrunde am Montag ihren verspäteten Höhepunkt findet. Der Auftakt am Donnerstag war noch sehr vielversprechend, als auch die Deutschen lange vorne mitmischten. In der Nacht auf Freitag kam dann der starke Regen und verwandelte die Grüns und Fairways in schottische Seen. Trotzdem konnte ein Teil der zweiten Runde gespielt werden, nach der sich die Legenden Sir Nick Faldo und Tom Watson mit verpasstem Cut endgültig von der großen Open-Bühne verabschiedeten.

Am Samstag strahlte dann lange die Sonne, leider bei durchschnittlich Windstärke 6, so dass an Golfen wieder nicht zu denken war. Es wurde nach langen Wartens die Entscheidung getroffen, die Open Championship 2015 zum zweiten Mal in der Geschichte erst am Montag zu beenden. Am Moving Day brachten sich die Favoriten in Position für den finalen Endspurt.

Golf Post berichtet gewohnt kompetent und informativ ab ca. 9.00 Uhr deutscher Zeit im ausführlichen Liveticker vom Geschehen auf dem Platz in St. Andrews, den Ereignissen abseits der Grüns und Fairways sowie natürlich den Reaktionen aus den sozialen Netzwerken.

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News