Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 11: Straighter Putter inkl. Fitting gewinnen! Mehr Informationen

Jeden Tag ein neuer Platzrekord – Die Kosaido Düsseldorf Open

Autor:

09. Jul 2016
Hinrich Arkenau (mitte) mit dem Zweitplatzierten Kenny Subregis (links) und dem Dritten Antoine Schwartz. (Foto: Golf Post)
Artikel teilen:

Bei der Kosaido Open in Düsseldorf zeigen die Topplatzierten Golf auf „European-Tour-Niveau“. Hinrich Arkenau gewinnt seinen ersten Titel.


Hinrich Arkenau gewinnt die Kosaido Open auf der Pro Golf Tour in Düsseldorf. Der 26-Jährige verweist die beiden Franzosen Kenny Subregis und Antoine Schwartz auf die Plätze zwei und drei. Alle drei zeigten hervorragendes Golf, was sie nicht zuletzt durch ihre drei Platzrekorde im Laufe der Kosaido Open belegten.

Zunächst war es Schwartz, der mit einer 63er Runde zum Auftakt neue Maßstäbe im Kosaido International Golf Club setzte. Mit sieben unter Par führte der neue Spitzenreiter der Saisonwertung nach dem ersten Tag. Den zweiten Turniertag bestimmte dann der spätere Sieger, der den Platzrekord seines Kontrahenten am Freitag einstellte. Am besten aber machte es Subregis, der am Finaltag noch einen Schlag weniger für den Par-70-Kurs benötigte und sich dank seiner 62 nicht nur den alleinigen Rekord, sondern auch noch den zweiten Platz bei der Kosaido Open sicherte.


Hinrich Arkenau puttet zum Sieg

„Golf auf European-Tour-Niveau“

„Golf auf European-Tour-Niveau“ nannte Susanne Schmitz-Abshagen, Inhaberin des Kosaido Golf Clubs, die Leistung der Topplatzierten nicht zu Unrecht. Zumal Arkenau aus einer langen Verletzungspause kam und in dieser Saison bisher gerade einmal drei Turniere spielen konnte. Eine Sehnenscheidenentzündung im linken Handgelenk machte dem 26-Jährigen seit Weihnachten zu schaffen: „Ohne meinen Physiotherapeuten würde ich heute nicht mehr spielen. Das man dann direkt gewinnt, hätte ich auch nicht gedacht. Ich wusste das mir der Platz liegt. Ich stehe hier mit viel Selbstvertrauen auf dem Platz,“ freute sich Arkenau nach seinem ersten Erfolg als Profi.

Golf Post Caddie unterstützt den Kosaido-Open-Sieger

Hinrich Arkenau (links) mit seinem Caddie Jonas Benger. (Foto: Golf Post)

Hinrich Arkenau (links) mit seinem Caddie Jonas Benger. (Foto: Golf Post)

Doch nicht nur sein „medizinischen Personal“ wollte der Niedersachse herausgestellt wissen, auch dem Mann an seiner Tasche galt ein besonderer Dank: „Ich hatte riesiges Glück, Julian an die Tasche zu bekommen. Er hat einen sensationellen Job gemacht“, lobte Arkenau den Single-Handicapper, der sich über Golf Post als Bagman für die Kosaido Open beworben hatte. Insgesamt waren es circa 30 Caddies, die den Weg über Golf Post zur Kosaido Open an die Tasche eines Tour-Profis fanden.

Anläßlich der Pro Golf Tour bietet der Kosaido International Golf Club zum Kennenlernen 20 „Schnuppermitgliedschaften“ für 119,- Euro im Monat an. Alle weiteren Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf der Homepage des Clubs.

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News