Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Das Momentum ist im Matchplay ein entscheidender Faktor

14. Aug 2013
Maximilian Kieffer bloggt für Euch exklusiv bei Golf Post (Foto: Getty/GP)
Artikel teilen:

Maximilian Kieffer bereitet sich diese Woche mit Konsolentraining und BVB-Besuch auf Schottland vor. Sein wöchentlicher Blog.

Hallo zusammen,

ihr erreicht mich gerade auf dem Weg zum Platz nach Dortmund. Mich erwartet ein Vierer-Zock. Nobby mit mir gegen Christian (a.d.R Christian Reimbold von RDI Sports) und Matthias. Norbert Dickel kennt ihr sicherlich als Stadionsprecher des BVB und Matthias arbeitet auch bei den Schwarz-Gelben. Wird bestimmt ein interessantes Match. :) Das schöne Wetter müssen wir einfach ausnutzen. Im Moment heißt es für mich: Spielen, spielen, spielen. Am Mittwoch trainiere ich wieder mit meinem Trainer Roland Becker, der mich gezielt auf Schottland und die Johnnie Walker Championship vorbereiten wird. Roland wird auch mit auf die Insel fliegen und mich tatkräftig unterstützen.


Sonst habe ich mich diese Woche im Eins-gegen-Eins auf der Konsole ausgetobt. Allerdings gehen mir so langsam die Gegner aus. Der Christian hat sich bei Fifa mit Spanien eine 1:6-Klatsche abgeholt. Ich brauche definitiv Gegner. 😉 Vielleicht will jemand von Euch ja?

Apropos Eins-gegen-Eins. Ich finde ja Matchplay ist die spannendste Spielform. Leider habe ich bisher wenig Möglichkeiten es unter Wettkampfbedingungen zu spielen. In der Bundesliga gehörten damals die Duelle mit St. Leon-Rot zu den fairsten überhaupt, allerdings macht auch so ein bisschen Trashtalk den Reiz aus. Das muss natürlich alles im Rahmen bleiben. Mein Tipp: Ich würde ein Matchplay eher aggressiver angehen, als konservativ ein Par oder Bogey zu spielen. Denn wenn man ein Loch versemmelt, ist man danach nur 1 down und nicht 2 oder 3 über Par. :-) Mit einem Birdie am nächsten lässt sich das dann vielleicht wieder ausgleichen. Aber auch das Momentum ist im Matchplay ein entscheidender Faktor. Ich hätte einfach Lust mehr Turniere im Matchplay-Format zu spielen.

Sonst werde ich Mittwoch nach der Runde noch die Kicker von Borussia Dortmund besuchen, ein wenig beim Training zuschauen und mal gucken, was die Jungs so mit der großen Pille draufhaben. Bin sehr gespannt und freue mich, mir das Trainingsgelände mal anschauen zu können. Ich durfte ja in der vergangenen Champions-League-Saison zwei Mal im Stadion sein. Die Stimmung ist immer verdammt cool.

Nächste Woche melde ich mich dann aus Schottland! Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Viele Grüße,

Euer Max


Maximilian Kieffer's Tourleben

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Gastautor: Maximilian Kieffer

Gastautor: Maximilian Kieffer - Professioneller Spieler auf der European Tour und Gastautor bei Golf Post

Maximilian Kieffer ist professioneller Spieler auf der European Tour. Der Nachwuchsgolfer qualifizierte sich in der Saison 2011/12 für die große Tour und hat jetzt als Rookie vor allem ein Ziel: Immer besser werden. Wir begleiten ihn dabei.

Alle Artikel von Gastautor: Maximilian Kieffer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News