Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Jamie Donaldson – Einer von der Insel

25. Aug 2014
Jamie Donaldson freut sich auf seinen ersten Ryder Cup (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Als Waliser müsste Donaldson auch mit einem Platz im schottischen Inland gut zurecht kommen. Starke Leistungen auf der Tour brachten ihn nach Gleneagles.

In den letzten drei Jahren hat Jamie Donaldson die Zügel auf der European Tour noch einmal angezogen und sich mit drei Siegen und konstanten Leistungen für den Ryder Cup in Gleneagles qualifiziert. Donaldson gilt als ruhiger und besonnener Vertreter seiner Zunft und überträgt diese Eigenschaften auf sein Spiel. Obwohl er seit 14 Jahren Golfprofi ist, nimmt er in Gleneagles zum ersten Mal an einem Ryder Cup teil. In seinen ersten Jahren startete Jamie Donaldson auf der Challenge Tour durch und konnte 2001 die BMW Russian Open und den Telia Grand Prix gewinnen.

Rückenprobleme auf der European Tour

Nach dieser starken Saison wollte der Waliser seine ersten Erfolge auf der European Tour feiern. Die ersten beiden Jahre beendete er im Mittelfeld der European Order of Merit, also der Geldrangliste der European Tour. Im Jahr 2004 hatte er allerdings mit Rückenproblemen, die ihn letztlich die Spielberechtigung auf der Tour kosteten, zu kämpfen. Erst 2007 feierte er mit einem erneuten Sieg auf der Challenge Tour seine Rückkehr ins Profilager.


Erster großer Erfolg bei der Irish Open

Mitte 2012 fuhr Jamie Donaldson seinen ersten European-Tour-Sieg ein. Bei der Irish Open im Royal Portrush Golf Club zeigte der Waliser eine starke Leistung und feierte mit einem Vorsprung von vier Schlägen vor dem Spanier Cabrera-Bello seinen ersten großen Triumph. Auch in den Jahren 2013 bei der Abu Dhabi HSBC Golf Championship und 2014 bei der D+D Real Czech Masters folgten weitere Erfolge. In diesem Jahr liegt Jamie Donaldson im Race-to-Dubai auf dem dritten Platz. Ein Beleg für seine konstanten Leistungen in der bisherigen Saison.

Der erste Auftritt beim Ryder Cup

Mit Stephen Gallacher und Victor Dubuisson ist er der dritte Ryder-Cup-Neuling im Bunde des europäischen Teams. Beim Ryder Cup ist die Stimmung eine ganz andere. Der Druck, gerade für Rookies, ist immer sehr groß, da der Fokus der Medien häufig auf ihnen liegt. In gewisser Weise hat Jamie Donaldson Glück, dass in Gleneagles mit Stephen Gallacher auch ein Schotte zum ersten Mal am Ryder Cup teilnehmen wird.

Jan-Henrik Schwarz

Jan-Henrik Schwarz - Freier Autor für Golf Post

Jan-Henrik ist seit vier Jahren begeisterter Golfer und freut sich als Hamburger die vielen noch unbekannten Golfplätze in Deutschland zu erkunden. Sein aktuelles Handicap liegt bei 11,8. Das Trainingspensum wird allerdings weiter angezogen, um noch einstellig zu werden.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Jan-Henrik Schwarz

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News