Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Jordan Spieth – Das Supertalent im US-Team

25. Aug 2014
Jordan Spieth soll im Team der USA eine wichtige Rolle übernehmen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Der Shootingstar des Golfsports in den USA ist der 21-jährige Jordan Spieth. Viele Fans setzen große Hoffnungen in das junge Talent.

Obwohl Jordan Spieth im Moment seine starken Leistungen des letzten Jahres nicht bestätigen kann, gilt er im Ryder-Cup-Team der USA als einer der größten Hoffnungsträger. In seiner Rookie-Saison trumpfte der aus Dallas, Texas stammende Jordan Spieth groß auf und gewann mit der John Deere Classic sein erstes großes Turnier auf der PGA Tour. Auch im FedExCup 2013, den Henrik Stenson für sich entschied, gehörte Jordan Spieth lange Zeit zu den Favoriten.

Unerschrockenes und mutiges auftreten

Bereits jetzt wirkt Jordan Spieth sehr reif und abgeklärt. Auch von Rückschlagen lässt sich der junge Mann nicht schocken. Zu Beginn des Jahres lag er sowohl beim Masters als auch bei der Players Championship in aussichtsreicher Position. Allerdings musste er sich an beiden Finaltagen geschlagen geben. Beim Masters war es Bubba Watson, an dem der „Rookie of the Year 2013“ scheiterte und bei der Players musste sich Jordan Spieth unserem deutschen Aushängeschild Martin Kaymer geschlagen geben. Jordan Spieth wird an diesen Niederlagen wachsen und auch in den nächsten Jahren zum Kreis der Favoriten bei den großen Golfturnieren zählen. Seine größte Stärke und zugleich auch Schwäche ist die Unbekümmertheit. In der Regel versucht Jordan Spieth auch die schwierigen Fahnenpositionen zu attackieren, was natürlich auch zu Problemen führen kann. Im Matchplay kann manchmal auch ein Par reichen, um das Loch zu gewinnen.


Auf fremden Boden im ersten Ryder Cup

Jordan Spieth ist zum ersten Mal beim Ryder Cup dabei. Mit seinen starken Leistungen in den letzten Jahren hat er sich die Teilnahme am wichtigsten Team-Wettbewerb im Golfsport redlich verdient. In Schottland ist das Team der USA der klare „Underdog“. Allerdings sind Spieler wie Spieth, Mickelson und Bradley echte Kämpfertypen und werden versuchen sich mit aller Kraft gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Auch Spieth wird als einer der stärksten Spieler im Team bereits Verantwortung übernehmen müssen.

Jan-Henrik Schwarz

Jan-Henrik Schwarz - Freier Autor für Golf Post

Jan-Henrik ist seit vier Jahren begeisterter Golfer und freut sich als Hamburger die vielen noch unbekannten Golfplätze in Deutschland zu erkunden. Sein aktuelles Handicap liegt bei 11,8. Das Trainingspensum wird allerdings weiter angezogen, um noch einstellig zu werden.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Jan-Henrik Schwarz

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News