Aktuell. Unabhängig. Nah.

Lee Westwood spielt sich in Position

Autor:

19. Jul 2013
Wird es diesmal was mit dem ersten Major-Sieg? Die Weichen hat Lee Westwood am zweiten Tag gestellt! (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach furiosem Start in die zweite Runde muss Lee Westwood im weiteren Verlauf noch einstecken, kann sich aber an die Spitze ranspielen.

Nachdem er am ersten Tag mit seiner Leistung noch nicht vollends zufrieden sein konnte (+1/T27), zeigte Lee Westwood an Tag zwei der British Open, was in ihm steckt. Der Engländer, der schon so oft in seiner Karriere nur knapp an einem Major-Triumph vorbeigeschlittert ist, lochte in seiner ersten Rundenhälfte was das Zeug hielt.

Lee Westwood geht auf Birdie-Jagd

Bis zum zwölften Loch konnte Westwood sechs Birdies spielen, ohne einen einzigen Schlagverlust hinnehmen zu müssen. Diese Serie katapultierte den 40-Jährigen in die geteilte Führungsposition. Leider konnte er den Schwung nicht bis zum Ende seiner Runde aufrecht erhalten, und musste auf den Löchern 13, 14 und 18 jeweils ein Bogey notieren.

Besonders das Bogey zum Abschluss seines Durchgangs  dürfte Westwood ärgern. Vorher schaffte es Westwood noch einige Male schwierige Par-Putts zu lochen und dadurch seinen Score zu halten. Die 68er Runde bringt Lee Westwood zwischenzeitlich auf T6.


Zweiter Tag - The Open

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

 

 

Mehr zum Thema British Open 2013:

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar