Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

John Daly geht „On Air“ und glaubt an Tiger Woods

Autor:

18. Dez 2014
Erstmal mit der Band durchstarten, dann die eigene Radio Show - läuft für John Daly. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

John Daly ist ein Phänomen des Profisports: Major-Sieger, Longhitter, jüngst Chart-Stürmer und jetzt auch noch Radio-Star.

Was für ein Jahr für John Daly. Der Paradiesvogel des internationalen Profi-Golf kämpft seit gefühlt einem Vierteljahrhundert gegen seine anhaltende Formschwäche und profitierte lange von seinem Kultstatus. Durch seine extravagante Art war er bei den Sponsoren und Fans nach wie vor sehr beliebt und es mangelte nicht an Turniereinladungen. Doch sportlich überzeugen? Die Zeiten sind lange vorbei, dachte man. Und dann kam „Long John“ in bester Manier zurück. Von Sieg, Verlobung, erfolgreichem Song bis hin zur neuen Radio-Show war 2014 alles dabei.


John Daly – Vom Golfprofi zum Country-Star

Ob es mit der Verlobung zusammenhing? Nach sechs Jahren Beziehung traute sich Daly Ende November und fragte seine Auserwählte die Frage aller Fragen, und sie wurde bejaht. Auch wenn es Dalys fünfte Ehe sein wird, sowas beflügelt – promt gewann der „Bad Boy“ des globalen Golf am darauffolgenden Wochenende sein erstes Profi-Turnier seit zehn Jahren. Es war zwar nur ein kleines ProAm in der Türkei, Preisgeld 8.000 US-Dollar, aber immerhin – John Daly ist „back in the track“.

Apropos „Track“: Im August dieses Jahres erfuhr Daly eine ungeahnte Aufmerksamkeit für zwei Songs, die er schon 2010 aufgenommen hatte. Sein produziertes Studio-Album mit dem Namen „I only know one way“ war schon fast in Vergessenheit geraten, doch zwei Radio-Sender holten die verstaubten Country-Musik-Perlen wieder raus und über die sozialen Medien entstand schnell ein Hype – mit dem Ergebnis, dass Dalys Song „Hit it hard“ auf einmal äußerst beliebt war.

The Show must go John

Er war sogar so beliebt, dass sich einer der Radio-Sender überlegte, John Daly seine eigene Show zu geben. Und weil es so wunderbar passt, wurde gleich der Name mit übernommen. „Hit it hard“ mit John Daly ging dieser Tage das erste Mal bei SiriusXM auf Sendung, und zwar mit einer Liebeserklärung an Tiger Woods. „Er hat letztes Jahr fünf Turniere gewonnen“ beginnt Daly, und dass es nur zu verständlich sei, dass dieses Jahr keines dazu kam, bei der Verletzungsmisere. Daly selber sei in sieben Jahren zwölfmal operiert worden, und „you can’t hit it hard“, man könne den Ball nicht hart schlagen, wenn man von Verletzungen geplagt ist.

Doch John Daly ist sicher, 2015 wird das Jahr Tiger Woods‘ –  „unless John Daly comes around and kicks his butt!“ Die Übersetzung sparen wir uns an dieser Stelle und hoffen stattdessen, dass es 2015 mindestens genauso gut weiter geht für „Long John“, wie zuletzt.

Mehr zum Thema Golf-Stars:

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News