British Open: Kaymer und Siem treffen auf harte Konkurrenz

Der Golf-Lotse zeigt wo es lang geht: Der Wochenüberblick.
Der Golf-Lotse zeigt wo es lang geht: Der Wochenüberblick.

Tiger Woods meldet sich pünktlich zur British Open fit. Marcel Siem hat mit “heißem Putter” Außenseiterchancen.

Köln, Deutschland

Anzeige

Diese Woche ist Major-Woche. Auf dem Muirfield Golf Links findet mit den British Open das traditionsreichste Turnier in der Golfwelt statt. Aus deutscher Sicht werden dort Marcel Siem und Martin Kaymer auf Spitzengolfer – inklusive den wiedergenesenen Tiger Woods – aus aller Welt treffen. Auf der Challenge Tour starten außerdem sieben deutsche Spieler in Florenz und Sandra Gal spielt in Ohio.

British Open mit Siem und Kaymer

In diesen Tagen schaut die Golfwelt nach Schottland, genauer auf den Muirfield Golf Links in Gullane, Schottland. Dort findet vom 18. – 21. Juli das dritte Major des Jahres statt: die British Open. Die deutschen Hoffnungsträger Marcel Siem und Martin Kaymer, treffen dort auf die besten Spieler der Welt.

Während Martin Kaymer in der aktuellen Saison noch nach der Hochform sucht, klappt es bei Marcel Siem immer besser. Mit seinem langen Spiel ist der Ratinger sehr zufrieden, einzig das Putten bereitet ihm derzeit Kopfzerbrechen: “Wieviele Top-Platzierungen ich mir in den letzten zwei Monaten mit dem Putten vermasselt habe, ist echt der Wahnsinn.” Bei der Scottish Open belegte er zwar einen respektablen zehnten Platz, jedoch wäre mit einem “heißen Putter” deutlich mehr drin gewesen. Vielleicht kann er, was auch Martin Kaymer zu wünschen wäre, für eine Überraschung bei der British Open sorgen.

Tiger fit für Muirfield

Zur Freude der Veranstalter gab, der zuletzt verletzungsbedingt pausierende, Tiger Woods Entwarnung und wird bei der British Open an den Start gehen. “Ich bin zuversichtlich, dass mein linker Ellenbogen kein Problem darstellen wird und ich in der Lage sein werde, alle Schläge zu machen, die ich brauche.”

Sieben Deutsche in Florenz

Die Challenge Tour macht diese Woche Station in der Toskana. Vom 18. – 21. Juli trifft sich die zweite Liga des europäischen Golfsports in der italienischen Metropole Florenz. Schauplatz für die Mugello Tuscany Open ist der UNA Poggio dei Medici GC, wo auch sieben deutsche Profis in der vorläufigen Startliste genannt sind. Moritz Lampert, Kevin Berger, Michael Fenten, Max Glauert, Daniel Wünsche, Max Kramer und Nicolas Meitinger bereiten sich derzeit für das Turnier vor.

Masson weiter verletzt – Gal in Ohio

Für Sandra Gal steht das nächste Saisonturnier der LPGA Tour in Sylvania, Ohio auf dem Plan. Ihre deutsche Kollegin Caroline Masson laboriert weiter an ihrer Rückenverletzung und muss bei der jetzt anstehenden Marathon Classic im Highland Meadows Golf Club erneut aussetzen. Das Preisgeld des 72-Loch-Turniers ist auf $1,3 Millionen US-Dollar festgeschrieben. Sandra Gal muss sich nach ihrem 50. Rang bei der Manulife Financial LPGA Classic steigern, um ein größeres Stück vom Geldkuchen abzubekommen.

Außenseiterchancen auf der PGA Tour

Etwas im Schatten der British Open, findet im Annandale GC parallel die Sanderson Farms Championship statt. Aufgrund der Tatsache, dass die besten Spieler in Schottland auf Major-Jagd gehen, bietet sich für so manchen vermeidlichen Außenseiter die Chance das, mit $3 Millionen US-Dollar dotierte, PGA-Tour-Turnier zu gewinnen.

IHR KOMMENTAR ZUM THEMA