Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 11: Straighter Putter inkl. Fitting gewinnen! Mehr Informationen

Junior Ryder Cup 2014 mit zwei deutschen Nachwuchstalenten

Autor:

15. Aug 2014
Der Blairgowrie Golf Club in Perthshire Scotland, wird Austragungsort des Ryder Cup 2014 und auch des Junior Ryder Cup 2014. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Zwei deutsche Nachwuchsgolfer wurden für den Junior Ryder Cup 2014 nominiert, gemeinsam mit zwei Amateur Champions wird der erste Sieg seit 2006 angestrebt.

Der Ryder Cup 2014 steht vor der Tür und vom 26. bis 28. September trifft die Weltelite des Golfs in Perthshire, Schottland, im großen Kontinentalvergleich zwischen den USA und Europa aufeinander. Doch nicht nur die ganz Großen des Golfsports bekommen in Schottland die Gelegenheit sich miteinander zu messen, seit 1995 haben auch Nachwuchstalente im Alter von 18 Jahren und jünger die Chance, im Rahmen des „Junior Ryder Cup“ mit den besten Golfspielern ihrer Altersklasse zu spielen.

Stuart Wilson als Teamkapitän in der Heimat

Mit den beiden Nachwuchsgolfern Alexandra Försterling und Max Schmitt, werden auch zwei deutsche Nachwuchstalente beim Junior Ryder Cup 2014 vertreten sein. Die beiden Mitglieder des Deutschen Golf-Junior-Elite-Team wurden nach ihrem Erfolg bei dem diesjährigen European Young Masters, vom europäischen Kapitän Stuart Wilson für das Duell gegen die US-amerikanische Auswahl nominiert. Bereits im Jahr 2012, beim vergangenen Junior Ryder Cup, war Stuart Wilson Kapitän der europäischen Nachwuchsauswahl. Nach der Niederlage seines Teams vor zwei Jahren, hat Wilson nun die Chance den Kontinentalvergleich in seinem Heimatland Schottland für sein Team zu entscheiden. Das letzte Mal hat ein europäisches Team den Junior Ryder Cup im Jahr 2006 gewonnen und die amerikanische Auswahl wird um ihren vierten Sieg in Folge spielen.


Der 16 Jährige Max Schmitt hat den diesjährigen Einzelwettbewerb der European Young Masters gewonnen.(Foto: Getty)

Der 16 Jährige Max Schmitt hat den diesjährigen Einzelwettbewerb der European Young Masters gewonnen. (Foto: DGV)

Die Vertreter des deutschen Golfnachwuchses

Bei den diesjährigen European Young Masters verhalfen Alexandra Försterling und Max Schmitt, Deutschland zu einem Dreifacherfolg bei der inoffiziellen U16-Europameisterschaft. Die 14-Jähirge Fösterling startet für den Golf-und Land-Club Wannsee und konnte im vergangenen Jahr die Deutschen Meisterschaften in ihrer Altersklasse (AK) für sich entscheiden. Die Berlinerin gewann außerdem die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der letzten zwei Jahre, ebenfalls in der AK 14. Der für den Golfclub Rheinhessen startende Max Schmitt konnte ebenfalls die Deutschen Meisterschaften im Alter von 14 Jahren für sich entscheiden, der heute 16 Jährige gewann den Titel des Deutschen Meisters in dieser Altersklasse sogar zweimal, das erste Mal im Alter von 13 Jahren. Mit seinem Einzelsieg bei den European Young Masters 2014 sicherte er sich seinen Startplatz beim diesjährigen Junior Ryder Cup.

Auch Alexandra Försterling machte eine gute Figur bei den European Young Masters und ging siegreich vom Platz.

Auch Alexandra Försterling machte eine gute Figur bei den European Young Masters und ging siegreich vom Platz. (Foto: DGV)

Zwei Amateur Champions im europäischen Team

Unmittelbar nach dem Sieg der der deutschen Mannschaft bei den European Young Masters, ausgetragen im Hamburger Golf Club, hat Kapitän Stuart Wilson seine Auswahl für das europäische Team bekannt gegeben. Insgesamt zwölf Nachwuchsgolfer wurden nominiert, jeweils sechs Jungs und sechs Mädchen, von denen acht jünger als 18 Jahre und vier jünger als 16 Jahre alt sind. Angeführt wird das Team von British Amateur Championship Gewinner Bradley Neil. Der Junior Ryder Cup wird ein ganz besonderes Heimspiel für den Jungen Schotten, der diesjährige Kontinentalvergleich findet nicht nur in seinem Heimatland statt, sondern wird dazu auch noch auf dem Golfplatz seines Heimatvereins ausgetragen. Unterstützung bekommt der Junge Schotte von der Gewinnerin der Ladies British Open Amateur Championship 2014, der Dänin Emily Pedersen.

Der Junior Ryder Cup als Sprungbrett

Der Junior Ryder Cup war bereits Zwischenstation für einige Golfprofis, unteranderem spielte Rory McIlroy im siegreichen Team von 2004, seitdem gewann der Nordire insgesamt vier Majortitel und wird in diesem Jahr sein drittes Ryder Cup Turnier spielen. Der Spanier Sergio Garcia spielte bei der Premiere des Junior Ryder Cup im Jahre 1995, vier Jahre später spielte Garcia in der europäischen Auswahl des Ryder Cup.

Bobo Camara

Bobo Camara - Freier Autor für Golf Post

Bobo ist seit Jahren Leistungssportler und wenn er nicht gerade selber im Wettkampfgeschehen steckt, verfolgt er das Geschehen auf dem Golfplatz. Die Ruhe im Golfsport ist für ihn eine willkommene Abwechslung und ein guter Kontrast zum 400m Hürdenlauf.

Alle Artikel von Bobo Camara

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News