Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Marokko: Nuria Iturrios gewinnt, Isi Gabsa stärkste Deutsche

08. Mai 2016
Rookie Nuria Itturios konnte ihr Glück kaum fassen. (Foto: Twitter/@LETgolf)
Artikel teilen:

Mit beträchtlichem Abstand zur Konkurrenz heimst eine Spanierin den Sieg beim Lalla Meryem Cut ein. 

Klarer hätte der Triumph des spanischen Rookies Nuria Itturios kaum sein können: Mit sechs Schlägen Abstand zu ihrer nächsten Konkurrentin, der Engländerin Florentyna Parker, holt sie mit einer abschließenden 65 ihren ersten Sieg auf der Ladies European Tour. Die Amerikanerin Angel Yin wurde Dritte mit vier Schlägen unter Par. Als beste deutsche Proette beschloss Isi Gabsa das Turnier. Sie landete auf dem geteilten 28. Platz.

Isi Gabsa stärkste deutsche Kraft

Obwohl sie mit einer 79 ihre mit Abstand schwächste Runde des Turniers spielte, konnte Isi Gabsa den Lalla Meryem Cup als beste Deutsche abschließen. Mit sechs Schlägen über Par, die sie unter anderem einem Triple- und einem Doppelbogey gleich zu Beginn ihrer Runde zu verdanken hatte, und dem geteilten 28. Platz war sie erfolgreicher als ihre beiden Landsfrauen Olivia Cowan und Leigh Whittaker, die mit ihr ins Wochenende eingezogen waren und sich bei dreizehn über Par den 55. Platz teilen.


Karolin Lampert und Nina Holleder, die zu Beginn des Turniers noch das deutsche Quintett komplettiert hatten, hatten bereits am Freitag mit verpasstem Cut ihre Sachen packen müssen. Miriam Nagl indes, die für die Chance auf eine Teilnahme bei den olympischen Spielen vorerst die deutsche Flagge gegen die brasilianische getauscht hat, endete der Finalsonntag auf dem geteilten 41. Rang.

Neuling mit glattem Durchmarsch im Finale

Regelrecht demontiert hat Nuria Itturios mit ihrer 65er Finalrunde die Konkurrenz – und den Platz. Während ein Großteil des Feldes das Turnier über Par abschloss, hätte sie mit elf Schlägen unter Par nicht besser demonstrieren können, dass sie sich mit ihrem vierten Platz beim Q-School-Finale im Dezember zurecht die Tourkarte gesichert hatte. Ein einziges Bogey stand am Ende acht Birdies gegenüber – für die junge Spanierin, die die Runde bereits als Zweitplatzierte hinter Florentyna Parker begonnen hatte, der klare Sieg.

Ein Siegerfoto im Duo

So endet das einzige alljährliche Parallelevent von Ladies European Tour und European Tour. Der Lalla Meryem Cup findet nämlich auf der gleichen Anlage statt wie die Trophee Hassan II der männliche Kollegen. Die beiden Sieger präsentierten sich den Fotografen stolz Seite an Seite:

Trophee Hassan II Lalla Meryem Cup Nuria Iturrios Jeunghun Wang

Mehr zum Thema Ladies European Tour:

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News