Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Jordan Spieth wieder Erster der Weltrangliste

Autor:

28. Sep 2015
Jordan Spieth hat diese Woche alles abgeräumt, auch die Weltranglistenführung. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Der Kampf um die Führung in der Weltrangliste geht weiter. Nach seinem Sieg bei der Tour Championship steht Jordan Spieth wieder ganz oben.

Jordan Spieth hat sich mit seinem Sieg bei der Tour Championship wieder zurück an die Spitze der Weltrangliste gekämpft. Am finalen Wochenende des FedExCup hat Spieth seine herausragende Saison erfolgreich beendet und spielte sich mit dem Sieg wieder vorbei an Jason Day und Rory Mcllroy.

Jordan Spieth führt Trio an

Das Bäumchen-Wechsel-Dich-Spiel zwischen Jason Day, Rory Mcllroy und Jordan Spieth um die Führung in der Weltrangliste geht weiter. Vor einer Woche stand der Australier noch an erster Stelle, diese Woche ist es wieder Spieth. Das Trio liegt seit Wochen nah beieinander, doch nachdem sich der 22-Jährige bei der Tour Championship nach vorne gespielt hatte, konnte ihm keiner mehr die Führung streitig machen. Der Youngster aus den Staaten verbannte Day auf Platz zwei und den Nordiren auf den dritten Rang.


Die letzte Woche des diesjährigen FedExCup stand ganz im Zeichen von Jordan Spieth. Mit dem Sieg bei der Tour Championship sicherte er sich nicht nur das letzte Playoff, sondern krönte seine erfolgreiche Saison außerdem mit dem Sieg des FedExCup 2015, zehn Millionen US-Dollar Preisgeld und der Führung in der Weltrangliste. Wie lange er den ersten Platz diesmal halten kann wird sich zeigen, denn seine Verfolger werden nicht ruhen.

Martin Kaymer weiterhin Top 20

Martin Kaymer konnte seinen Platz in den Top 20 der Welt halten. Obwohl er am Wochenende die European Open in Bad Griesbach ausgelassen hatte, konnte der 30-Jährige seine Position in der Weltrangliste festigen. Für die anderen deutschen Profis sieht es in der Weltrangliste nach dem Wochenende eher durchwachsen aus.

Nach dem geteilten 48. Rang bei der European Open rutschte Maximilian Kieffer vier Plätze nach unten. Auch Marcel Siem, der weiterhin um seine PGA-Tourkarte zittern muss, und Alex Cejka verloren einige Ränge.

Bernhard Langer hatte es den jungen Wilden in Bad Griesbach gezeigt und schnitt als bester Deutscher ab. In der Weltrangliste verbesserte er sich um 77 Plätze und liegt derzeit auf dem 791. Rang.

Mehr zum Thema Golf Weltrangliste:

Sina Engler

Sina Engler - Freie Autorin für Golf Post

Sina zeigt den Kollegen regelmäßig, wer auf den Grüns das Sagen hat. Mit ihrer lockeren, sorglosen Art hat sie keinerlei sichtbaren Respekt vor dem viel zu kleinen Loch und stopft einen Cup nach dem anderen. Überhaupt beeindruckt sie so schnell nichts, weshalb sie unsere wertvolle Feuerprobe für jeden Gag ist.

Alle Artikel von Sina Engler

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , ,

Aktuelle News