Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Kingsmill Championship: Rookie Minjee Lee holt ersten Titel

Autor:

18. Mai 2015
Minjee Lee aus Australien gewinnt bei der Kingsmill Championship ihren ersten Titel auf der LPGA Tour. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Der 18-jährige Rookie Minjee Lee gewinnt die Kingsmill Championship. Sandra Gal schließt das Turnier versöhnlich ab.

Minjee Lee gewinnt die Kingsmill Championship. Im verspäteten Finale behielt sie auf den drei noch zu spielenden Löchern die Nerven und verwies So Yeon Ryu und Alison Lee auf die Plätze. Sandra Gal verbuchte auf der letzten Runde ihr bestes Ergebnis.

In ihrer Rookie-Saison gelingt der Australierin Minjee Lee schon im elften LPGA-Turnier der erste Sieg. Die erst 18-Jährige ließ sich auch durch die Regenunterbrechung der Finalrunde nicht aus der Ruhe bringen und sicherte sich bei der Fortsetzung der vierten Runde am Montag die Trophäe der Kingsmill Championship. Vor dem Abbruch am Sonntag hatte sich Lee durch einen sensationellen Lauf auf neun Löchern sieben Schläge gesichert und den Abstand zur Zweitplatzierten auf sechs Schläge ausgebaut.


Erster Sieg für 18-jährige Australierin

Nach der Fortsetzung musste die ehemalige Nummer eins der Amateur-Weltrangliste zwar ein Bogey hinnehmen, zwei Pars auf den letzten beiden Löchern waren aber genug, um So Yeon Ryu zwei und Alison Lee drei Schläge auf Distanz zu halten. Während die Südkoreanerin Ryu durch drei Birdies auf den letzten vier Bahnen der Führenden noch einmal nahe kam, verspielte die US-Amerikanerin Alison Lee am letzten Loch den geteilten zweiten Platz.

Sandra Gal mit versöhnlichem Abschluss bei Kingsmill Championship

Sandra Gal konnte sich auf ihrer Abschlussrunde bei der Kingsmill Championship steigern und verbuchte am Sonntag ihre beste Runde auf dem Par-71-Kurs in Williamsburg. Dabei begann die 30-Jährige alles andere als vielversprechend: Schon auf denen Bahnen zwei und drei verlor sie jeweils einen Schlag und fiel auf einen Gesamtscore von +4 zurück. Doch noch auf der Front Nine konnte Gal die Trendwende mit einem Birdie auf Bahn sieben einläuten.

Auf den zweiten Neun gelangen ihr dann drei weitere Schlaggewinne in kürzester Zeit (Löcher 12, 13, 15). Gal verbesserte ihren Gesamscore somit auf even Par und ihre Platzierung vom 67 auf den geteilten 49. Rang. „Nicht jede Woche läuft so, wie man es erwartet“, kommentierte Gal ihr Abschneiden bei Twitter, „aber ich liebe es trotzdem, ins Kingsmill Resort zu kommen.“


Sandra Gals Werdegang in Bildern

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News