Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

LET: Isabelle Boineau gewinnt in Schottland

25. Jul 2016
Ein Französin siegt im Königreich: Isabelle Boineau gewinnt die Ladies Scottish Open. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Scottish Ladies Open gehen nach Frankreich. Zwei Spielerinnen von der LPGA Tour geben sich die Ehre und bittere Pille für Nina Holleder.

Auch die Damen der Ladies European Tour durften sich auf einem Links-Kurs ausprobieren. Eine Französin sicherte sich die Aberdeen Asset Managment Ladies Scottish Open während sich das Feld weit zerstreute. Nina Holleder erlebte als einzige Deutsche keine erfolgreiche Woche. Cheyenne Woods und Paige Spiranac gaben als LPGA-Spielerinnen ein europäisches Gastspiel.


Isabelle Boineau hält Druck stand

In einem packenden Duell zwischen Linda Wessberg aus Schweden und Isabelle Boineau aus Frankreich, behielt die Französin schließlich die Oberhand: Gleichauf gestartet legte die Schwedin auf der Front Nine vor und setzte Boineau mit zwei Birdies und einem Eagle unter Druck. Die 27-Jährige Französin hielt mit zwei Birdies den Anschluss und hatte auf der zweiten Neun die passende Antwort parat.

Während Boineau auf dem Rückweg zum Clubhaus ebenfalls zwei unter Par gestaltete, verlor Linda Wessberg einen Schlag. So nahm Isabelle Boineau mit ihrer 67er-Runde und einem Gesamtscore von elf unter Par den Pokal strahlend entgegen. Der als Führende in den Tag gestarteten Becky Morgan aus Wales blieb nach ihrer 73 am Finaltag nur der dritte Platz.

Besuch von der LPGA Tour

Zwei Gastspielerinnen aus den USA gaben sich auf dem Dundonald Links-Kurs die Ehre: Cheyenne Woods und Paige Spiranac teeten in Schottland auf und bereicherten das Turnier über das gesamte Wochenende. Während Spiranac mit +9 auf einem durchwachsenen geteilten Platz 58 landete, verpasste die Nichte von Tiger Woods die Top 10 nur knapp. Ihren Auftritt in Schottland beendete Cheyenne Woods bei drei unter Par.

Ein Indiz für ein typisches Links-Golf-Turnier lieferte die breite Streuung auf dem Scoreboard: Während die Siegerin ihren Score bei elf unter halten konnte, herrschte zum Boden des Klassements eine tiefe Kluft. Mit elf über Par schloss Carin Koch als letzte der Finalteilnehmerinnen das Turnier ab. Nina Holleder aus Rosenheim verpasste den Cut mit einem Score von +17 nach zwei Runden.

Mehr zum Thema Ladies European Tour:

Bernhard Küchler

Bernhard Küchler - Freier Autor für Golf Post

Zum Studium ins Rheinland gekommen, fühlt sich der gebürtige Münsterländer inzwischen als echter Kölner. Die bisherige journalistische Vita bewegte sich überwiegend im Fußball-Metier. Zuletzt veröffentlichte er einen Dokumentarfilm über den Drittligisten Fortuna Köln. Vielseitig sportbegeistert widmete sich der studierte Germanist den unterschiedlichsten Disziplinen. Klar, dass auch das Spiel um die kleine weiße Kugel dabei nicht fehlen darf!

Alle Artikel von Bernhard Küchler

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News