Broberg triumphiert bei zweitem Start auf der Challenge Tour
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Broberg triumphiert bei zweitem Start auf der Challenge Tour

Kristoffer Broberg läuft zu Topform auf und lässt die Konkurrenz mit einem Abstand von sechs Schlägen im Regen stehen.

Kristoffer Broberg
Der 26-jährige Schwede will gar keine Pause, sondern soviel Golf spielen wie möglich. (Foto: Getty)

Kristoffer Broberg

Kristoffer Broberg siegt bei der Finnish Challenge mit 15 unter Par. (Foto: Getty)

Hyvinkää -- Der Schwede hat am Wochenende das Teilnehmerfeld der Finnish Challenge mit 15 unter Par weit hinter sich gelassen. Er führte schon nach der zweiten Runde auf dem Platz des Kytäjä Golf mit 7 unter Par und verwies den bis dato führenden Niederländer Wil Besseling auf den zweiten Platz (-9). Für Broberg war es erst der zweite Start auf der Challenge Tour.

Broberg auf Top-20-Kurs

27.200 Euro nimmt der Schwede nach dem erfolgreichen Wochenende mit nach Hause und klettert damit im Preisgeldranking von Rang 148 auf den 29. Platz der Challenge-Tour. Sein Ziel sei es, so Broberg, unter die Top 20 der Challenge Tour zu kommen und ein Ticket für die European Tour in der nächsten Saison zu lösen. Bisher spielte der Schwede in der Nordic League, wo er bei acht Starts sieben Cuts geschafft hat und siebenmal unter den Top Ten abschloss, davon zweimal als Sieger.

Kieffer auf geteiltem 24. Platz

Aus deutscher Sicht war das Turnier weniger erfolgreich. Maximilian Kieffer schaffte als einziger von sechs Deutschen den Cut mit 2 unter Par. Während er sich am Samstag auf 3 unter Par steigerte, spielte er am Sonntag einen Bogey zu viel und schloss mit insgesamt -2 auf dem geteilten 24. Platz ab. Kieffers nächstes Turnier ist die Norwegian Challenge in Trondheim am kommenden Wochenende (09. - 12. August 2012).

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab