Aktuell. Unabhängig. Nah.

Kieffer zur Halbzeit der Turkish Airlines Open im Mittelfeld

Autor:

08. Nov 2013
Maximilian Kieffer hat bei den Turkish Airlines Open seine starke erste Runde nicht bestätigen können. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach einer schwächeren zweiten Runde hat Maximilian Kieffer den Kontakt zur Spitze der Turkish Airlines Open verloren.

Nach seiner überragenden ersten Runde startete Maximilian Kieffer auch heute gut in den Tag. Nach seinem Birdie an der 11 war Kieffer, der an der 10 startete, sogar kurzzeitig Führender des Leaderboards. An der 18 waren dann die kühnsten Träume auf eine Top-Platzierung vorerst verflogen. Am Vortag konnte er an diesem Loch noch ein Birdie notieren, heute musste er sich mit einem Doppel-Bogey zufrieden geben.

Kieffer rutscht ins Mittelfeld ab

Dies schien ein kleiner Bruch in Kieffers Spiel zu sein, der anschließend auch auf seiner Back Nine nicht an die Leistungen des Vortags anknüpfen konnte. Durch zwei weitere Bogeys verlor er Platz um Platz. Mit seinem letzten Schlag an der 9 lochte Kieffer nochmal ein wichtiges Birdie, um mit insgesamt 5 unter Par seinen soliden Mittelfeldplatz zu festigen. Sollte er am Wochenende die Leistungen des ersten Tages bestätigen können, ist eine gute Platzierung bei den Turkish Airlines Open weiterhin in Reichweite. Kieffer selbst war nicht zufrieden mit seiner Runde: „Wenn du an den beiden einfachsten Löchern 3 über Par spielst, wirft dich das natürlich weit zurück. Das ist richtig ärgerlich.“

 

Mehr zum Thema European Tour:

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer