Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

John Deere Classic: Andrew Loupe führt nach Abbruch

Autor:

12. Aug 2016
Auch wenn er erst 14 Löcher gespielt hat, liegt Andrew Loupe bei der John Deere Classic in Führung. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Gleich zu Anfang setzt Andrew Loupe in Illinois ein Ausrufezeichen. Wesley Bryan mit nagelneuer PGA-Tour-Erlaubnis auf T37.

Kaum hat die John Deere Classic angefangen, tritt Andrew Loupe das Gaspedal durch. Mit einer seiner Auftaktrunde lässt er die Konkurrenz alt aussehen, auch wenn er nur bis zum 14. Loch kam, bevor die John Deere Classic wegen Dunkelheit abgebrochen wurde. Der Amerikaner setzt sich bei acht unter Par an die Spitze des Feldes vor Patrick Rodgers, der mit -6 auf dem zweiten Platz lauert, gleichzeitig aber die Clubhausführung inne hat. Ebenfalls gut ins Turnier kamen Ryan Moore und Open-Championship-Sieger 2015 Zach Johnson, die sich dank ihrer 65er Runden den zweiten Platz mit Rodgers teilen.

Andrew Loupe ist verliebt

Dreieinhalb Stunden mussten sich die vornehmlich amerikanischen Profis bei der John Deere Classic wegen eines Sturms die Zeit vertreiben, ehe das Turnier im TPC Deere Run am Nachmittag (Ortszeit) fortgesetzt werden konnte. Andrew Loupe war das gleich. Der Amerikaner, der das Turnier 2012 bereits einmal gewann, behielt auch danach seinen Touch auf den Grüns. „Ich weiß nicht warum, aber ich liebe diesen Platz. Ich liebe die Grüns“, so der 27-Jährige. Auf Loch 15 unterbrach ihn das Horn. Wenn die erste Runde der John Deere Classic um 14:00 Uhr fortgesetzt wird, hat Loupe noch einen zweieinhalb-Meter-Putt vor sich, um sein erstes Bogey zu vermeiden.


Wesley Bryan mit neuer Tourkarte auf Kurs

Wesley Bryan war bisher hauptsächlich als Teil des Trick-Shot-Duos „Bryan Brothers“ bekannt. Doch seit Saisonbeginn sorgte er auch als Tourprofi für Furore. Auf der Web.com Tour gewann der 26-Jährige seit März drei Turniere und sicherte sich so die volle Spielberchtigung für die PGA Tour. Auf seinen ersten Start muss er damit nicht bis zur neuen Saison warten, sondern darf schon von der John Deere Classic an bis zum Ende der kommenden Spielzeit bei den „Großen“ ran.

Auch wenn er nur zehn Löcher hinter sich bringen konnte, liegt der Amerikaner auf Kurs. Nach drei Schlaggewinnen und einem Bogey liegt Bryan bei zwei unter Par auf dem geteilten 37. Platz. Wenn es weitergeht, hat er gleich die Chance, sich noch weiter nach vorn zu schieben. Auf dem elften Grün wartet ein Birdieputt aus fünf Metern auf ihn.

Die erste Runde der John Deere Classic wird um 14:00 Uhr (MESZ) fortgesetzt.

Die Highlights der 1. Runde im Video

Zwischenstand bei der John Deere Classic

Position Spieler Gesamt Runde 1
1 Andrew Loupe -8 -8
T2 Patrick Rodgers -6 -6
T2 Ryan Moore -6 -6
T2 Zach Johnson -6 -6
T2 Tom Gillis -6 -6
T2 Zach Johnson -6 -6
T37 Wesley Bryan -2 -2
T2 Zach Johnson -6 -6

Stand vom 2016-08-12 03:02:04

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News