Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Jordan Spieth stellt neuen Turnierrekord auf

10. Apr 2015
Jordan Spieth dominiert derzeit das Masters. Am Wochenende wird es für den Rest des Feldes gelten, ihn einzuholen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Jordan Spieth stellt am zweiten Tag einen neuen Rekord nach 36 Löchern auf und führt damit das Feld in einigem Abstand an.

Das vergangene Masters gehörte zu einem beträchtlichen Anteil den bereits recht betagten ehemaligen Champions, dieses allerdings scheint ganz einem vielversprechenden Youngster gewidmet zu sein: Der 21-jährige Jordan Spieth scheint sich konsequent gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Am Ende des Turniertages könnte es für diese sogar vorrangig darum gehen, ihn zum Wochenende noch einzuholen.

Jordan Spieth auf der Überholspur

Was Jordan Spieth da derzeit auf Augusta National unternimmt, lässt die deutschen Fans stark an Martin Kaymers Auftritt bei der vergangenen US Open denken, wo der Deutsche, zumindest zu Anfang des Turniers, Konkurrenz und Platz derart auseinandernahm, dass es für ihn am Finaltag schließlich nur noch darum ging, seinen Vorsprung zu nutzen und den Sieg einzuheimsen. Manch einer sprach damals sogar von Langeweile, die TV-Quoten stürzten ins Rekord-Tief.


Ähnlich mutet derzeit das Spiel des jungen US-Amerikaners an. bereits gestern konnte er mit einer 64 glänzen, heute ließ er eine 66 folgen. Damit brach er den Turnierrekord nach 36 Löchern, der bisher seit dem Jahr 1976 bei 131 Schlägen gelegen hatte, und stellte einen neuen von 130 Schlägen auf. Bei 14 Schlägen unter Par führt er nach zwei Tagen das Feld an, zu seinem nächsten Verfolger, Charley Hoffman, hat er immerhin derzeit noch 4 Schläge Abstand, allerdings hat Hoffman seine Runde noch nicht beendet – vier Löcher hat er noch zu spielen. Der derzeitige Drittplatzierte Ernie Els allerdings liegt mit 5 Schlägen unter Par nach einer Parrunde bereits ganze 9 Schläge vom Führenden entfernt.

Einen einzigen Schlag ist Jordan Spieth übrigens noch davon entfernt, auch den 54-Loch-Rekord einzustellen – der liegt nämlich bei 15 Schlägen unter Par, ebenfalls 1976 von Raymond Floyd aufgestellt. Den Rekord über alle 72 Löcher hält Tiger Woods mit 18 Schlägen unter Par im Jahr 1997.


Vor wem wird heute der Hut gezogen? Der zweite Masters-Tag in Bildern

Hier geht’s zum aktuellen Leaderboard des Masters!

Mehr zum Thema Masters:

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News