Jin Jeong gewinnt ISPS Handa Perth International
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Jin Jeong gewinnt ISPS Handa Perth International

Newcomer Jin Jeong siegt im Stechen gegen Ross Fisher und sichert sich so seinen ersten Sieg auf der European Tour.

Der Newcomer Jin Jeong sichert sich mit seinem Sieg in Perth seinen ersten Titel auf der European Tour. (Foto: Getty Images)

Die ISPS Handa Perth International hatte in diesem Jahr so einige Überraschungen parat. So sorgten gleich mehrere No-Name-Spieler für Aufsehen und spielten sich wie aus dem nichts in die Top Ten des Leaderboards. Der Newcomer Brody Ninyette ging als Führender in den Finaltag und belegte am Ende einen guten dritten Platz. Der Koreaner Jin Jeong konnte sich nach 18 Löchern im Stechen gegen den Engländer Ross Fisher durchsetzen und den Titel der ISPS Handa Perth International mit nachhause nehmen.

Newcomer Jeong siegt im Stechen gegen Fisher

Auch für eingeschweißte Golf-Fans gab es bei der ISPS Handa Perth International ein paar unbekannte Gesichter, die plötzlich ganz oben mitspielten. Ging am Vortag noch der No-Name Brody Ninyette in Führung, so sorgte am Finaltag einer seiner Direktverfolger für Aufsehen, der bis dato definitiv nicht als heißgehandelter Titelkandidat galt: Der 23-Jährige Jin Jeong startete die Finalrunde am Lake Karrinyup zunächst unglücklicher denn je: Ganze vier Putts benötigte die ehemalige Nummer eins der Amateure um die Kugel im Loch zu versenken und notierte schließlich einen Doppel-Bogey auf seiner Scorekarte. Dadurch vergrößerte sich der Abstand auf den ersten Platz schlagartig, hatte er zu Beginn des letzten Tages doch nur einen Schlag Rückstand auf seinen Newcomer-Kollegen Brody Ninyette gehabt. Nach Ausgleich seines Patzers mit zwei Birdies auf der Front Nine und drei weiteren Schlaggewinnen auf der Back Nine, zog der Koreaner nach 18 Löchern mit dem Engländer Ross Fisher ins Stechen. Jin Jeong setzte sich am Ende gegen den Ryder Cup-Champion durch und sicherte sich so seinen ersten Sieg auf der European Tour und somit größten Triumph seiner bisherigen Karriere. Ross Fisher zog bis jetzt drei Mal in ein Stechen mit einem Direktkonkurrenten und verlor jedes Einzelne.

Brody Ninyette hingegen, verlor an Loch 13 mit einem Bogey seine Konstanz und musste bis zum Ende der Finalrunde noch zwei weitere Schlagverluste hinnehmen. Er teilt sich mit dem Engländer Danny Willett und Dimitrios Papadatos aus Australien den dritten Platz (-8).

Das Leaderboard gibt es hier!


Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Sichere Dir 4x2 Freikarten für die Rheingolf 2019 in Düsseldorf

Gewinne 4x2 Freikarten für die Rheingolf in Düsseldorf und sei als einer von 17.000 Besuchern, bei der 21. Auflage dieses Events, dabei.

Mit der Allianz auf den Old Course in St Andrews

Die Allianz macht's möglich: Sichere Dir die einmalige Chance auf eine Tee Time für zwei Personen im "Home of Golf".

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab