Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Spieth muss Führung in der Weltrangliste verteidigen

Autor:

26. Aug 2015
Jordan Spieth kann seine Führung in der Weltrangliste nach nur zwei Wochen schon wieder verlieren.
Artikel teilen:

Obwohl Rory Mcllroy nicht bei The Barclays antritt, kann er sich seinen Platz an der Weltspitze zurückholen.

Für Jordan Spieth ist The Barclays nicht nur ein weiteres Turnier, das er gewinnen möchte. Beim Auftakt der FedExCup-Playoffs muss er außerdem um seine Weltranglistenführung zittern. Durch seinen zweiten Platz beim letzten Major schaffte es der Youngster, an Rory Mcllroy in der Weltrangliste vorbeizuziehen. Zwei Wochen lang durfte er den Platz an der Weltspitze genießen, doch wie lange er diese Führung hält, kann bereits allein von seiner Leistung beim kommenden Event abhängen. Mcllroy gab zwar bekannt, dass er nicht bei dem Turnier in New Jersey teilnehmen wird, um seinen verletzten Knöchel zu schonen, trotzdem könnte er durch eine Schwäche des US-Amerikaners und trotz eigener Untätigkeit am Ende der Woche aber wieder vor Spieth stehen.

Gutes Ergebnis ist für Jordan Spieth Pflicht

Wenn Jordan Spieth den 14. Platz belegt oder schlechter abschneidet, kann Rory Mcllroy wieder die Führung in der Welt übernehmen. Spieth liegt derzeit 521 Punkte vor dem Nordiren und würde ab dem 14. Platz nicht genug Punkte erhalten, um seinen Platz in der Weltrangliste zu verteidigen. Da in die Wertung der Weltrangliste immer die Ergebnisse der letzten zwei Jahre einfließen und die überfälligen Ergebnisse dementsprechend gelöscht werden, wird bei Rory Mcllroy lediglich ein geteilter 47. Rang bei der Deutsche Bank Championship 2013 nicht länger gezählt. Jordan Spieth indes muss auf seine Punkte, die er durch seinen 17. Platz bei der World Golf Championship erhalten hat, verzichten.


„Ziel ist es, jedes Turnier zu gewinnen“

Jordan Spieth sagt selbst, dass er das Gefühl nicht kenne, längere Zeit an der Spitze zu stehen, und dass er dafür kämpfen möchte. Der 22-Jährige erklärte in der Pressekonferenz vor dem Turnier, wie er weiter vorgehen möchte: „Das Einzige, worauf ich mich konzentriere, ist diese Woche. Wenn du jede Woche gewinnst, bleibst du die Nummer 1 und meiner Meinung nach ist das Ziel, jedes Turnier zu gewinnen und die Position hoffentlich für Jahre zu halten.“

Mehr zum Thema PGA Tour:

Sina Engler

Sina Engler - Freie Autorin für Golf Post

Sina zeigt den Kollegen regelmäßig, wer auf den Grüns das Sagen hat. Mit ihrer lockeren, sorglosen Art hat sie keinerlei sichtbaren Respekt vor dem viel zu kleinen Loch und stopft einen Cup nach dem anderen. Überhaupt beeindruckt sie so schnell nichts, weshalb sie unsere wertvolle Feuerprobe für jeden Gag ist.

Alle Artikel von Sina Engler

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News